Theater Rote Bühne Nürnberg

Theater Rote Bühne - Nürnbergs gemütlichstes Kleinkunsttheater

Mark Zimmermann

Erstellt | Geändert

Von Sanduhr-Figuren und körperbetontem Postfeminismus

Berlin - an welche Stadt in Deutschland sollte man sonst denken, wenn man sich Geschichten der wilden und Goldenen 20er Jahre erzählt? Wenn es nach Julia Kempken geht, ist die Antwort klar: Nürnberg!

 

"Man wird es kaum glauben, aber das Nachtleben hier war einmal recht legendär."

Theater Rote Bühne Theaterball

 

Kulturverein rote Bühne
Kabarett
Improvisationstheater
Burlesque

Von Sanduhr-Figuren und körperbetontem Postfeminismus

Die Stadt besaß sogar ein Varieté Theater namens Apollo, mit sagenhaften 2400 Sitzplätzen.“ Künstler aus aller Welt seien seit 1898 nach Nürnberg in Europas größtes Revue-Etablissement gepilgert, darunter auch die berühmt-berüchtigte Josephine Baker. Bahnbrechend sei Emil Meßthalers „Intimes Theater“ gewesen, wo auch die Uraufführung von Wedekinds skandalträchtiger „Büchse der Pandora“ stattgefunden habe. „Eine spannende Zeit“, so schwärmt die Intendantin des Theaters rote Bühne, „eine bewegende Epoche, die wir hier in Nürnberg anschaulich auf die Bühne bringen wollen.“

 

schwere Zeiten für Kleinkunstbühnen

 

 

Kurze Reportage des Bayerischen Fernsehens 2014 über schwere Zeiten für Kleinkunstbühnen in und um Nürnberg, v.a. über Julia Kempkens Rote Bühne, mit einigen Szenen auf und hinter der Bühne mit dem Rote Bühne Burlesque Ensemble.

„Je erotischer du dich fühlst, desto mehr Erotik strahlst du aus“

Die in Tanz, Gesang und Schauspiel ausgebildete Theatermacherin schreibt nicht nur viele der aufgeführten Stücke, sondern steht auch selbst auf der Bühne, nicht selten als Burlesque-Tänzerin. „Burlesque - das ist körperbetonter Postfeminismus“, sagt Kempken und lacht. „Ein sehr reflektiertes Genre, alles andere als schmuddelig, sondern sehr stilbewusst: immer provokant und parodiert.“ Erst spät sei sie auf diese tänzerische Ausdrucksform gestoßen. Eine Kollegin wollte in der von Kempken 2006 gegründeten roten Bühne diesen „anspruchsvollen Striptease“ zur Aufführung bringen, worauf Julia Kempken zunächst abgewinkt habe. Erst nach einer Weile habe sie grünes Licht gegeben. „Ich habe Darbietungen von Dita von Teese gesehen, habe mich eingehender mit der Materie beschäftigt und bin zu dem Schluss gekommen, dass Nürnberg eine Burlesque-Show verdient hat.“ Dass sie selbst auch mitwirken soll, war da noch nicht ausgemacht. „Aber ich habe mich erinnert, dass ich in meiner Zeit als Straßen- und Steptänzerin mit meinem Kollegen Oliver Tissot ähnliche Performances präsentiert habe, das heißt: ich habe mich meiner Kleider entledigt, wenn auch freilich nicht ganz.“ Bei Burlesque falle eben auch noch der BH. Aber ihr gefalle diese erotische Ausdrucksform, die immer auf hohem Niveau stattfinde. „Sex sells“, sagt Kempken, „und warum denn auch nicht?“ Solange die Erotik über eine selbstbewusste Einstellung transportiert werde. Und seiner selbst bewusst ist das ganze Konzept. Der Rahmen im Theater rote Bühne stimmt, der Spielplan und die ausgedachten Plots überzeugen. Alle Kostüme sind in Handarbeit gefertigt, „jedes ein Unikat“, für sich genommen liebreizende Geschöpfe, wie auch die Tänzerinnen, die in ihren Dessous und Corsagen attraktive „Sanduhrenfiguren“ verkörpern.    

 

Mehr als Burlesque

Der Kulturverein Rote Bühne e.V. zeigt neben Burlesque Shows auch Kabarettauftritte und Eigenproduktionen.

Irritierender, spannender Abend

Doch das Nürnberger Theater Rote Bühne ist nicht nur Burlesque-Show. „Wir zeigen etwa 60 Vorstellungen pro Saison. Darunter finden sich auch Kabarettauftritte, Improvisationstheater und Live-Musik.“ Eigenproduktionen wie "Das Cabinet des Dr. Schmidt - Eine wilde Reise in das Nürnberg der 20er Jahre“ seien beliebte Formate, Stadtgeschichte mit der Musik der damaligen Zeit in Einklang zu bringen. Stücke wie „Die Blechtänzerin“ oder „Die große Kempinsky Abschieds-Revue“ beschäftigen sich mit der Zeit ab 1933. „Was ist mit all den Varietékünstlern, die in den 20ern das Publikum begeistert haben, passiert?“ Konspirative Clubs, in denen noch immer, wenn auch weitaus vorsichtiger, Kabarett und freizügiger Tanz stattfanden, wurden in jener Zeit zur Heimstätte für viele Freiheitsliebende. „Wir wollen, dass unsere Gäste in die jeweilige Epoche abtauchen. Wir wollen Geschichte, so weit möglich, erfahrbar machen. Unsere Abschieds-Revue wird zum Beispiel in einem Keller unter den Blechspielwarenwerken dargeboten. Kabarett und Regimekritisches aus dem Untergrund sozusagen, alles Undercover, damit die Nazis nicht hellhörig werden. Unser Gäste werden abgefangen, von einem Mitarbeiter auf Verschwiegenheit und Zuverlässigkeit abgeklopft und dann erst durch den Lastenaufzug in den Keller begleitet. Ein irritierender, spannender Auftakt und Abend, der auch nachdenklich stimmen soll.“

