Buchtipps für das Allgäu

Buchtipps für das Allgäu

Mark Zimmermann

Erstellt | Geändert

Das Allgäu als Urlaubsregion - Ihnen dürfen interessante und informative Bücher über das Allgäu nicht fehlen. Auf dieser Seite finden Sie die Auswahl unserer Redaktion, die Ihnen dabei helfen kann,  das Allgäu besser kennen zu lernen. Weitere Buchtipps finden Sie am Ende der Seite für die einzelnen Regionen.
Verfügbar sind Buchtipps für Regionalkrimis, regionale Reiseführer, regionale Geschichte sowie Kochbücher mit Spezialitäten des Allgäus.

Reiseführer für das Allgäu

111 Orte im Allgäu, die man gesehen haben muss

111 Orte im Allgäu, die man gesehen haben muss - ein Buch von Cornelia Ziegler

Eine Burg, die auch Orden sein sollte, der eine Eliteschmiede war, wo Hardy  Krüger erzogen wurde. Ein Hotel mit einem Museum, in dem die Sauna in einem Ei ist. Ein Museum voller Kutschen,  verwinkelt und verwunschen, kauziger geht nimmer. Ein Gedenkstein, der aussieht wie ein Grabstein. Ein Bahnhof, der für Bürgersinn steht. Der Schauplatz von Neuschwanstein III. Tote Bäume und edel gekleidete Gerippe, Huren und Hexen, Second-Hand-Hermeline und abgekupferte Brunnen – das Allgäu, Land des Stinkekäses und der Plüschohrenkühe. Und der Einkaufszentren.
Ungewöhnliche, skurrile Geschichten, die Cornelia  Ziegler hier aus dem Hut zaubert, in einer wunderbaren Sprache und mit viel Augenzwinkern.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Cornelia Ziegler stammt aus der Region, sie war hier auch einmal Leiterin eines Fremdenverkehrsamtes. Im vorliegenden Buch gibt sie ihre Liebe und Begeisterung für die Gegend und vor allem ihre ganz persönlichen Entdeckungen weiter.

Allgäu

Allgäu von Doris Wiedemann

Das Allgäu gehört zu Recht zu den beliebtesten Reisezielen in Deutschland, denn kaum eine Region bietet eine so große Vielfalt an Landschaften und Kunstschätzen.

Aktivurlauber werden sich beim Wandern, Radeln, Schwimmen, Klettern oder bei einer der zahlreichen Trendsportarten wohlfühlen. Auf kulturinteressierte Reisende warten unzählige Schlösser, Kirchen und Klöster, wobei Neuschwanstein, Kloster  Ottobeuren oder die Wieskirche nur die berühmtesten sind.

Dieser aktuelle Reiseführer gibt eine fundierte Einführung in Geschichte und Kultur des Allgäus und stellt alle Urlaubsmöglichkeiten ausführlich vor, wobei besonderes Augenmerk auf familienfreundlichen Aktivitäten sowie Wandern und Radfahren liegt. Die vielen persönlichen Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Museen, Unterkunft und Gastronomie helfen bei der Orientierung im schier unüberschaubaren Angebot.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Doris  Wiedemann, Jahrgang 1967, ist Diplom Ökonomin und lebt am nordöstlichen Rand des Allgäus. Sie ist seit vielen Jahren journalistisch tätig. Auf zahlreichen ausgedehnten eigenen Reisen hat sie die notwendigen Erfahrungen gesammelt, um ausreichend Orientierung zu bieten und gleichzeitig Raum für eigene Entdeckungen zu lassen.

Allgäu mit Kids

Allgäu mit Kids von Nina Ruhland

Die besten kindgerechten Ausflüge, Erlebnisse und Wanderungen für den Urlaub und die Freizeit. Mit Insider-Tipps von Kindern für Kinder und von Eltern für Eltern und allen Infos für Planung, Anreise, Unterkunft bis zur Detailkarte für den Ausflug. Action, Abenteuer und Familienglück. Dieser Familienfreizeitführer verspricht Vergnügen für Groß und Klein. Ob kulinarisch in der Käseschule, ob actionreich im KletterwaldSöllereck oder beim Canyoning in der Starzlachklamm, ob naturnah bei einer Erlebniswanderung zu den Schlössern  Neuschwanstein und Hohenschwangau oder im Kräutergarten Artemisia. Ein Buch für einen gelungenen Urlaub und eine erlebnisreiche Freizeit.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Nina Ruhland ist Journalistin, Autorin, Bergwanderführerin und International Mountain Leader. Wenn sie mal nicht über die Berge und ihre Bewohner schreibt, wandert sie sicher gerade zu einem Gipfel. Das Allgäu kennt sie daher bestens – besonders schätzt sie dort die Vielfalt an Freizeitaktivitäten, die es für die ganze Familie zu bieten hat. Mit ihrer Familie lebt Nina Ruhland in den Ammergauer Alpen.

