Kulturkiosk in der Wilhelminenaue

Kulturkiosk an der Seebühne - Bayreuths führende Strandbude

Mark Zimmermann

Erstellt | Geändert

„Das hier ist mit Abstand einer der schönsten Plätze in Bayreuth, ganz besonders dann, wenn die Sonne langsam untergeht“, sagt Coco Sturm, der gemeinsam mit Ulla Preiß den Kulturkiosk betreibt, ein „Relikt“ der Landesgartenschau, die Sturm 2016 als Kulturbeauftragter betreut hat. An der in der Wilhelminenaue bewirtschafteten Bude, die nicht weit von der großen Seebühne liegt, gibt es zudem einen Biergarten sowie seit vergangenem Jahr ein beheiztes Winterzelt.  

 

Kultur in der Wilhelminenaue

Wilhelminenaue Bayreuth
Wilhelminenaue Bayreuth

Kulturkiosk
"Zur Seebühne"

Sundowner
Biergarten
Kultur

 

„Ort des Friedens und der Schönheit“

„Ostseefeeling kommt auf“, sagt Sturm, „und die Palmen in der Sonne sorgen zusätzlich für ein mediterranes Ambiente.“ Als die Landesgartenschau am 9. Oktober 2016 ihre Pforten schloss, habe Sturm „einfach nicht einsehen“ wollen, dass dieses Ende ein endgültiges sein müsse. Dieser „Ort des Friedens und der Schönheit“ sollte nach seinem Befinden auch in Zukunft ein Besuchermagnet bleiben. „Da gab es die Seebühne, und nicht zuletzt den Kiosk. Ich habe bei der Stadt meine Übernahme angeboten und ein Konzept vorgelegt.“ Sturm, der eigentlich als Rechtsanwalt tätig ist, ist kein Unbekannter im Kulturbetrieb. Der ehemalige Popularmusikbeauftragte des Bezirks Oberfranken, Mitbegründer des Vocalensembles Six Pack und langjährige Bassist der Gothic-Band Goethes Erben (um nur einige wenige Stationen zu nennen), weiß, wo die Musik spielt. Sofort habe er sich an die Arbeit gemacht, wollte das ehemalige Gelände der Landesgartenschau „weiter leben und wachsen“ lassen. Bereits ein paar Monate nach der Schließung der Gartenschau wurde ein kleines „Kulturkioskfestival“ mit viel Musik abgehalten. Seither gab es regelmäßige Events, darunter das Bayreuther Seefestival und nicht zu vergessen das ehemalige Stadtteilfest „St. Georgen swingt“.

 

Kultur am Kiosk - Live-Musik ab dem 15. Juni 2020

Cornelius Sturm vom Kulturkiosk und Michael Angerer, Geschäftsführer der Veranstaltungsagentur Nord-Süd-Programm,  haben eine Reihe von Live-Konzerten am Kulturkiosk organisiert. Pro Konzert gibt es 100 Eintrittskarten und naürlich gilt im bestuhlten Konzertbereich Maskenpflicht.

Auf diese Künstler können wir uns freuen:

Montag, 15. Juni:  Andreas Kümmert, Beginn: 19:00 Uhr
Mittwoch, 17. Juni: Pino Barone, Beginn: 19:30 Uhr
Freitag, 19. Juni: Ö-Drei, Beginn 19:30 Uhr
Sonntag, 21.Juni: Play Again Sam: Beginn: 16:00 Uhr
Mittwoch, 24.Juni: Frank Sinatra Story by Jens Sörensen, Beginn: 19:30 Uhr
Freitag, 26.Juni: Brassbound Rockets, Beginn 19:30 Uhr
Sonntag, 28.Juni: Stece McGee, Beginn: 16:00 Uhr
Mittwoch, 01.Juli: Heinzo AG, Beginn: 19:30 Uhr
Sonntag, 05.Juli: Sebbo And The Washboardbellies, Beginn: 16:00 Uhr
Mittwoch, 08.Juli: Blechboxx und Reinhold Hartmann, Beginn: 19:30 Uhr
Freitag, 10.Juli: Carlos-Santana-Tribute-Band, Beginn: 19:30 Uhr
Samstag, 11.Juli: The Silhouettes, Beginn: 19:30 Uhr

 

5Fragen an Cornelius Sturm

1.

