Buchtipps für Fichtelgebirge

Mark Zimmermann

Erstellt | Geändert

Fichtelgebirge als Urlaubsregion - hier dürfen Bücher nicht fehlen. Auf dieser Seite finden Sie unsere Buchtipps für Fichtelgebirge. Egal ob Reiseführer oder Regionalkrimi.

Regionale Krimis aus Fichtelgebirge

Der Reiter ohne Kopf

Der Reiter ohne Kopf

Wenn der Herbst Einzug hält in Fichtelgebirge und Frankenwald, die Bäume ihre Blätter erst in bunten Farben erstrahlen lassen, ehe sie leblos zu Boden sinken und das Nebelgespinst sich aus den Wäldern wagt, beginnt die Zeit des Jahres, in der der Aberglauben besonders stark um sich greift. Im steten Zeitenlauf, dem das alte Jahr zum Opfer fallen würde, ehe das neue beginnen konnte, zogen sich, ähnlich der Natur, auch die Menschen in eine scheinbar harrende Stimmung zurück. Regelmäßig traf man sich während der dunklen Monate in den Schenken oder privaten Wohnstuben, um beim flackernden Schein des Feuers den alten Erzählungen zu lauschen, die seit Generationen weitergegeben worden waren und von unheimlichen Begebenheiten berichteten und tiefen Blick in die Kultur und Geschichte der Region.
Hier können Sie das Buch kaufen

Epprechtstein

Epprechtstein von  Matthias W. Seidel

Der Herbst hält Einzug im Fichtelgebirge. Für Hanns ist dies die schönste Zeit des Jahres. Seit den frühen Morgenstunden ist er auf Schwammerl-Tour, doch was er heute hoch oben auf dem Epprechtstein vorfindet, lässt seinen Sinn für die Schönheiten der Natur für immer verblassen. Während Kommissar  Hager völlig im Dunkeln tappt, erreicht den Archäologen und Mystiker  Martin  Streitberg eine ungewöhnliche Bitte ...
Hier können Sie das Buch kaufen


Autorenportrait

Matthias W. Seidel, Jahrgang 1965, schreibt seit seinem 18. Lebensjahr  Kurzgeschichten und Erzählungen. Nach dem Studium der Sozialpädagogik und diversen Tätigkeiten in der freien Wohlfahrtspflege widmet er sich nun ganz seiner Familie und der Schriftstellerei.

Tod im Fichtelgebirge

Tod im Fichtelgebirge von Jacqueline Lochmüller

An einem herrlichen Sommertag verschwinden zwei kleine Mädchen spurlos. Trotz fieberhafter Suche finden Kommissarin  Kristina  Herbich und ihr Kollege Breuer keinen Hinweis auf die Kinder. Zur selben Zeit werden in Bayreuth immer wieder junge Männer als vermisst gemeldet. Während die Polizei auf Hochtouren arbeitet, taucht im Wald von Bad  Berneck eine verwirrte junge Frau auf, halb nackt und in Panik. Wie hängen all diese Fälle zusammen? Herbich und Breuer läuft gnadenlos die Zeit davon ...


Hier können Sie das Buch kaufen


Autorenportrait

Jacqueline  Lochmüller, 1965 in Bayreuth geboren, arbeitet seit 2008 als Autorin. Sie schreibt Krimis, Thriller, erotische Bücher, Kurzgeschichten und Heftromane, teilweise unter Pseudonym. Jacqueline Lochmüller hat zwei erwachsene Töchter.

Waldsteinnebel

Waldsteinnebel von Adrian Roßner

Der junge Lehrer Ralf  Benz kam eigentlich nur aufgrund der besseren Berufschancen nach Bayern, muss jedoch schon bald einsehen, dass in all jenen Klischees, die er als gebürtiger Hamburger vom Süden Deutschlands gehört hatte, tatsächlich ein Stückchen Wahrheit zu finden ist: Schnell sieht er sich mit unverständlichen Bräuchen aber auch mit dem berühmten Dorf-Klatsch konfrontiert. Als er jedoch das 150 Jahre alte Tagebuch eines jungen Mädchens entdeckt, das ein grausames Geheimnis offenbart, ist sein Interesse geweckt. Zusammen mit einer neugewonnenen Freundin taucht er immer tiefer ein in die Geschichte und die Mythen der Region, die ihn auf die Spur eines Verbrechens führen, für das manche auch heute noch zu töten bereit sind.
Hier können Sie das Buch kaufen


Autorenportrait

Jahrgang 1991, hat Anglistik und Geschichte in Bayreuth studiert. Schon seit seinem sechzehnten Lebensjahr ist er in der Heimatforschung des Fichtelgebirges aktiv und hat seitdem mehrere Publikationen vorgelegt, die sich mit der regionalen Geschichte ebenso befassen wie mit lokalen Bräuchen und Sagen. Mittlerweile ist er als Referent fur Heimat- und Brauchtumspflege beim Fichtelgebirgsverein und als bestellter Kreisarchivpfleger des Landkreises   Hof aktiv. Die Ergebnisse seiner Forschungen präsentiert er einem breiten Publikum in Form von Vorträgen und Führungen. Mit „Waldsteinnebel“ legt er nun seinen ersten Roman vor.