Allgäu. Wandern für die Seele

Allgäu. Wandern für die Seele von Barbara Kettl-Römer

Von der Alpenkette über das hügelige Voralpenland bis hinunter ins flache Unterland bietet das Allgäu eine faszinierende Vielfalt, die sich immer wieder neu und eindrucksvoll präsentiert. Barbara Kettl-Römer hat 20 Rundwege erwandert, die auf aussichtsreiche Gipfel, zu idyllischen Seen, an wilden Wassern entlang, durch blühende Wiesen und dichte Wälder führen. Eine gemütliche Einkehr gehört natürlich immer dazu. Einfach wandern und genießen!

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Seit sie 1995 als „Nei’gschmeckte“ (Eingeheiratete) ins Allgäu kam, erkundet und erwandert Barbara Kettl-Römer die Region mit Begeisterung. Ihre Lieblingsorte und Lieblingswanderungen im heiteren Westallgäu, im sanften Unterallgäu und im malerischen Ober- und Ostallgäu teilt sie gerne mit ihren Lesern.

Auf ins Allgäu

Auf ins Allgäu von Willibald Spatz

Das Allgäu, eine der beliebtesten Ferienregionen, bietet nicht nur die bekannten Ausflugsziele wie die pittoresken Altstädte von Füssen, Kempten und Memmingen, sondern auch jede Menge Geheimtipps wie das Kutschenmuseum in Hinterstein. Willibald Spatz zeigt in diesem Band seine persönlichen Lieblingsplätze. Wintererlebnisse finden genauso ihren Platz wie die schönsten Ziele im Sommer. Außerdem stellt er die schönsten Hallenbäder vor, die - nicht nur bei schlechtem Wetter - eine echte Alternative sind.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Willibald  Spatz, Jahrgang 1977, hat in Würzburg Biologie und in München  Kulturkritik studiert. Er lebt in der Nähe seiner Heimatstadt  Augsburg und schreibt als freier Autor unter anderem für das Internet-Portal  nachtkritik.de.

 

Das Allgäu erfahren

Das Allgäu erfahren von Wilfried und Lisa Bahnmüller

Malerische Landschaften und kulturelle Highlights im Allgäu in 30 leichten bis mittelschweren Radtouren entdecken. Mit Zeit für Besichtigungen, Picknicks und authentische Einkehrmöglichkeiten mit Geschichte. Und nicht fehlen dürfen natürlich: praktische Tipps für unterwegs und GPS-Tracks zum Downloaden. Rund 5.600 Quadratkilometer Fläche nimmt das Allgäu ein. Unmöglich, das alles im Detail zu erkunden? Aber einen Versuch ist es wert. Am besten mit dem Fahrrad auf den 30 abwechslungsreichen Tagestouren dieses Fahrradführers: durch die Kulturlandschaften zwischen Bodensee und Füssen, zwischen Mittelschwaben und Kleinwalsertal. Mit vielen Natur- und Kulturhighlights, gelebtem Brauchtum und authentischer Einkehr.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Lisa  Bahnmüller, geboren 1969 in Rosenheim, studierte Fotodesign an der Bayerischen Staatslehranstalt für Fotografie in München. Nach ausgedehnten Reisen, die sie rund um die Welt führten, arbeitet sie gemeinsam mit ihrem Vater als freiberufliche Fotografin und Textautorin für Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen

Das Beste aus dem Allgäu

Das Beste aus dem Allgäu von Marko Roeske, Willibald Spatz und Bernhard Wucherer

Im hohen Süden der Republik kommt man dem Himmel am nächsten. Mediterranes Flair am Bodensee, Alpenromantik an der Grenze zu Österreich und der Geist der freien Reichsstädte im Nordosten formen ein einzigartiges Stück Paradies auf Erden. So vielseitig das Allgäu, so abwechslungsreich sind die Möglichkeiten, den Landstrich zu erleben. Unsere Autoren stellen 114 ausgesuchte Plätze in der Region vor, die zum Staunen, Verweilen und Schlemmen einladen - eben das Beste aus dem himmlischen Allgäu!

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Marko Roeske, gebürtiger Bayerisch-Schwabe, erkundete das Allgäu bereits in jungen Jahren und lebte eine Zeit lang im Ostallgäu. Heute ist er als freier Lektor und Autor in Niederbayern zu Hause.

Willibald  Spatz, Jahrgang 1977, hat in Würzburg Biologie und in München  Kulturkritik studiert. Er lebt in der Nähe seiner Heimatstadt  Augsburg und schreibt als freier Autor unter anderem für das Internet-Portal  nachtkritik.de.