 

A Night at the Cotton Club

 

Videomitschnitt der Eigenproduktion des Theaters rote Bühne Julia Kempinsky & ihre Jazz Rebels: A Night at the Cotton Club Eine Revue mit 10-köpfigem Orchester und Titeln aus den 1920er- bis 1930er-Jahren. Ein Abend mit traditionellem Jazz, Steptanz, Charleston. Performter Titel: Yes Sir, that's my Baby (1925)

5Fragen an Julia Kempken, Intendantin der Roten Bühne

1.

Frau Kempken, bitte stellen Sie sich kurz vor.

Mein Name ist Julia Kempken. Seit meiner Ausbildung in Gesang, Schauspiel rund Tanz bin ich seit 1987 als Künstlerin in Nürnberg tätig. Ab 2006 als Burlesque-Performerin im eigenen Theater rote Bühne.  

 

2.

Frau Kempken, was ist für Sie „Burlesque“?

Burlesque ist körperbetonter Postfeminismus, dargeboten auf höchstem tänzerischen Niveau“

 

3.

Was bietet das Theater rote Bühne?

Seit 2006 Burlesque- und Boylesque-Shows, Kabarettabende, Live-Musik und viele Theater-Eigenproduktionen. Das Theater in den ehemaligen Blechspielwarenwerken ist eine Kleinkunstbühne mit 120 Plätzen und präsentiert 60 Vorstellungen im Jahr.

 

4.

Was müssen Interessierte tun, wenn sie selbst Burlesque-Tänzerin werden möchten? -

Die rote Bühne bietet wunderbare Workshops und Kurse an, die auch von aktuellen Tänzerinnen wie Sweet Chili und Koko la Douce geführt werden. Diesbezüglich gibt es unter den Frauen eine große Nachfrage.

 

5.

„For ladies only?“ Gibt es auch Angebote für Männer?

Es gab einmal einen Workshop mit einem Theaterpädagogen und mir. Gemeinsam haben wir Nummern erarbeitet, die auch zur Aufführung kamen. Leider gab es in der Folge zu wenige Anmeldungen. Für die Zukunft wünsche ich mir natürlich, dass im wahrsten Sinne des Wortes wieder etwas mehr Bewegung hineinkommt.

 

Highlights

Theater Rote Bühne Julia Kempken
Julia Kempken vom Theater Rote Bühne
  1. Vielfalt im Theater

    Ca. 60 Vorstellungen werden pro Saison gezeigt, von Burlesque über Kabarett und Improvisationstheater bis zu aufwendigen Eigenproduktionen.

  2. Die Goldenen 20er Jahre

    Eine spannende undbewegende Epoche, anschaulich auf die Bühne gebracht.

  3. Kostümball auf der Mississippi Queen

    Der alljährliche Kostümball auf dem Schaufeldampfer im Nürnberger Hafen ist ein rauschendes Fest mit bis zu 300 Gästen.

Podcast: Interview mit Julia Kempken Theater Rote Bühne - Nürnberg's gemütlichstes Kleinkunsttheater

Phantasie und Detailverliebtheit des Publikums

„Ursprünglich wollte ich den schwarzen Jazz nach Franken bringen“, sagt Julia Kempken - und es ist ihr gelungen. Shows wie der „Stompin’ at the Cotton Club“, in dem Kempkens Alter Ego Julia Kempinsky mit den Jazz Rebels auftritt und Geschichten von ihren Reisen nach New York und fiktiven Treffen mit Duke Ellington zum Besten gibt, sowie der alljährliche Kostümball auf der Mississippi Queen, einem Schaufeldampfer am Nürnberger Hafen, sind beeindruckende Beweise. Bis zu 300 Gäste besuchen den Ball, etwa 50 Künstler unterhalten das Publikum. „Alle sind verkleidet. Es herrscht kein bestimmter Dresscode, aber der Stil der 20er bis 50er Jahre muss gefeiert werden.“ Absolutes Highlight des Balls? Julia Kempken: „Ich denke, es ist das Gesamtensemble. Jeder einzelne trägt dazu bei, dass es ein rauschendes Fest wird, das noch lange nachhallt ... die Gäste selbst sind das Highlight. Immer wieder verblüfft bin ich von der Phantasie unseres Publikums und der Detailverliebtheit ihrer zur Schau getragenen Kostüme.“

 

So kommen Sie zum Theater Rote Bühne in Nürnberg

Fragen an den Kulturverein Rote Bühne e.V.

Bei mit * markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Mark Zimmermann

Erstellt | Geändert

Mark Zimmermann ist Gründer von Bayern-online.de

Interview: Mark Zimmermann
Text: René Becher
Produktion: Birgit Tauscher