Buchtipps für Allgäu Bayerisch-Schwaben

Buchtipps für Allgäu Bayerisch-Schwaben

Mark Zimmermann

Erstellt | Geändert

Bayerisch-Schwaben als Urlaubsregion - Ihnen dürfen interessante und informative Bücher über Bayerisch-Schwaben nicht fehlen. Auf dieser Seite finden Sie die Auswahl unserer Redaktion, die Ihnen dabei helfen kann, die Region Bayerisch-Schwaben besser kennen zu lernen. Weitere Buchtipps finden Sie am Ende der Seite für die einzelnen Regionen.
Verfügbar sind Buchtipps für Regionalkrimis, regionale Reiseführer, regionale Geschichte sowie Kochbücher mit Spezialitäten Bayerisch-Schwabens.

Regionale Krimis aus Allgäu Bayerisch-Schwaben

Allgäuer Höhenrausch

Allgäuer Höhenrausch von Wolfgang Heinl

Ein einflussreicher Bauunternehmer ebnet einem Stromkonzern den Weg zum Bau eines Wasserkraftwerks in der idyllischen Voralpenregion. Kommissar Guntram Glattlinger sucht nach einer Verbindung zwischen dem Mord an einem Umweltaktivisten, dessen Leiche beim Bau der Stauseemauer einbetoniert wurde, und einem fast 30 Jahre zurückliegenden Autounfall im Bodensee-Grenztunnel, bei dem ein Manager des Stromkonzerns ums Leben gekommen war.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Wolfgang  Heinl, Jahrgang 1967, verschlug es in den ersten Lebensjahren von einem Augsburger  Industrieviertel ins Allgäu. Beruflich betätigte sich der gelernte Installateur über 15 Jahre als selbstständiger Fachredakteur für Gebäude- und Energietechnik. Mit der täglichen Textarbeit entwickelte sich die Idee zu einem ersten Roman über ein aberwitziges Bauprojekt, einen großspurigen Bauunternehmer, seinen Öko-Widersacher – und um einen Hauptkommissar, der den Protagonisten fast drei Jahrzehnte wie ein Phantom verfolgt. Seine Freizeit verbringt Wolfgang Heinl gern in der Natur, hört Heavy Metal und hat eine Vorliebe für Dosenbier.

Alpenburger

Alpenburger von Willibald Spatz

Birne verschlägt es wieder ins Allgäu. Bei einem Klassentreffen am idyllischen Schwaltenweiher trifft er alte Freunde. Es wird gelacht, gelästert, getrunken, gefeiert und geknutscht. Und am nächsten Tag liegt einer tot im Wasser. Ein dummer Unfall, wie es scheint. Doch Birne bleibt vor Ort und wühlt längst vergessen geglaubte Geschichten auf. Was er zutage fördert, wird schließlich zur schrecklichen Gefahr für ihn und seine Lieben.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Willibald  Spatz, Jahrgang 1977, hat in Würzburg Biologie und in München  Kulturkritik studiert. Er lebt in der Nähe seiner Heimatstadt  Augsburg und schreibt als freier Autor unter anderem für das Internet-Portal  nachtkritik.de.

 

Alpendöner

Alpendöner von Willibald Spatz

Birne, Anfang 30, steht vor einem Neuanfang. Nachdem es zuletzt weder beruflich noch in der Liebe gut lief, sucht er im Allgäu sein Glück. In Kempten findet er einen Job als Redakteur bei einem kleinen Verlag, der Wanderführer veröffentlicht. Gerade hat sich Birne ein wenig häuslich eingerichtet, als seine Nachbarin, die alte Frau Zulauf, blutüberströmt aufgefunden wird. Mord inmitten beschaulicher Alpenidylle - so hatte Birne sich den Start in seiner neuen Heimat nun wirklich nicht vorgestellt …

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Willibald  Spatz, Jahrgang 1977, hat in Würzburg Biologie und in München  Kulturkritik studiert. Er lebt in der Nähe seiner Heimatstadt  Augsburg und schreibt als freier Autor unter anderem für das Internet-Portal  nachtkritik.de.

 

Breitachklamm

Breitachklamm von Nicki Fleischer

Der neue Fall für den PHK Egi aus Oberstdorf nervt, aber gewaltig.

Sakradi! Kaum hat PHK (Polizeihauptkommissar) Egi Huber seinen ersten Fall gelöst, taucht schon wieder eine Leiche im idyllischen Oberstdorf im Allgäu auf. Genauer gesagt schwimmt sie in der Breitach. Noch schlimmer: Die verhassten Kollegen der Kripo  Kempten mischen sich wieder ein und der Chefmeier liegt ihm in den Ohren, den Fall schnell abzuschließen. Doch die Allgäuer sind ein eigenartiges Völkchen. Keiner scheint etwas über die Tote Annet  Balder zu wissen, und wenns drauf ankommt haltens z’sammen, die Einheimischen. Da muss Egi seinen ganzen Charme und seine gewieften Kollegen alle ihre Ermittlungskünste spielen lassen. Denn von der Kemptener Kripo lässt sich der PHK nicht vorführen. Wenn schon in seinem Revier gemordet wird, will Egi denn Fall auch selbst lösen…

Hier können Sie das Buch kaufen

Autorenportrait:

Nicki  Fleischer wurde in den 1970er Jahren geboren und hat in Essen und Bamberg Informatik studiert. Ihre Masterarbeit zum Thema IT-Forensik hat sie der Polizeiarbeit näher gebracht, dies war der Anstoß für ihre Romane. Heute arbeitet sie für ein Beratungsunternehmen der Umweltbranche und als Autorin. In ihrer Freizeit tanzt sie - auch auf der Bühne. Sie lebt mit ihrer Familie bei Frankfurt am Main und schreibt Allgäukrimis, Thriller und Sience-Fiction.

Das Kuh-Kommissariat

Das Kuh-Kommissariat von Steffi Hege

Als im Allgäu ein Tierarzt hinterrücks ermordet wird, gerät Bauer Höpfl unter dringenden Tatverdacht. Den kann Leitkuh Berta nicht auf ihm sitzen lassen, schließlich braucht die Herde ihren Bauern. Mit viel Vorwitz, Teamgeist und einer gehörigen Portion Ungehorsam begeben sich die Mockeles auf die Spur des wahren Täters.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Steffi  Hege, 1984 geboren, lebt zusammen mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter im Allgäu. Seit ihrem Hochschulabschluss 2006 arbeitet sie hauptberuflich als Sozialpädagogin im psychiatrischen Bereich.