Bernhard Wucherer war 25 Jahre lang Leiter seiner Werbe-, Marketing- und Eventagentur in Oberstaufen im Allgäu, wo der Grafikdesigner unzählige Werbetexte und Presseartikel verfasste. Sein Rüstzeug für das Schreiben von Krimis hat er sich unter anderem als Gerichtsschöffe erworben. Der Autor lebte über 15 Jahre in Belgien, von wo aus es ihn jüngst nach Spanien zog. Zuvor war er zur Recherche für seine historischen Romane in mehreren Ländern auf alten Herrschaftssitzen als Burgmanager, Museumskurator und Eventveranstalter unterwegs. Neben zwei Kultur- und Reiseführern sowie sechs historischen Romanen erschienen im Gmeiner-Verlag bisher zwei Krimis um den kauzigen ostbelgischen Kommissar  Le  Maire.

Einfach glücklich wandern – Allgäu

Einfach glücklich wandern – Allgäu von Wilfried und Lisa Bahnmüller

Entdecken Sie 30 entspannte Wanderungen im Allgäu, die einfach glücklich machen. Alle Wandertouren sind in traumhafter Umgebung und bieten Möglichkeiten zur Einkehr mit Wohlfühlgarantie. Auf leichten Wegen können Sie das Allgäu erschlendern und die Seele baumeln lassen, statt es im sportlichen Sprint zu erstürmen. So können Sie Wanderwege und Gipfel genießen und zu sich selbst kommen. Erleben Sie eine Tour für die Sinne vom Lindenberg über den Lech bis ins Kleinwalsertal. Folgen Sie einfach unseren 30 Wanderungen ins Glück!

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Lisa  Bahnmüller, Fotografin und Journalistin, arbeitet gemeinsam mit ihrem Vater, dem Fotografen Dr. Wilfried Bahnmüller, seit vielen Jahren erfolgreich für verschiedene Verlage. Die Autorin lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern Lucas und Antonia am Alpenrand im Tölzer Land. Besonders gerne ist die ganze Familie immer auch im Allgäu unterwegs.

 

Entdeckertouren Allgäu

Entdeckertouren Allgäu von Gerald Schwabe

Das Allgäu ist eine der schönsten Urlaubsregionen  Deutschlands, perfekt erschlossen mit einem dichten Wanderwegenetz. Und doch lässt sich in den Bergen und Tälern viel Überraschendes entdecken: stille Pfade, einsame Gipfel, kaum begangene Höhenwege, malerische Wasserfälle in abgeschiedenen Tobeln. In diesem Buch zeigt der Allgäuer Gerald  Schwabe die stille Seite seiner Heimat und hat die schönsten Wanderungen abseits des Trubels zusammengestellt.

Hier können Sie das Buch kaufen.

 

Glücksorte im Allgäu

Glücksorte im Allgäu von Andrea und Harald Hesse

Bergromantik, Almhütten, entspannte Kühe und tosende Wasserfälle – das Allgäu versprüht seinen ganz eigenen Zauber. Ganz klar, dass es hier ein Leichtes ist, wahre Glücksorte zu finden. Genau das haben Andrea und HaraldHesse in Hülle und Fülle getan: Ob Engellandeplatz, Glasmacherdorf, Eishotel oder Hutmuseum – allerorts entdeckten sie idyllische Kleinode und konnten sich am unverwechselbaren Glückspanorama nicht sattsehen.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Seit über dreißig Jahren leben Andrea  und  Harald  Hesse in München. Das Allgäu entdeckten die Lehrerin und der Journalist für sich, als Freunde dorthin zogen. Mit jedem Besuch lernten sie Land und Leute besser kennen und wuchs ihnen das Allgäu mehr ans Herz. Seine wunderbare Vielfalt erleben sie immer wieder aufs Neue als unerschöpfliche Quelle von Glücksorten.

Herzstücke im Allgäu

Herzstücke im Allgäu

Neuschwanstein, Käse und Kühe: Allgäuer Klischees sind weit über Bayerns Grenzen hinaus bekannt – wer aber denkt, dass das Allgäu nicht mehr zu bieten hat, wird von diesem Buch eines Besseren belehrt. Abseits bekannter Wege warten kleine und große Highlights und Geheimnisse, die Touristen und Einheimischen einen neuen Blick auf die Region ermöglichen. Erkunden Sie das Meer aus Stein oder bestaunen Sie traditionelle Schnitzereien aus Holz.

Hier können Sie das Buch kaufen.