Reiseführer für Fichtelgebirge

111 Orte im Fichtelgebirge, die man gesehen haben muss

111 Orte im Fichtelgebirge, die man gesehen haben muss von  Bernd Schinner und René Rabenbauer

Die sprichwörtlich steinreiche Ecke Bayerns – so wird das kleine hufeisenförmige Fichtelgebirge in Nordostbayern zusammen mit dem benachbarten Steinwald oft bezeichnet. Und es stimmt! Jahrhundertelang wurden die Bodenschätze der sehr rauen Naturlandschaft gehoben und mit viel handwerklichem Know‑how veredelt. Die Erzeugnisse aus Textil, Holz, Stein, Glas und Porzellan waren für lange Zeit Exportschlager. Vom Strukturwandel nach der Wende arg gebeutelt erfreut sich das Fichtelgebirge heute geradezu einer Renaissance. Lassen Sie sich an 111 ungewöhnliche sowohl historische als auch aktuelle Orte entführen und tauchen Sie ein in die landschaftliche und kulturelle Vielfalt einer Region, die ihre Traditionen selbstbewusst lebt.
Hier können Sie das Buch kaufen


Autorenportrait

Bernd  Schinner, geboren 1979 in Bayreuth, ist im Fichtelgebirge aufgewachsen und kennt die Region wie seine Rucksacktasche. Er studierte Germanistik sowie Geografie und lebt mit seiner Familie in München, wo er an einem Gymnasium unterrichtet.

René  Rabenbauer, geboren und aufgewachsen im oberfränkischen Marktredwitz, machte inspiriert von seiner Mutter, einer Fotografin, die ersten Bilder bereits als Kind mit einer Agfa  Optima. Daher ist der Fotograf auch heute gerne einmal mit einer klassischen Kamera mit Rollfilm unterwegs und arbeitet derzeit in Konstanz am Bodensee.

FICHTELGEBIRGE Mit Bayreuth, Kulmbach, Hof und Steinwald

FICHTELGEBIRGE Mit Bayreuth, Kulmbach, Hof und Steinwald von Gernot Messarius

Das Fichtelgebirge im nordöstlichen Bayern ist ein ideales Reiseziel für Naturliebhaber, Wanderer und Wintersportler, das touristische Angebot lässt keine Wünsche offen.

Die Region um Schneeberg und Ochsenkopf ist auch das Quellgebiet von Main, Eger, Naab und Saale und bietet nicht nur Gipfelstürmern, sondern auch Radfahrern und Spaziergängern zahlreiche schöne Wege entlang der Flüsse.

Viele historische Orte sowie zahlreiche Burgen und Schlösser garantieren einen abwechslungsreichen Urlaub.

Hier können Sie das Buch kaufen


Autorenportrait

Gernot  Messarius, geboren in Hamburg und aufgewachsen in Berlin, verbrachte schon die Kindheit häufig im Fichtelgebirge. Später führten ihn auch berufliche Aufgaben als Verlagskaufmann und Reisejournalist in die Region. Auf vielen Wanderungen entdeckte er den Reiz der Landschaft immer wieder neu.

Seine Reiseführer über die benachbarten Gebiete Fränkische  Schweiz, Oberpfalz und Bayerischer  Wald sind in vielen Auflagen verbreitet.

Zeit zum Wandern Frankenwald Fichtelgebirge

Zeit zum Wandern Frankenwald Fichtelgebirge von Benedikt Grimmler

40 ausgewählte und aussichtsreiche Touren für jeden Anspruch. 5 x 5-Top-Touren führen Sie zu den stillsten Wegen, tollsten Aussichten und leckersten Hütten. GPS-Tracks zu allen Touren zum Download und die Faltkarte zum Herausnehmen erleichtern die Planung und die Orientierung auf der Tour. Mit vielen Tipps für Pfade abseits des Trubels, gemütlichen Einkehr- und erfrischende Bademöglichkeiten. Ganz klassische Gebiete zum Wandern sind die beiden Mittelgebirge und Naturparks  Frankenwald und Fichtelgebirge. Ihre Wege führen durch urige Täler, idyllische Dörfer, dichte Wälder und Hochebenen mit toller Fernsicht. Dieser Wanderführer versammelt 40 abwechslungsreiche Touren von der Fränkischen Alb über das Obermaintal und das Coburger Land bis zum Fichtelgebirge, mal anspruchsvoll, mal familientauglich und immer sorgfältig beschrieben.

Hier können Sie das Buch kaufen

 

Ihr Buchtipp Feedback

Mark Zimmermann

Mark Zimmermann ist Gründer von Bayern-online.de und schreibt das Blog Quergereist.de

Als Leseratte bin ich für die Rubrik Bücher zuständig. Ich liebe Regionalkrimis und Reiseführer.

Sie haben einen Buchtipp für uns?

Es fehlt ein wichtiges regionales Buch? Ihr regionaler Lieblingskrimi? Ihr Reiseführer oder sonst ein regionaler Titel? Schreiben Sie mir.

Der Datenschutztext, evtl mit Link zur Datenschutzerklärung / Opt-In.

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden.

Mark Zimmermann

Erstellt | Geändert

Mark Zimmermann ist Gründer von Bayern-online.de und schreibt das Blog Quergereist.de

Mark Zimmermann hat als Leseratte viele Bücher über Bayreuth gelesen und gibt hier seine Tipps.