Der Ahnhof

Der Ahnhof von Joachim Rangnick

Immer wieder verschwinden Frauen und Männer in der Nähe des alten Korbach-Hofes. Die seit Generationen dort ansässige Familie steht unter Verdacht, etwas mit den Vermisstenfällen zu tun zu haben. Beweise wurden nie gefunden. Als der Hof zum Verkauf steht, ahnen Journalist Robert Walcher und seine kauzig-liebenswerte Haushälterin Mathilde, dass die Auflösung der Fälle endlich näher gerückt ist. Sie beginnen zu recherchieren und stoßen auf eine Familiengeschichte, die über Generationen zahlreiche Opfer gefordert hat ? und bald geraten auch sie selbst in das Visier des Täters.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Joachim  Rangnick, geboren 1947, ist studierter Grafiker und lebt in Weingarten. Heute widmet er sich ganz dem Schreiben. In seinen Kriminalromanen bringt sich Journalist Robert Walcher im beschaulichen Allgäu immer wieder in höchste Gefahr.

 

 

Die letzte Pille bringt den Tod

Die letzte Pille bringt den Tod von Romina Angeli

 

Der Fischlinger Ludwig ist tot! So viel Aufregung im sonst allzu beschaulichen Burglbach im Allgäu, das ist für Walli Schimmel eine willkommene Abwechslung. Also stürzt sich die exzentrische Rentnerin in die Ermittlungen – sehr zum Missfallen von Wolfi, ihrem leicht phlegmatischen Polizistensohn. Der glaubt nämlich zunächst an einen ganz natürlichen Tod: zu viel Schweinshaxe, zu wenig Bewegung. Doch Walli bleibt hartnäckig und stößt bald schon auf eine Spur. Wer hat den Apotheker auf dem Gewissen? War es die schöne Witwe? Oder hat der Fischlinger sich auf dubiose Geschäfte eingelassen? Mit Hilfe ihrer Freundin Friedl, ein paar selbstgebrannten Stamperln Obstler und ein bisschen krimineller Energie wird sie den Mördern schon auf die Spur kommen …

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Romina Angeli, geboren 1984 in Kempten, arbeitet seit 2006 als selbständige Fotografin. Vorbild für Walli  Schimmel ist ihre eigene Oma, von der sie vieles gelernt hat, unter anderem, das Leben mit Humor zu nehmen und Spezialitäten der Allgäuer Küche. Heute lebt sie mit Mann und Tochter in der Nähe von Kempten und schreibt in den frühen Morgenstunden.

 

Die Stunde des Kraken

Die Stunde des Kraken von  Peter Glowotz

Eine kryptische Zeichnung, eine ermordete Prostituierte und ein verschwundener Greis, um den sich ein bizarres Geheimnis rankt: ein Fall für die Augsburger Privatdetektivin Dr. Lara Gropius. So rätselhaft wie das Verschwinden des alten Mannes ist auch das Verhalten seiner Schwiegertochter. Woher rührt ihre panische Angst? Wird die stürmische Nacht, in der Lara auf einem Leuchtturm an der Ostseeküste mit einer Begegnung auf Leben und Tod konfrontiert wird, die Antwort ans Licht bringen? Die ›Stunde des Kraken‹ - wem wird sie schlagen?

Hier können Sie das Buch kaufen.


Autorenportrait

Peter  Glowotz studierte Grafikdesign und Malerei, arbeitete danach in diversen Agenturen als Artdirektor und ist seit vielen Jahren als freier Kommunikationsdesigner und Texter tätig. Bereits während seiner Jugend galt sein Interesse fremden Kulturen sowie der Geschichte und der Literatur. 2009 veröffentlichte er unter einem Pseudonym einen historischen Kriminalroman, der in mehreren Ausgaben, unter anderem auch bei KNAUR, erschien. Seit 30 Jahren lebt und arbeitet Peter Glowotz in der Nähe von Augsburg. »Die Stunde des Kraken« ist sein erster Roman bei Gmeiner. Derzeit sind ein zweiter Lara-Gropius-Roman sowie ein weiterer historischer Roman in Vorbereitung.

Die Toten von Lindau

Die Toten von Lindau Ein Krimi von Thomas J. Fraunhoffer

Bodensee-Krimi
Band 1 der Reihe "Bosse und Grimm"

Still liegt der Bodensee vor der idyllischen Kulisse der majestätischen Berge. Doch der Schein trügt: An seinem Ufer wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ihr auffälliges Tattoo führt die ermittelnden Kommissare Emma Bosse und Niklas Grimm zu einer kleinen, aber militanten Gruppe Tierschützer. Das Opfer wird als Nele GruberAnführerin der freedog, identifiziert. Verdächtige finden sich schnell zuhauf. In der Landbevölkerung gibt es so einige, die kein Verständnis für die teilweise radikalen Aktionen der freedog aufbringen. Und auch die Aktivisten selbst waren sich bei Weitem nicht in allen Belangen grün ...


Hier können Sie das Buch kaufen


Autorenportrait

Thomas J. Fraunhoffer, Jahrgang 1971, ist seit 1990 Polizeibeamter im Freistaat Bayern. Er lebt mit Ehefrau, zwei Miniponys und einer Krimikatze auf dem Land in der Nähe von Augsburg.

 

Gnadenhof

Gnadenhof von Jürgen Seibold

Ein Niedersachse im Allgäu

Das Museumsdorf in der Nähe von Memmingen bereitet sich auf einen anstrengenden Sonntag vor. Zahlreiche Vorführungen sollen vor allem Familien anlocken. Am Vorabend macht Museumspädagoge Ulrich  Stadler bei seinem letzten Rundgang eine schauerliche Entdeckung: Im alten Uttenhof sitzen drei sehr lebensecht wirkende Figuren um den Esstisch. Erst fällt ihm nur auf, dass die Gestalten für das Ambiente zu modern gekleidet sind – dann sieht er das Blut am Boden.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Jürgen Seibold, geboren 1960 in Stuttgart, arbeitete als Redakteur und freier Journalist. 1989 veröffentlichte der SPIEGEL-Bestsellerautor seine erste Musikerbiografie. Es folgten weitere Sachbücher, Theaterstücke, Thriller, Komödien und Kriminalromane. Mit seiner Familie lebt Jürgen Seibold im Rems-Murr-Kreis.

Himmelherrgottsakrament

Himmelherrgottsakrament von Xaver Maria Gwaltinger

Der Dorfpfarrer von Tal im Allgäu  stürzt mit einem Heißluftballon in den Badesee und taucht nicht wieder auf. Emil  Bär, Ex-Pfarrer und Psychoanalytiker im Ruhestand, glaubt weder an einen Unfall noch daran, dass der verschwundene Prediger umgekommen ist. Seine Schnüffelei führt ihn tief in ein Dickicht aus Gier, Rache und Gewalt . . .