 

Merian Magazin Allgäu

Merian Magazin Allgäu

Urlaub wie im Bilderbuch. Das Allgäu beherrscht den großen Aufschlag. Mächtige Berge erheben sich hier vor blühenden Wiesen und sanften Hügeln, bei Füssen thront das Märchenschloss  Neuschwanstein über dem Land, und in den Kirchen und Klöstern leuchtet üppiger Barock. Dazu zauberhafte Städtchen wie Wangen und Kaufbeuren, schöne Feste, unzählige Möglichkeiten für Aktivurlauber und Wellness-Fans sowie Gastgeber, die einen mit großer Herzlichkeit empfangen - ein Ferienland wie es im Buche steht.

Die wichtigsten Themen: ++Allgäuer  Duathlon: Naturerlebnis im Doppelpack: Schriftsteller Thomas  Pletzinger wandert und radelt über Berg und Tal ++Handgeschriebene Schätze: Die 500 Jahre alte Prädikantenbibliothek in Isny ++Gesundheit: Kneippkuren, Kraftorte, Kristalltherme - ein Selbstversuch im Wellness-Land ++Neuschwanstein: Schriftstellerin und Regisseurin Doris Dörrie über Ludwigs  Märchenschloss ++Käse, Schnaps und Honig: Einheimische Produzenten und ihre große Leidenschaft

Hier können Sie das Buch kaufen.

Reiseführer Allgäu

Reiseführer Allgäu von Ralph Raymond Braun

Anders reisen und dabei das Besondere entdecken: Mit den aktuellen Tipps aus den Michael-Müller-Reiseführern gestalten Sie Ihre Reise individuell, nachhaltig und sicher.

Beschaulich und gemütlich  oder  jugendlich-dynamisch aktiv, für Individualreisende oder die Familie mit Kind und Kegel – Ralph-Raymond Braun lädt Sie in unserem Reiseführer »Allgäu« in der dritten Auflage ein, das Allgäu ganz nach Ihrem Gusto zu entdecken. Auf 360 Seiten mit 225 Farbfotos zeigt Ihnen unser erfahrener Autor die Vielfalt von Natur und Kultur zwischen Memmingen und Oberstdorf, Lech und Bodensee.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

1953 in der Anflugschneise des Frankfurter  Flughafens geboren, aufgewachsen dortselbst und im Frankenland mit AFN (= American  Forces  Network) und Radio   Luxemburg. Schon als Schüler erste journalistische Versuche als Vereinsreporter für die Heimatzeitung. Studierte Politik, Geschichte, Deutsch und kam dann über eine Karriere als Hausmeister, Buchhalter, Lehrer und Reiseleiter zum Schreiben von inzwischen mehr als zwanzig Reisebüchern.

Regionale Krimis aus dem Allgäu

Allgäuer Höhenrausch

Allgäuer Höhenrausch von Wolfgang Heinl

Ein einflussreicher Bauunternehmer ebnet einem Stromkonzern den Weg zum Bau eines Wasserkraftwerks in der idyllischen Voralpenregion. Kommissar Guntram Glattlinger sucht nach einer Verbindung zwischen dem Mord an einem Umweltaktivisten, dessen Leiche beim Bau der Stauseemauer einbetoniert wurde, und einem fast 30 Jahre zurückliegenden Autounfall im Bodensee-Grenztunnel, bei dem ein Manager des Stromkonzerns ums Leben gekommen war.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Wolfgang  Heinl, Jahrgang 1967, verschlug es in den ersten Lebensjahren von einem Augsburger  Industrieviertel ins Allgäu. Beruflich betätigte sich der gelernte Installateur über 15 Jahre als selbstständiger Fachredakteur für Gebäude- und Energietechnik. Mit der täglichen Textarbeit entwickelte sich die Idee zu einem ersten Roman über ein aberwitziges Bauprojekt, einen großspurigen Bauunternehmer, seinen Öko-Widersacher – und um einen Hauptkommissar, der den Protagonisten fast drei Jahrzehnte wie ein Phantom verfolgt. Seine Freizeit verbringt Wolfgang Heinl gern in der Natur, hört Heavy Metal und hat eine Vorliebe für Dosenbier.

Der Ahnhof

Der Ahnhof von Joachim Rangnick

Immer wieder verschwinden Frauen und Männer in der Nähe des alten Korbach-Hofes. Die seit Generationen dort ansässige Familie steht unter Verdacht, etwas mit den Vermisstenfällen zu tun zu haben. Beweise wurden nie gefunden. Als der Hof zum Verkauf steht, ahnen Journalist Robert Walcher und seine kauzig-liebenswerte Haushälterin Mathilde, dass die Auflösung der Fälle endlich näher gerückt ist. Sie beginnen zu recherchieren und stoßen auf eine Familiengeschichte, die über Generationen zahlreiche Opfer gefordert hat ? und bald geraten auch sie selbst in das Visier des Täters.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Joachim  Rangnick, geboren 1947, ist studierter Grafiker und lebt in Weingarten. Heute widmet er sich ganz dem Schreiben. In seinen Kriminalromanen bringt sich Journalist Robert Walcher im beschaulichen Allgäu immer wieder in höchste Gefahr.

