Musica Bayreuth 20/21

Erstellt | Geändert

Auch die Musica Bayreuth 2020 bleibt von Corona nicht verschont und kann in diesem Jahr nicht wie geplant stattfinden.

Wir sind der Meinung, dass das Live-Erlebnis in einem Raum wie dem Markgräflichen Opernhaus oder der Panzerhalle ein entscheidender Teil der Gesamtwahrnehmung von Musik ist - auch für die ausführenden Musiker und Sänger. Deswegen folgen wir der Devise:

Lieber verschieben, als ausfallen lassen:

Die Konzerte und Opern der Musica Bayreuth 2020 werden teilweise in den Herbst 2020 verlegt, teilweise in die Saison 2021.

Tickets behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin. Wer zum neuen Termin absolut nicht kann, erhält ein Guthaben für die neue Saison oder ein anderes Konzert im Herbst. Nur das Konzert mit Jean Rondeau (12.6.2020) muss ersatzlos ausfallen.

Herbst 2020

Rudolf Buchbinder mit den Beethoven-Kavierkonzerten und den Bamberger Symphonikern, das Lukas Consort, Monteverdis Krönung der Poppea, Dorothee Oberlinger mit Adin Karamazov, Juliane Banse und das Tschechische Nonett sowie die German Gents freuen sich, im September und Oktober 2020 aufzutreten - wie auch das Kaiser-Quartett zur Klassik-Lounge im Goldenen Anker und Bidla Buh in der Panzerhalle.

Saison 2021

Die Telemann-Oper Pastorelle en musique, die Sturmmusiken mit L'arte del mondo, die Tanzshow mit Schülerkonzert Beethoven The Next Level, die Soiree mit der Accademia di Monaco und die Musikalische Spazierfahrt nach Kulmbach finden in der Musica-Saison 2021 einen neuen Platz.

Details zu Verlegungen und Modalitäten sind auf der Webseite der Musica Bayreuth www.musica-bayreuth.de zu finden.

Erstellt | Geändert