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Xaver  Maria  Gwaltinger ist im bayerischen  Schwaben aufgewachsen, hat Germanistik, Theologie und Psychologie studiert und lange in Frankreich und Australien gelebt. Das Allgäu ist aber seine Heimat geblieben. vor allem wegen der Landschaft und der Sprache. Dort erholt er sich auf seiner Alm von seinen Tätigkeiten in verschiedenen sozialen  Feldern, indem er als Autor die Tiefen der Allgäuer  Seele auslotet.

Klausentod

Klausentod von Nicki Fleischer

Gerade Vater geworden hat PHK (Polizeihauptkommissar) Egi Huber eigentlich ganz andere Dinge im Kopf als die verbrecherischen Machenschaften im Allgäu. Und Zeit hat er für solchen Unfug sowieso nicht, es ist schließlich bald Weihnachten. Wie alle Oberstdorfer will er sich auch dieses Jahr das Klausentreiben nicht entgehen lassen. Blöd nur, dass nach dem Schabernack einer der verkleideten Männer samt Klausenkostüm tot im Brunnen liegt. Direkt vor Egis Nase! Und schon hat der PHK wider Willen nicht nur einen Mordfall, sondern auch wieder die Kripo  Kempten am Hals. A Graus is des! Egi stürzt sich wie immer halbwegs motiviert in die Ermittlungen. Bald wird klar, dass sowohl Opfer als auch Täter unter den vielen verkleideten Klausen zu suchen sein müssen, aber auch, dass kein Klaus im richtigen Kostüm steckte. Egi ahnt, das wird sein härtester Fall…

Hier können Sie das Buch kaufen

Autorenportrait

Nicki  Fleischer wurde in den 1970er Jahren geboren und hat in Essen und Bamberg Informatik studiert. Ihre Masterarbeit zum Thema IT-Forensik hat sie der Polizeiarbeit näher gebracht, dies war der Anstoß für ihre Romane. Heute arbeitet sie für ein Beratungsunternehmen der Umweltbranche und als Autorin. In ihrer Freizeit tanzt sie - auch auf der Bühne. Sie lebt mit ihrer Familie bei Frankfurt am Main und schreibt Allgäukrimis, Thriller und Sience-Fiction.

Landpartie

Landpartie von Jürgen Seibold

Das idyllische Bad  Hindelang bereitet sich auf das alljährliche „Jochpass Memorial“ vor – ein spektakuläres Bergrennen für Oldtimer. Der Titelverteidiger  Rudi Groß geht als Favorit ins Rennen, doch in einer der letzten Kurven verliert er die Kontrolle über seinen Wagen und stürzt in die Tiefe. Schnell steht fest: Der Oldtimer war manipuliert. Als Kommissar  Hansen mit seinen Ermittlungen beginnt, stößt er auf wahre Besessenheit und Oldtimer-Fans, die um jede Schraube ihrer auf Hochglanz polierten Schätze kämpfen.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Jürgen Seibold, geboren 1960 in Stuttgart, arbeitete als Redakteur und freier Journalist. 1989 veröffentlichte der SPIEGEL-Bestsellerautor seine erste Musikerbiografie. Es folgten weitere Sachbücher, Theaterstücke, Thriller, Komödien und Kriminalromane. Mit seiner Familie lebt Jürgen Seibold im Rems-Murr-Kreis.

Mord aus gutem Hause

Mord aus gutem Hause von Achim Kaul

Tausende Demonstranten strömen aufgewühlt durch Augsburgs  Fußgängerzone. Aus dem Hinterhalt schießt jemand scheinbar wahllos in die Menschenmenge. Ein Mann stirbt im Kugelhagel. Erlebt Augsburg einen Terroranschlag? Tobt ein Amokschütze seine Wut aus? Handelt es sich um einen gezielten Mord? Kommissar Zweifel hat es in seinem neuen Revier mit brandgefährlichen Gegnern zu tun, auch aus den eigenen Reihen. Zudem erlebt Klaus-Peter Wolf, berühmter Autor der Ostfriesenkrimis, bei seinem Gastauftritt in diesem neuen Augsburg-Krimi sein „blaues“ Wunder.

Hier können Sie dieses Buch kaufen.

Autorenportrait

Achim Kaul, geb. 1959, war in seinem früheren Leben Dipl. Bankbetriebswirt und Vermögensberater, bis er 2016 fand: Es reicht. Seitdem widmet er sich seinem Traumberuf als Schriftsteller. Neben einem Gedichtband, zwei Kinderbüchern und einer Reihe von Erzählungen ist nun sein erster Kriminalroman, »Mord aus heiterem Himmel«, entstanden. Achim Kaul lebte einige Jahre in Bad  Wörishofen, dem Schauplatz seines Romans.

Mordsdepp

Mordsdepp von Barbara Edelmann

In Legau liegt Landwirt  Sepp  Güthler tot in seiner Güllegrube – aber so richtig traurig scheint darüber niemand zu sein. An Verdächtigen  mangelt es der Memminger  Kommissarin Sissi  Sommer also nicht, doch alle lügen wie gedruckt. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Klaus  Vollmer aus Berlin muss Sissi tief in die Trickkiste greifen, um dem Täter auf die Schliche zu kommen.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Barbara  Edelmann ist in Mindelheim geboren und aufgewachsen. Seit Jahrzehnten lebt sie glücklich und zufrieden im Allgäu und möchte nirgendwo anders sein. Ihre Erfahrungen und Beobachtungen verarbeitet sie in ihren Allgäu  Krimis.

Mordsgschäft

Mordsgschäft von Barbara Edelmann

Jahrzehntelang waren sie gezwungen, im besten Viertel von Mindelheim zusammenzuwohnen: die beiden exzentrischen Schwestern  Rothenfels. Nun ist eine von ihnen tot und die andere darüber nicht traurig. Sissi
Sommer und Klaus Vollmer vom K1 in Memmingen haben schon schwierigere Fälle gelöst. Denken sie. Denn  als auf der Mindelburg ein weiterer Toter entdeckt wird, müssen sie erkennen, wie fatal sie sich getäuscht haben ...

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Barbara  Edelmann ist in Mindelheim  geboren und aufgewachsen. Seit Jahrzehnten lebt sie glücklich und zufrieden im Allgäu und möchte nirgendwo anders sein. Ihre Erfahrungen und Beobachtungen verarbeitet sie in ihren Allgäu  Krimis.