 

 

Himmelherrgottsakrament

Himmelherrgottsakrament von Xaver Maria Gwaltinger

Der Dorfpfarrer von Tal im Allgäu  stürzt mit einem Heißluftballon in den Badesee und taucht nicht wieder auf. Emil  Bär, Ex-Pfarrer und Psychoanalytiker im Ruhestand, glaubt weder an einen Unfall noch daran, dass der verschwundene Prediger umgekommen ist. Seine Schnüffelei führt ihn tief in ein Dickicht aus Gier, Rache und Gewalt . . .

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Xaver  Maria  Gwaltinger ist im bayerischen  Schwaben aufgewachsen, hat Germanistik, Theologie und Psychologie studiert und lange in Frankreich und Australien gelebt. Das Allgäu ist aber seine Heimat geblieben. vor allem wegen der Landschaft und der Sprache. Dort erholt er sich auf seiner Alm von seinen Tätigkeiten in verschiedenen sozialen  Feldern, indem er als Autor die Tiefen der Allgäuer  Seele auslotet.

Mordsdepp

Mordsdepp von Barbara Edelmann

In Legau liegt Landwirt  Sepp  Güthler tot in seiner Güllegrube – aber so richtig traurig scheint darüber niemand zu sein. An Verdächtigen  mangelt es der Memminger  Kommissarin Sissi  Sommer also nicht, doch alle lügen wie gedruckt. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Klaus  Vollmer aus Berlin muss Sissi tief in die Trickkiste greifen, um dem Täter auf die Schliche zu kommen.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Barbara  Edelmann ist in Mindelheim geboren und aufgewachsen. Seit Jahrzehnten lebt sie glücklich und zufrieden im Allgäu und möchte nirgendwo anders sein. Ihre Erfahrungen und Beobachtungen verarbeitet sie in ihren Allgäu  Krimis.

Mordsgschäft

Mordsgschäft von Barbara Edelmann

Jahrzehntelang waren sie gezwungen, im besten Viertel von Mindelheim zusammenzuwohnen: die beiden exzentrischen Schwestern  Rothenfels. Nun ist eine von ihnen tot und die andere darüber nicht traurig. Sissi
Sommer und Klaus Vollmer vom K1 in Memmingen haben schon schwierigere Fälle gelöst. Denken sie. Denn  als auf der Mindelburg ein weiterer Toter entdeckt wird, müssen sie erkennen, wie fatal sie sich getäuscht haben ...

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Barbara  Edelmann ist in Mindelheim  geboren und aufgewachsen. Seit Jahrzehnten lebt sie glücklich und zufrieden im Allgäu und möchte nirgendwo anders sein. Ihre Erfahrungen und Beobachtungen verarbeitet sie in ihren Allgäu  Krimis.

Mordsklamm

Mordsklamm von Mia C. Brunner

Ausgerechnet beim 10-jährigen Brauereijubiläumsfest entdeckt der Braumeister des Baschtl-Bräu nahe der Starzlachklamm eine Leiche im Sudkessel. Dabei lautet sein Werbeslogan doch: »Kristallklar wie das Wasser der Starzlach!« Wer ist der Tote? Gibt es einen Konkurrenten, der dem noch jungen, aber erfolgreichen Brauhaus schaden will? Hauptkommissar  Forster ermittelt fieberhaft in Brauereien, Biergärten und sogar auf der Allgäuer Festwoche. Beinahe zu spät erkennt er, dass das wahre Motiv ein ganz anderes ist, als anfangs vermutet.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Mia C. Brunner wurde in Wedel in der Nähe von Hamburg geboren. Seit 15 Jahren lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern im Allgäu. Waren es früher nur Kurzgeschichten, die sie für ihre Kinder schrieb, machte sie später ihre ersten Krimierfahrungen mit selbstverfassten Dinnerkrimis, in denen sie ihre Faszination fürs Schreiben und ihre Leidenschaft fürs Kochen verbinden konnte. »Tod zum Viehscheid« ist ihr fünfter Allgäu-Krimi im Gmeiner-Verlag.

Mordskrach

Mordskrach von Barbara Edelmann

Für den Dorfpfarrer nimmt die Heilige  Messe eine unerwartete Wendung, als im Beichtstuhl einer Kirche eine Frauenleiche  entdeckt wird. Das Opfer wurde nicht nur übel zugerichtet, die junge Frau trägt auch noch ihr Faschingskostüm vom Vortag. Ein verzwickter  Fall für die Memminger  Kommissare Sissi  Sommer und Klaus  Vollmer, denn beim Faschingsball im Wirtshaus war das halbe Dorf zugegen. Hinter welcher Maske steckt der Mörder?