Wie kam es zum Kulturkiosk?

Nach dem Ende der Bayreuther Landesgartenschau stellte sich für mich die Frage nach der weiteren Verwendung des Areals. Auch die Stadt zweifelte nicht daran, dass Seebühne und Kiosk weiterhin bespielt werden sollten.

 

2.

Welche kulturellen Veranstaltungen finden vor Ort statt?

Auf der Seebühne gibt es seit 2016 Open Airs, am Kiosk selbst können und werden auch kleinere Konzerte, Lesungen, Theaterstücke abgehalten. Dank des Biergartens und unserem Winterzelt ist ab sofort ganzjährig was los.

3.

Wie viel Eintritt wird erhoben?

Unsere Events sind in der Regel kostenlos, allerdings sind Spenden für die Künstler immer gern gesehen.

4.

Wie kommen Sie als Rechtsanwalt zur Kultur?

Seit ich denken kann, bin ich am kulturellen Geschehen interessiert. Ich bin selbst Musiker.

5.

Was erwartet das Publikum im nächsten Jahr auf der Seebühne?

Hans Söllner & Bayaman'Sissdem und Helge Schneider

Sixpack auf der Seebühne beim Kulturkiosk

 

 

Das  Konzert von Sixpack bei der Landesgartenschau 2016 in der Wilhelminenaue war einer der Höhepunkte auf der Seebühne.

Highlights

Kulturkiosk - Cornelius Sturm
Kulturkiosk - Cornelius Sturm
  1. Sonnenuntergang

    Hier kann man den wohl schönsten und spätesten Sonnenuntergang Bayreuths genießen.

  2. Events

    Es finden regelmäßig Live-Konzerte und auch größere Veranstaltungen statt, wie z.B. das Stadtteilfest "St. Georgen swingt".

  3. Biergarten und beheiztes Winterzelt

    Unabhängig von Jahreszeit und Wetter kann man am Kulturkiosk entspannen und die Seele baumeln lassen.

Podcast mit Cornelius Sturm: Kulturkiosk an der Seebühne - Bayreuths führende Strandbude

Eingrooven und die Location solide aufbauen

Vielleicht werde es in Zukunft auch mal ein paar kommerzielle Konzertabende geben - „wenn das Projekt sich noch mehr eingegroovt hat“, so Sturm: „Unsere Shows allerdings sind gratis. Spenden für die Künstler als Zeichen der Wertschätzung dagegen sind natürlich immer willkommen.“ Damit der Veranstaltungsort nicht nur ein Sommerspielort bleibe, habe man 2018 auch einen „Wintergarten am Kulturkiosk“ errichtet. Lesungen, Konzerte, Theateraufführungen und vieles mehr solle die Herzen der Besucher erwärmen. „Was im Sommer der Sonnenuntergang ist, ist im Winter vielleicht das Feuerwerk unserer großen Silvesterparty“, sagt Sturm, „auf dem Hügel mit Blick auf das weite Feld bietet sich auch ein herrliches Leucht- und Raketenpanorama.“ Von Zündeleien im Landschaftsschutzgebiet sollen die Besucher aber Abstand nehmen: „Alles zum Wohle der Wilhelminenaue“.   

 

So kommen Sie zum Kulturkiosk

Fragen an den Kulturkiosk

Bei mit * markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Mark Zimmermann

Erstellt | Geändert

Mark Zimmermann ist Gründer von Bayern-online.de

Interview: Mark Zimmermann
Text: René Becher
Produktion: Birgit Tauscher