Mordsklamm

Mordsklamm von Mia C. Brunner

Ausgerechnet beim 10-jährigen Brauereijubiläumsfest entdeckt der Braumeister des Baschtl-Bräu nahe der Starzlachklamm eine Leiche im Sudkessel. Dabei lautet sein Werbeslogan doch: »Kristallklar wie das Wasser der Starzlach!« Wer ist der Tote? Gibt es einen Konkurrenten, der dem noch jungen, aber erfolgreichen Brauhaus schaden will? Hauptkommissar  Forster ermittelt fieberhaft in Brauereien, Biergärten und sogar auf der Allgäuer Festwoche. Beinahe zu spät erkennt er, dass das wahre Motiv ein ganz anderes ist, als anfangs vermutet.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Mia C. Brunner wurde in Wedel in der Nähe von Hamburg geboren. Seit 15 Jahren lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern im Allgäu. Waren es früher nur Kurzgeschichten, die sie für ihre Kinder schrieb, machte sie später ihre ersten Krimierfahrungen mit selbstverfassten Dinnerkrimis, in denen sie ihre Faszination fürs Schreiben und ihre Leidenschaft fürs Kochen verbinden konnte. »Tod zum Viehscheid« ist ihr fünfter Allgäu-Krimi im Gmeiner-Verlag.

Mordskrach

Mordskrach von Barbara Edelmann

Für den Dorfpfarrer nimmt die Heilige  Messe eine unerwartete Wendung, als im Beichtstuhl einer Kirche eine Frauenleiche  entdeckt wird. Das Opfer wurde nicht nur übel zugerichtet, die junge Frau trägt auch noch ihr Faschingskostüm vom Vortag. Ein verzwickter  Fall für die Memminger  Kommissare Sissi  Sommer und Klaus  Vollmer, denn beim Faschingsball im Wirtshaus war das halbe Dorf zugegen. Hinter welcher Maske steckt der Mörder?

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Barbara Edelmann ist in Mindelheim geboren und aufgewachsen. Seit Jahrzehnten lebt sie glücklich und zufrieden im Allgäu und möchte nirgendwo anders sein. Ihre Erfahrungen und Beobachtungen verarbeitet sie in ihren Allgäu  Krimis.

Mordsrausch

Mordsrausch von Barbara Edelmann

Keiner war so unbeliebt wie Harry  Bröckle – jetzt ist er tot. Alle reiben sich voller Schadenfreude die Hände, nur die Verdächtigen waschen sie in Unschuld. Sissi  Sommer und ihr Kollege  Klaus  Vollmer geraten bei ihren Ermittlungen in einen Sumpf aus Erotik, überholten Weltanschauungen und hausgemachter Einsamkeit. Ein Glück, dass Sissi alles und jeden kennt und ihre Pappenheimer sowieso. Um dem Mörder auf die Schliche zu kommen, muss sie trotzdem sämtliche  Kniffe anwenden...

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Barbara  Edelmann ist in Mindelheim  geboren und aufgewachsen. Seit Jahrzehnten lebt sie glücklich und zufrieden im Allgäu und möchte nirgendwo anders sein. Ihre Erfahrungen und Beobachtungen verarbeitet sie in ihren Allgäu  Krimis.

Nebelhorn

Nebelhorn von Nicki Fleischer

Vorbei ist’s mit der Allgäuer Idylle! Kommissar Egi ermittelt (leider) in seinem ersten Fall.

Kaum ist Egi zum Polizeihauptkommissar befördert worden, ist es vorbei mit dem ruhigen Dienst. Ruck-zuck ist der Schreibtisch voll mit den kriminellen Machenschaften der Oberstdorfer. A Graus ist des! Ihm stehen die Ermittlungen schon bis zum Hals, als dann auch noch eine Leiche gefunden wird. Eine Anwohnerin des hiesigen Seniorenheims wurde von einer Gondel der Nebelhornbahn erschlagen. Kein schöner Anblick. Dann wird ihm auch noch die Kemptener  Kripo auf den Hals gehetzt. Als wenn die Großsstadthanseln  Ahnung davon hätten, wie's auf dem Land zu geht. Aber Egi merkt bald, dass die Senioren im Allgäu es faustdick hinter den Ohren haben…

Hier können Sie das Buch kaufen

Autorenportrait:

Nicki  Fleischer wurde in den 1970er Jahren geboren und hat in Essen und Bamberg Informatik studiert. Ihre Masterarbeit zum Thema IT-Forensik hat sie der Polizeiarbeit näher gebracht, dies war der Anstoß für ihre Romane. Heute arbeitet sie für ein Beratungsunternehmen der Umweltbranche und als Autorin. In ihrer Freizeit tanzt sie - auch auf der Bühne. Sie lebt mit ihrer Familie bei Frankfurt am Main und schreibt Allgäukrimis, Thriller und Sience-Fiction.

Pferdefuß

Pferdefuß von Jürgen Seibold

„Unterhaltsame Krimi-Kost mit viel Lokalkolorit.“ Allgäuer Zeitung

Außerhalb der Ferienzeit ist es ruhig auf dem Campingplatz am Oberrieder  Weiher. Deshalb ist der Betreiber heilfroh, dass wenigstens dieser seltsame Schriftsteller eine der Trekkinghütten bezogen hat. An einem Roman soll er schreiben, aber man sieht ihn immer nur um das alte Kieswerk herumstreifen – bis er eines Nachts verschwindet. Als kurz darauf eine verkohlte Leiche in einem ausgebrannten Pferdestall gefunden wird, hat Kommissar  Hansen einen schrecklichen Verdacht, und schon bald stößt er auf ein tödliches Geheimnis, das sich um das stillgelegte Kieswerk rankt.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Jürgen Seibold, geboren 1960 in Stuttgart, arbeitete als Redakteur und freier Journalist. 1989 veröffentlichte der SPIEGEL-Bestsellerautor seine erste Musikerbiografie. Es folgten weitere Sachbücher, Theaterstücke, Thriller, Komödien und Kriminalromane. Mit seiner Familie lebt Jürgen Seibold im Rems-Murr-Kreis.

Radibutz

Radibutz ein Krimiroman von Ina May

Bürgermeisterin Evelyn Eberius ist geschockt – im Nesselwanger Rathaus wurde ein  Skelett gefunden. Eins ist sicher: Der Tote saß schon länger dort unten hinter der Kellerwand. Bald ist klar, dass es sich um den exkommunizierten  Pfarrer  Kurt  Ganswein handelt. Ihm wurde vorgeworfen, etwas mit dem Verschwinden zweier Jugendlicher zu tun zu haben, bevor sich auch seine eigene Spur verlor. Evelyn macht sich daran, die letzten Stunden im Leben des Ermordeten zu rekonstruieren, und stößt dabei auf ein  dunkles  Geheimnis ...