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Barbara Edelmann ist in Mindelheim geboren und aufgewachsen. Seit Jahrzehnten lebt sie glücklich und zufrieden im Allgäu und möchte nirgendwo anders sein. Ihre Erfahrungen und Beobachtungen verarbeitet sie in ihren Allgäu  Krimis.

Mordsrausch

Mordsrausch von Barbara Edelmann

Keiner war so unbeliebt wie Harry  Bröckle – jetzt ist er tot. Alle reiben sich voller Schadenfreude die Hände, nur die Verdächtigen waschen sie in Unschuld. Sissi  Sommer und ihr Kollege  Klaus  Vollmer geraten bei ihren Ermittlungen in einen Sumpf aus Erotik, überholten Weltanschauungen und hausgemachter Einsamkeit. Ein Glück, dass Sissi alles und jeden kennt und ihre Pappenheimer sowieso. Um dem Mörder auf die Schliche zu kommen, muss sie trotzdem sämtliche  Kniffe anwenden...

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Barbara  Edelmann ist in Mindelheim  geboren und aufgewachsen. Seit Jahrzehnten lebt sie glücklich und zufrieden im Allgäu und möchte nirgendwo anders sein. Ihre Erfahrungen und Beobachtungen verarbeitet sie in ihren Allgäu  Krimis.

Radibutz

Radibutz ein Krimiroman von Ina May

Bürgermeisterin Evelyn Eberius ist geschockt – im Nesselwanger Rathaus wurde ein  Skelett gefunden. Eins ist sicher: Der Tote saß schon länger dort unten hinter der Kellerwand. Bald ist klar, dass es sich um den exkommunizierten  Pfarrer  Kurt  Ganswein handelt. Ihm wurde vorgeworfen, etwas mit dem Verschwinden zweier Jugendlicher zu tun zu haben, bevor sich auch seine eigene Spur verlor. Evelyn macht sich daran, die letzten Stunden im Leben des Ermordeten zu rekonstruieren, und stößt dabei auf ein  dunkles  Geheimnis ...

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Ina  May wurde im Allgäu geboren und verbrachte einen Teil ihrer Jugend in San  Antonio/Texas. Nach ihrer Rückkehr in die bayerische  Heimat absolvierte sie ein Sprachenstudium und arbeitete als Fremdsprachen- und Handelskorrespondentin für amerikanische  Konzerne. Heute ist sie freie  Autorin und lebt mit ihrer Familie  im  Chiemgau.

Schattenklamm - Schonfrist - Tödliche Klamm

Schattenklamm - Schonfrist - Tödliche Klamm von Mia C. Brunner

Sammelband: Die ersten drei Fälle für Kommissare Jessica Grothe und Florian Forster in einem Band.

Schattenklamm: Mitten im schönen Allgäu geschieht ein brutaler Mord. Jessica Grothe, eine Hamburger Hauptkommissarin, die gerade in die Gegend gezogen ist, gerät unfreiwillig in die Ermittlungen des Kemptener Hauptkommissars Florian Forster. Er vermutet eine Verbindung zu einem Verbrechen in der Hansestadt. Viel zu spät erkennt Jessica die lauernde Gefahr, in der sie und ihre Familie schweben. Als auch noch HauptkommissarForster spurlos verschwindet, beginnt für Jessica ein Wettlauf um Leben und Tod.

Schonfrist: Der jährliche Kemptener  Stadtmarathon wird zum Schauplatz eines Mordes. Schnell wird ein 16-jähriger Junge als Täter ermittelt, doch ist der Teenager wirklich schuldig? Und was ist mit dem anderen Jungen, der plötzlich auftaucht, den niemand kennt und den niemand als vermisst gemeldet hat? Hat er etwas mit dem Mord zu tun? Hauptkommissar Forster ermittelt fieberhaft, doch der wahre Täter scheint ihm immer einen Schritt voraus zu sein.

Tödliche Klamm: Im Allgäu richtet ein Jahrhundertunwetter großen Schaden an. Als ein verheerender Erdrutsch in der Breitachklamm eine Leiche freilegt, stellt deren Identifizierung Hauptkommissar Florian Forster zunächst vor ein scheinbar unlösbares Rätsel. Seine Kollegin Jessica Grothe ermittelt währenddessen in einem schweren Verkehrsunfall. Hinweise legen nahe, dass ihre beiden Fälle miteinander zusammenhängen. Doch was hat der Unfall mit den sterblichen Überresten in der Felsspalte zu tun?