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Ina  May wurde im Allgäu geboren und verbrachte einen Teil ihrer Jugend in San  Antonio/Texas. Nach ihrer Rückkehr in die bayerische  Heimat absolvierte sie ein Sprachenstudium und arbeitete als Fremdsprachen- und Handelskorrespondentin für amerikanische  Konzerne. Heute ist sie freie  Autorin und lebt mit ihrer Familie  im  Chiemgau.

Rosskur

Rosskur von Jürgen Seibold

Die Kripo Kempten ist in hellem Aufruhr. Nach spektakulär gescheiterten Mordermittlungen soll ein neuer Hauptkommissar übernehmen – ein Niedersachse. Ein Skandal im traditionsbewussten Allgäu und denkbar schlechte Voraussetzungen für Eike Hansen. Sein erster Fall: Ein Mann soll von der Lechbrücke gestürzt sein.

Doch als die Beamten am vermeintlichen Tatort eintreffen, fehlt von der Leiche jede Spur ...

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Jürgen Seibold, geboren 1960 in Stuttgart, arbeitete als Redakteur und freier Journalist. 1989 veröffentlichte der SPIEGEL-Bestsellerautor seine erste Musikerbiografie. Es folgten weitere Sachbücher, Theaterstücke, Thriller, Komödien und Kriminalromane. Mit seiner Familie lebt Jürgen Seibold im Rems-Murr-Kreis.

Schandfleck

Schandfleck von Jürgen Seibold

Das kleine Dorf  Obergassen liegt malerisch am Fuße der Allgäuer  Alpen. Nur der heruntergekommene Garzinger Hof stört die ländliche Idylle – und manche Bewohner würden den Schandfleck des Ortes lieber heute als morgen abreißen lassen. Aber der kauzige Eigentümer Manfred  Garzinger mag weder verkaufen noch renovieren. Eines Tages wird er tot in seinem abgewetzten Lehnsessel gefunden, und Kommissar  Hansen stößt bei seinen Ermittlungen auf eine verschwiegene Dorfgemeinschaft, die ihre Angelegenheiten lieber selbst regelt …

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Jürgen Seibold, geboren 1960 in Stuttgart, arbeitete als Redakteur und freier Journalist. 1989 veröffentlichte der SPIEGEL-Bestsellerautor seine erste Musikerbiografie. Es folgten weitere Sachbücher, Theaterstücke, Thriller, Komödien und Kriminalromane. Mit seiner Familie lebt Jürgen Seibold im Rems-Murr-Kreis.

Schattenklamm - Schonfrist - Tödliche Klamm

Schattenklamm - Schonfrist - Tödliche Klamm von Mia C. Brunner

Sammelband: Die ersten drei Fälle für Kommissare Jessica Grothe und Florian Forster in einem Band.

Schattenklamm: Mitten im schönen Allgäu geschieht ein brutaler Mord. Jessica Grothe, eine Hamburger Hauptkommissarin, die gerade in die Gegend gezogen ist, gerät unfreiwillig in die Ermittlungen des Kemptener Hauptkommissars Florian Forster. Er vermutet eine Verbindung zu einem Verbrechen in der Hansestadt. Viel zu spät erkennt Jessica die lauernde Gefahr, in der sie und ihre Familie schweben. Als auch noch HauptkommissarForster spurlos verschwindet, beginnt für Jessica ein Wettlauf um Leben und Tod.

Schonfrist: Der jährliche Kemptener  Stadtmarathon wird zum Schauplatz eines Mordes. Schnell wird ein 16-jähriger Junge als Täter ermittelt, doch ist der Teenager wirklich schuldig? Und was ist mit dem anderen Jungen, der plötzlich auftaucht, den niemand kennt und den niemand als vermisst gemeldet hat? Hat er etwas mit dem Mord zu tun? Hauptkommissar Forster ermittelt fieberhaft, doch der wahre Täter scheint ihm immer einen Schritt voraus zu sein.

Tödliche Klamm: Im Allgäu richtet ein Jahrhundertunwetter großen Schaden an. Als ein verheerender Erdrutsch in der Breitachklamm eine Leiche freilegt, stellt deren Identifizierung Hauptkommissar Florian Forster zunächst vor ein scheinbar unlösbares Rätsel. Seine Kollegin Jessica Grothe ermittelt währenddessen in einem schweren Verkehrsunfall. Hinweise legen nahe, dass ihre beiden Fälle miteinander zusammenhängen. Doch was hat der Unfall mit den sterblichen Überresten in der Felsspalte zu tun?

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Mia C. Brunner wurde in Wedel in der Nähe von Hamburg geboren. Seit 15 Jahren lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern im Allgäu. Waren es früher nur Kurzgeschichten, die sie für ihre Kinder schrieb, machte sie später ihre ersten Krimierfahrungen mit selbstverfassten Dinnerkrimis, in denen sie ihre Faszination fürs Schreiben und ihre Leidenschaft fürs Kochen verbinden konnte. »Tod zum Viehscheid« ist ihr fünfter Allgäu-Krimi im Gmeiner-Verlag.

Seealpmord

Seealpmord von Nicki Fleischer

Das Highlight des Jahres steht in Oberstdorf an: Der Alpabtrieb und die Kür der schönsten Kuh im Allgäu. Das lässt sich die Familie Huber, inklusive PHK Egi Huber, natürlich nicht entgehen. Doch plötzlich nimmt das Spektakel eine so kuriose wie tragische Wendung. Zwei Leichen landen, an Gleitschirmen befestigt, mitten in der Menschenmenge. Egi steckt mal wieder mitten drin im nächsten Mordfall. So ein Ärger! Bei den Toten handelt es sich um die Zwillinge Bert und Gert  Dampf. Doch warum die beiden sterben mussten, ist völlig unklar. Nur langsam und mit wie immer ungebetener Hilfe der Kripo Kempten kommen Egi und sein Team dahinter, was passiert sein könnte…

Hier können Sie das Buch kaufen

Autorenportrait

Nicki  Fleischer wurde in den 1970er Jahren geboren und hat in Essen und Bamberg Informatik studiert. Ihre Masterarbeit zum Thema IT-Forensik hat sie der Polizeiarbeit näher gebracht, dies war der Anstoß für ihre Romane. Heute arbeitet sie für ein Beratungsunternehmen der Umweltbranche und als Autorin. In ihrer Freizeit tanzt sie - auch auf der Bühne. Sie lebt mit ihrer Familie bei Frankfurt am Main und schreibt Allgäukrimis, Thriller und Sience-Fiction.

Sissi Sommer und der Mord beim Alpenglühen

Sissi Sommer und der Mord beim Alpenglühen von Barbara Edelmann

Eifersucht, Habgier und eine Gelegenheit – mehr braucht es nicht für einen guten  Mord.

Ganz Legau  amüsiert sich bei einem Krimidinner, als von der Straße ein Schrei  ertönt: Stefan, aufstrebender Bankmitarbeiter und Verlobter der hübschen Biobäuerin  Katharina, liegt tot auf den Stufen seiner Filiale – mit einem Pfeil in der Brust. Der einzige Zeuge  schwört  Stein und Bein, ein Ritter habe den Mann ermordet. Eine harte Nuss für Sissi Sommer und Klaus  Vollmer vom Memminger K1. Zumal ihnen eine rüstige Witwe, ein anhänglicher  Reporter und Lukas, begeisterter  Schwertkämpfer und enttäuschter  Ex von Katharina, das Leben schwermachen.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Barbara  Edelmann ist in Mindelheim geboren und aufgewachsen. Seit Jahrzehnten lebt sie glücklich und zufrieden im Allgäu und möchte nirgendwo anders sein. Ihre Erfahrungen und Beobachtungen verarbeitet sie in ihren Allgäu Krimis.

Spritztour

Spritztour von Jürgen Seibold

Ein Ausflug mit Folgen

Ideales Wanderwetter sorgt für Hochbetrieb auf dem Tegelberg bei Füssen. Unentwegt drängen sich die Besucher dicht an dicht in die Seilbahn. Rechtsmedizinerin Resi und Kommissar Hansen macht das nichts aus, sie schwelgen in Hochzeitsvorbereitungen und können sich nicht nahe genug sein. Nur der Mann mit dem Schnauzbart stört, der sich zwischen Resi und das Kabinenfester drängt. Er lehnt schlapp an ihrer Schulter und macht keine Anstalten, sich dafür zu entschuldigen. Schnell wird klar, warum. Er ist tot, und die Einstichstelle im Nacken verrät: Es war Mord

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Jürgen Seibold, geboren 1960 in Stuttgart, arbeitete als Redakteur und freier Journalist. 1989 veröffentlichte der SPIEGEL-Bestsellerautor seine erste Musikerbiografie. Es folgten weitere Sachbücher, Theaterstücke, Thriller, Komödien und Kriminalromane. Mit seiner Familie lebt Jürgen Seibold im Rems-Murr-Kreis.

Tod in Augsburg

Tod in Augsburg von Jan Hoffmann

Erbenermittlerin  Anne  Karg fahndet in Augsburg nach den Nachkommen eines Verstorbenen. Was als einfache Recherchearbeit beginnt, wächst sich zu einer gefährlichen Suche aus. Der alte Mann führte ein erstaunliches Doppelleben, und je weiter Anne in der Vergangenheit des Toten  gräbt, desto klarer wird, dass diese mit ihr selbst zu tun hat – und dass sie ihre Nachforschungen womöglich mit dem Tod bezahlt . . .


Hier können Sie das Buch kaufen.


Autorenportrait

Jan Hoffmann ist 1950 in Augsburg geboren und im Dorf Wengen in Bayerisch-Schwaben aufgewachsen. Nach einer Ausbildung als Journalist war er als Fotoreporter tätig und lebte eine Zeit lang in Italien und Schweden. Nach dem Ende seiner beruflichen Laufbahn befindet sich Hoffmann im literarischen Unruhestand. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Tod zum Viehscheid

Tod zum Viehscheid von Mia C. Brunner

Eine Leiche bei einer Berghütte in den Allgäuer  Alpen stellt Hauptkommissar  Florian Forster vor ein Rätsel. Als kurz vor dem Oberstdorfer  Viehscheid auch noch eine Kuh verschwindet, scheint klar zu sein, dass ein Streit zweier Landwirte eskaliert ist. Musste wegen eines preisgekrönten Braunviehs ein Mensch sterben? Oder steckt ein ganz anderes Motiv hinter dem Mord? Auch in seinem eigenen Umfeld werden Geheimnisse gelüftet, von denen Hauptkommissar  Forster am liebsten niemals erfahren hätte.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Mia C. Brunner wurde in Wedel in der Nähe von Hamburg geboren. Seit 15 Jahren lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern im Allgäu. Waren es früher nur Kurzgeschichten, die sie für ihre Kinder schrieb, machte sie später ihre ersten Krimierfahrungen mit selbstverfassten Dinnerkrimis, in denen sie ihre Faszination fürs Schreiben und ihre Leidenschaft fürs Kochen verbinden konnte. »Tod zum Viehscheid« ist ihr fünfter Allgäu-Krimi im Gmeiner-Verlag.

Todesschön

Todesschön von Angela Dopfer-Werner

Die Münchner Studentin Eleonora »Leo« Ennemoser besucht ihre Familie im Allgäu. Als ihr geliebter UrgroßvaterHans Ennemoser tot auf dem Pestfriedhof von Roßhaupten gefunden wird, glaubt Leo nicht an ein Unglück. Zusammen mit ihrer besten Freundin Jassie und ihrem früheren Schulkollegen Lukas durchsucht sie das Archiv ihres Urgroßvaters in der Hoffnung, Hinweise auf dessen Tod zu finden. Und schon ist Leo nicht nur auf der Suche nach einem Mörder, sondern jagt auch noch fehlenden Seiten eines mittelalterlichen  Heldenepos hinterher.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Angela  Dopfer-Werner, 1955 geboren, lebt mit ihrer Familie in Peiting. Sie studierte Sozial- und Sonderpädagogik und arbeitete viele Jahre erfolgreich als Geschäftsführerin einiger Modegeschäfte. Nach zwei historischen Romanen und einem Kinderbuch ist »Todesschön« ihr erster Krimi im Gmeiner-Verlag. 

Tödliche Klamm

Tödliche Klamm von Mia C. Brunner

Im Allgäu richtet ein Jahrhundertunwetter großen Schaden an. Als ein verheerender Erdrutsch in der Breitachklamm eine Leiche freilegt, stellt deren Identifizierung  Hauptkommissar  Florian  Forster zunächst vor ein scheinbar unlösbares Rätsel. Seine Kollegin  Jessica Grothe ermittelt währenddessen in einem schweren Verkehrsunfall. Hinweise legen nahe, dass ihre beiden Fälle miteinander zusammenhängen. Doch was hat der Unfall mit den sterblichen Überresten in der Felsspalte zu tun?