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Mia C. Brunner wurde in Wedel in der Nähe von Hamburg geboren. Seit 15 Jahren lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern im Allgäu. Waren es früher nur Kurzgeschichten, die sie für ihre Kinder schrieb, machte sie später ihre ersten Krimierfahrungen mit selbstverfassten Dinnerkrimis, in denen sie ihre Faszination fürs Schreiben und ihre Leidenschaft fürs Kochen verbinden konnte. »Tod zum Viehscheid« ist ihr fünfter Allgäu-Krimi im Gmeiner-Verlag.

Sissi Sommer und der Mord beim Alpenglühen

Sissi Sommer und der Mord beim Alpenglühen von Barbara Edelmann

Eifersucht, Habgier und eine Gelegenheit – mehr braucht es nicht für einen guten  Mord.

Ganz Legau  amüsiert sich bei einem Krimidinner, als von der Straße ein Schrei  ertönt: Stefan, aufstrebender Bankmitarbeiter und Verlobter der hübschen Biobäuerin  Katharina, liegt tot auf den Stufen seiner Filiale – mit einem Pfeil in der Brust. Der einzige Zeuge  schwört  Stein und Bein, ein Ritter habe den Mann ermordet. Eine harte Nuss für Sissi Sommer und Klaus  Vollmer vom Memminger K1. Zumal ihnen eine rüstige Witwe, ein anhänglicher  Reporter und Lukas, begeisterter  Schwertkämpfer und enttäuschter  Ex von Katharina, das Leben schwermachen.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Barbara  Edelmann ist in Mindelheim geboren und aufgewachsen. Seit Jahrzehnten lebt sie glücklich und zufrieden im Allgäu und möchte nirgendwo anders sein. Ihre Erfahrungen und Beobachtungen verarbeitet sie in ihren Allgäu Krimis.

Tod zum Viehscheid

Tod zum Viehscheid von Mia C. Brunner

Eine Leiche bei einer Berghütte in den Allgäuer  Alpen stellt Hauptkommissar  Florian Forster vor ein Rätsel. Als kurz vor dem Oberstdorfer  Viehscheid auch noch eine Kuh verschwindet, scheint klar zu sein, dass ein Streit zweier Landwirte eskaliert ist. Musste wegen eines preisgekrönten Braunviehs ein Mensch sterben? Oder steckt ein ganz anderes Motiv hinter dem Mord? Auch in seinem eigenen Umfeld werden Geheimnisse gelüftet, von denen Hauptkommissar  Forster am liebsten niemals erfahren hätte.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Mia C. Brunner wurde in Wedel in der Nähe von Hamburg geboren. Seit 15 Jahren lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern im Allgäu. Waren es früher nur Kurzgeschichten, die sie für ihre Kinder schrieb, machte sie später ihre ersten Krimierfahrungen mit selbstverfassten Dinnerkrimis, in denen sie ihre Faszination fürs Schreiben und ihre Leidenschaft fürs Kochen verbinden konnte. »Tod zum Viehscheid« ist ihr fünfter Allgäu-Krimi im Gmeiner-Verlag.

Tödliche Klamm

Tödliche Klamm von Mia C. Brunner

Im Allgäu richtet ein Jahrhundertunwetter großen Schaden an. Als ein verheerender Erdrutsch in der Breitachklamm eine Leiche freilegt, stellt deren Identifizierung  Hauptkommissar  Florian  Forster zunächst vor ein scheinbar unlösbares Rätsel. Seine Kollegin  Jessica Grothe ermittelt währenddessen in einem schweren Verkehrsunfall. Hinweise legen nahe, dass ihre beiden Fälle miteinander zusammenhängen. Doch was hat der Unfall mit den sterblichen Überresten in der Felsspalte zu tun?

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Mia C. Brunner wurde in Wedel in der Nähe von Hamburg geboren. Seit 15 Jahren lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern im Allgäu. Waren es früher nur Kurzgeschichten, die sie für ihre Kinder schrieb, machte sie später ihre ersten Krimierfahrungen mit selbstverfassten Dinnerkrimis, in denen sie ihre Faszination fürs Schreiben und ihre Leidenschaft fürs Kochen verbinden konnte. »Tod zum Viehscheid« ist ihr fünfter Allgäu-Krimi im Gmeiner-Verlag.

Weibersommer

Weibersommer von Heike Wanner

Die drei Cousinen Lisa-Marie, Marie-Luise und Anne-Marie haben nicht viel gemeinsam − nur den Namen Marie, den sie von ihrer geliebten Großmutter bekommen haben. Doch als sie einen Bauernhof im Allgäu erben, machen sich die drei Frauen in einem alten VW-Käfer auf den Weg. Enthusiastisch tauschen sie ihre Stöckelschuhe gegen Gummistiefel und merken bald: Ein Bauernhof macht noch keine drei Freundinnen. Erst ein kleines Bündel Briefe, die von einer außergewöhnlichen Liebe erzählen, zeigt den drei Maries, wie schön so eine „Familienbande“ sein kann, und offenbart ein streng gehütetes Familiengeheimnis.