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Mia C. Brunner wurde in Wedel in der Nähe von Hamburg geboren. Seit 15 Jahren lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern im Allgäu. Waren es früher nur Kurzgeschichten, die sie für ihre Kinder schrieb, machte sie später ihre ersten Krimierfahrungen mit selbstverfassten Dinnerkrimis, in denen sie ihre Faszination fürs Schreiben und ihre Leidenschaft fürs Kochen verbinden konnte. »Tod zum Viehscheid« ist ihr fünfter Allgäu-Krimi im Gmeiner-Verlag.

Volltreffer

Volltreffer von Jürgen Seibold

Der alte Eigenbrötler  Roth, tot in seinem Toilettenhäuschen! Kommissar  Hansen von der Kripo Kempten traut seinen Augen nicht, als er den Leichnam sieht, durchbohrt vom Bolzen einer Armbrust. Auch Kriminalmeister  Haffmeyer ist bestürzt, wenngleich er sich noch gut an Roths einstige kriminelle Machenschaften erinnert. Hat den alten Sonderling nun etwa seine Vergangenheit eingeholt? Oder war sein Todnur ein Unfall – verursacht von ein paar Mittelalter-Fans, die mit ihren nachgebauten historischen Waffen durch die Wälder um Eisenberg streifen?

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Jürgen Seibold, geboren 1960 in Stuttgart, arbeitete als Redakteur und freier Journalist. 1989 veröffentlichte der SPIEGEL-Bestsellerautor seine erste Musikerbiografie. Es folgten weitere Sachbücher, Theaterstücke, Thriller, Komödien und Kriminalromane. Mit seiner Familie lebt Jürgen Seibold im Rems-Murr-Kreis.

Weibersommer

Weibersommer von Heike Wanner

Die drei Cousinen Lisa-Marie, Marie-Luise und Anne-Marie haben nicht viel gemeinsam − nur den Namen Marie, den sie von ihrer geliebten Großmutter bekommen haben. Doch als sie einen Bauernhof im Allgäu erben, machen sich die drei Frauen in einem alten VW-Käfer auf den Weg. Enthusiastisch tauschen sie ihre Stöckelschuhe gegen Gummistiefel und merken bald: Ein Bauernhof macht noch keine drei Freundinnen. Erst ein kleines Bündel Briefe, die von einer außergewöhnlichen Liebe erzählen, zeigt den drei Maries, wie schön so eine „Familienbande“ sein kann, und offenbart ein streng gehütetes Familiengeheimnis.


Hier können Sie das Buch kaufen

Autorenportrait

Heike Wanner arbeitet als Angestellte bei einer Fluggesellschaft und lebt in der Nähe von Wiesbaden. Sie ist verheiratet und hat einen Sohn.

Reiseführer für die Region Allgäu Bayerisch-Schwaben

111 Orte an der oberen Donau, die man gesehen haben muss

111 Orte an der oberen Donau, die man gesehen haben muss von Erwin Ulmer

Wo steht Napoleons  Pissflasche? Wo gibt es eine Fasnachtsmaske, durch deren Mund man mit dem Bus fahren kann? Oder wer kennt einen Bierbrauer, der seinen Kessel auf einer Tropfsteinhöhle stehen hat? Mit dem Buch lassen sich 111 spannende Orte von der Quelle der Donau bis nach Ulm erleben.

Hier können Sie das Buch kaufen

Autorenportrait

Erwin  Ulmer, Jahrgang 1949, wohnhaft in Tuttlingen, ist begeistert von der Schönheit und den Reizen seiner näheren und ferneren Heimat. Bei zahlreichen Vorträgen und Veröffentlichungen war es ihm immer ein Anliegen, sein Wissen und seine Begeisterung darüber auf andere zu übertragen.

 

111 Orte für Kinder in und um Augsburg, die man gesehen haben muss

111 Orte für Kinder in und um Augsburg, die man gesehen haben muss von Veronika Wengert

Abenteuer  Augsburg für Kinder

Wo lebt eigentlich Jim  Knopf? Und warum trägt das grüne Ampelmännchen eine Kasperlmütze? Keine Frage: Augsburg ist für seine Puppenkiste berühmt. Doch nicht nur die liebenswerten Marionetten prägen Bayerns  drittgrößte  Stadt! Es gibt noch so viel mehr zu entdecken: Zum Wandern geht es auf den Müllberg hinauf, zum Staunen in einen Heißluftballon oder durch einen Riesenglobus hindurch. Wer hoch hinaus will, klettert auf den Gaskessel. Richtig cool wird es im Eiskanal, an dem sogar schon mal das Olympische Feuer entzündet wurde. Oder darf es lieber ein kunterbuntes Eis sein? Dieses Buch schickt Sie zu 111 ungewöhnlichen und spannenden  Orten in Augsburg und Umgebung, die der ganzen Familie  Spaß machen!


Hier können Sie das Buch kaufen
 

Autorenportrait

Veronika  Wengert ist freie Reisebuchautorin, Journalistin und Übersetzerin mit kroatischen Wurzeln. Gut elf Jahre hat sie in Moskau, Zagreb, Sofia und Ljubljana studiert und gearbeitet. 2014 hat es sie nach Augsburg verschlagen. Mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern liebt sie es, in ihrer Wahlheimat ständig neue und aufregendeOrte zu entdecken – und ganz gemütlich mit dem Radl über das Kopfsteinpflaster zu holpern.

 

111 Orte im Allgäu, die man gesehen haben muss

111 Orte im Allgäu, die man gesehen haben muss - ein Buch von Cornelia Ziegler

Eine Burg, die auch Orden sein sollte, der eine Eliteschmiede war, wo Hardy  Krüger erzogen wurde. Ein Hotel mit einem Museum, in dem die Sauna in einem Ei ist. Ein Museum voller Kutschen,  verwinkelt und verwunschen, kauziger geht nimmer. Ein Gedenkstein, der aussieht wie ein Grabstein. Ein Bahnhof, der für Bürgersinn steht. Der Schauplatz von Neuschwanstein III. Tote Bäume und edel gekleidete Gerippe, Huren und Hexen, Second-Hand-Hermeline und abgekupferte Brunnen – das Allgäu, Land des Stinkekäses und der Plüschohrenkühe. Und der Einkaufszentren.
Ungewöhnliche, skurrile Geschichten, die Cornelia  Ziegler hier aus dem Hut zaubert, in einer wunderbaren Sprache und mit viel Augenzwinkern.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Cornelia Ziegler stammt aus der Region, sie war hier auch einmal Leiterin eines Fremdenverkehrsamtes. Im vorliegenden Buch gibt sie ihre Liebe und Begeisterung für die Gegend und vor allem ihre ganz persönlichen Entdeckungen weiter.