Hier können Sie das Buch kaufen

Autorenportrait

Heike Wanner arbeitet als Angestellte bei einer Fluggesellschaft und lebt in der Nähe von Wiesbaden. Sie ist verheiratet und hat einen Sohn.

Geschichtliche Buchtipps für das Allgäu

Der Geheimbund der 45

Der Geheimbund der 45 von Bernhard Wucherer

Anno  domini 1042. In Isny soll die erste Kirche geweiht werden. Der Bischof von Konstanz bringt als Weihgabe eine geheimnisvolle Münze in das beschauliche Dorf im Allgäu. Der Geistliche weiß nicht, dass die Münze das verloren gegangene Machtsymbol eines radikalen Geheimbundes ist, der sich dem Fortschritt der Wissenschaften verschrieben hat. Die Mitglieder der Gruppierung haben geschworen, jeden zu töten, der ihre Insignien entweiht. Als auf den Feierlichkeiten um die Kirchweihe Blut fließt, beginnt ein Krieg, der Isny fünf Jahrhunderte in Atem hält …

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Bernhard Wucherer war 25 Jahre lang Leiter seiner Werbe-, Marketing- und Eventagentur in Oberstaufen im Allgäu, wo der Grafikdesigner unzählige Werbetexte und Presseartikel verfasste. Sein Rüstzeug für das Schreiben von Krimis hat er sich unter anderem als Gerichtsschöffe erworben. Der Autor lebte über 15 Jahre in Belgien, von wo aus es ihn jüngst nach Spanien zog. Zuvor war er zur Recherche für seine historischen Romane in mehreren Ländern auf alten Herrschaftssitzen als Burgmanager, Museumskurator und Eventveranstalter unterwegs. Neben zwei Kultur- und Reiseführern sowie sechs historischen Romanen erschienen im Gmeiner-Verlag bisher zwei Krimis um den kauzigen ostbelgischen Kommissar  Le  Maire.

Die Herrin von Syld

Die Herrin von Syld von Bernhard Wucherer

1331/1332. Im Sultanspalast von Fès bringt Anna Maria, Tochter einer Merinidenfürstin und eines Reichsritters, ein Kind zur Welt. Der Vater des Mädchens ist ein Großwesir aus Marrakech, dessen Ehre von Anna Maria beschmutzt wurde - er sinnt auf Rache. Ihr bleibt nur die Flucht auf ihre Heimatinsel  Syld, wo sie Rache für den Mord an Ihren Eltern nehmen will, bevor sie ins Allgäu weiterreist, um das Erbe ihres adeligen Vaters anzutreten - stets verfolgt vom Vater ihres Kindes.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Bernhard Wucherer war 25 Jahre lang Leiter seiner Werbe-, Marketing- und Eventagentur in Oberstaufen im Allgäu, wo der Grafikdesigner unzählige Werbetexte und Presseartikel verfasste. Sein Rüstzeug für das Schreiben von Krimis hat er sich unter anderem als Gerichtsschöffe erworben. Der Autor lebte über 15 Jahre in Belgien, von wo aus es ihn jüngst nach Spanien zog. Zuvor war er zur Recherche für seine historischen Romane in mehreren Ländern auf alten Herrschaftssitzen als Burgmanager, Museumskurator und Eventveranstalter unterwegs. Neben zwei Kultur- und Reiseführern sowie sechs historischen Romanen erschienen im Gmeiner-Verlag bisher zwei Krimis um den kauzigen ostbelgischen Kommissar  Le  Maire.

Ihr Buchtipp Feedback

Mark Zimmermann

Mark Zimmermann ist Gründer von Bayern-online.de und schreibt das Blog Quergereist.de

Als Leseratte bin ich für die Rubrik Bücher zuständig. Ich liebe Regionalkrimis und Reiseführer.

Sie haben einen Buchtipp für uns?

Es fehlt ein wichtiges regionales Buch? Ihr regionaler Lieblingskrimi? Ihr Reiseführer oder sonst ein regionaler Titel? Schreiben Sie mir.

Der Datenschutztext, evtl mit Link zur Datenschutzerklärung / Opt-In.

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden.

Mark Zimmermann

Erstellt | Geändert

Mark Zimmermann ist Gründer von Bayern-online.de und schreibt das Blog Quergereist.de

Mark Zimmermann hat als Leseratte viele Bücher über das Allgäu gelesen und gibt hier seine Tipps.