111 Orte in Augsburg, die man gesehen haben muss

111 Orte in Augsburg, die man gesehen haben muss von Gregor Nagler

»Na das ist ja ganz bezaubernd« – hat jemand auf ein leer stehendes Augsburger  Gebäude geschrieben. Ist Augsburg bezaubernd? Ein seufzendes »Mei« wäre wohl eine gängige Antwort. Spitzweg-Stadt ist Augsburg ebenso wenig wie coole  Metropole. Es ist ein Lebensraum für 270.000 unterschiedliche Charaktere, Bürgerhäuser und Umgehungsstraßen, Bauernhöfe und Trabantensiedlungen, Fabriken und Kanäle – hinter der nächsten Ecke kann ein neues Stadtbild liegen. Und da sind Orte, an denen wir mit ein wenig Phantasie in die Vergangenheit reisen oder ein bisschen Zukunft spielen können. Schon irgendwie bezaubernd.


Hier können Sie das Buch kaufen
 

Autorenportrait

Gregor  Nagler, geboren 1978, studierte Kunstpädagogik, Kunstgeschichte und Volkskunde und ist seitdem in Augsburg als Autor, Kurator, Stadtführer und Kunstpädagoge tätig.

 

111 Orte in Ulm um Ulm und um Ulm herum, die man gesehen

111 Orte in Ulm um Ulm und um Ulm herum, die man gesehen von

Man könnte meinen, Ulm würde sich nur über seinen Kirchturm definieren, er ist immer noch der höchste der Welt, und das seit 125 Jahren. Nein, im Gegenteil, Ulm ist gleichermaßen Tradition und Moderne. Die Stadt hat es geschafft, ihre nach der Bombardierung im Zweiten  Weltkrieg noch erhalten gebliebenen historischen  Gebäude mit modernster Architektur in Einklang zu bringen. Das Buch lädt ein zu einem Rundgang durch 3.000 Jahre Geschichte und führt den Leser an sehens- und liebenswerte Orte, die er auch als eingefleischter Stadtbewohner vielleicht noch nie gesehen hat.


Hier können Sie das Buch kaufen


Autorenportrait

Erwin  Ulmer, Jahrgang 1949, wohnhaft in Tuttlingen, ist begeistert von der Schönheit und den Reizen seiner näheren und ferneren Heimat. Bei zahlreichen Vorträgen und Veröffentlichungen war es ihm immer ein Anliegen, sein Wissen und seine Begeisterung darüber auf andere zu übertragen.

 

 

Allgäu

Allgäu von Doris Wiedemann

Das Allgäu gehört zu Recht zu den beliebtesten Reisezielen in Deutschland, denn kaum eine Region bietet eine so große Vielfalt an Landschaften und Kunstschätzen.

Aktivurlauber werden sich beim Wandern, Radeln, Schwimmen, Klettern oder bei einer der zahlreichen Trendsportarten wohlfühlen. Auf kulturinteressierte Reisende warten unzählige Schlösser, Kirchen und Klöster, wobei Neuschwanstein, Kloster  Ottobeuren oder die Wieskirche nur die berühmtesten sind.

Dieser aktuelle Reiseführer gibt eine fundierte Einführung in Geschichte und Kultur des Allgäus und stellt alle Urlaubsmöglichkeiten ausführlich vor, wobei besonderes Augenmerk auf familienfreundlichen Aktivitäten sowie Wandern und Radfahren liegt. Die vielen persönlichen Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Museen, Unterkunft und Gastronomie helfen bei der Orientierung im schier unüberschaubaren Angebot.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Doris  Wiedemann, Jahrgang 1967, ist Diplom Ökonomin und lebt am nordöstlichen Rand des Allgäus. Sie ist seit vielen Jahren journalistisch tätig. Auf zahlreichen ausgedehnten eigenen Reisen hat sie die notwendigen Erfahrungen gesammelt, um ausreichend Orientierung zu bieten und gleichzeitig Raum für eigene Entdeckungen zu lassen.

Allgäu mit Kids

Allgäu mit Kids von Nina Ruhland

Die besten kindgerechten Ausflüge, Erlebnisse und Wanderungen für den Urlaub und die Freizeit. Mit Insider-Tipps von Kindern für Kinder und von Eltern für Eltern und allen Infos für Planung, Anreise, Unterkunft bis zur Detailkarte für den Ausflug. Action, Abenteuer und Familienglück. Dieser Familienfreizeitführer verspricht Vergnügen für Groß und Klein. Ob kulinarisch in der Käseschule, ob actionreich im KletterwaldSöllereck oder beim Canyoning in der Starzlachklamm, ob naturnah bei einer Erlebniswanderung zu den Schlössern  Neuschwanstein und Hohenschwangau oder im Kräutergarten Artemisia. Ein Buch für einen gelungenen Urlaub und eine erlebnisreiche Freizeit.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Nina Ruhland ist Journalistin, Autorin, Bergwanderführerin und International Mountain Leader. Wenn sie mal nicht über die Berge und ihre Bewohner schreibt, wandert sie sicher gerade zu einem Gipfel. Das Allgäu kennt sie daher bestens – besonders schätzt sie dort die Vielfalt an Freizeitaktivitäten, die es für die ganze Familie zu bieten hat. Mit ihrer Familie lebt Nina Ruhland in den Ammergauer Alpen.

Allgäu. Wandern für die Seele

Allgäu. Wandern für die Seele von Barbara Kettl-Römer

Von der Alpenkette über das hügelige Voralpenland bis hinunter ins flache Unterland bietet das Allgäu eine faszinierende Vielfalt, die sich immer wieder neu und eindrucksvoll präsentiert. Barbara Kettl-Römer hat 20 Rundwege erwandert, die auf aussichtsreiche Gipfel, zu idyllischen Seen, an wilden Wassern entlang, durch blühende Wiesen und dichte Wälder führen. Eine gemütliche Einkehr gehört natürlich immer dazu. Einfach wandern und genießen!

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Seit sie 1995 als „Nei’gschmeckte“ (Eingeheiratete) ins Allgäu kam, erkundet und erwandert Barbara Kettl-Römer die Region mit Begeisterung. Ihre Lieblingsorte und Lieblingswanderungen im heiteren Westallgäu, im sanften Unterallgäu und im malerischen Ober- und Ostallgäu teilt sie gerne mit ihren Lesern.

Auf ins Allgäu

Auf ins Allgäu von Willibald Spatz

Das Allgäu, eine der beliebtesten Ferienregionen, bietet nicht nur die bekannten Ausflugsziele wie die pittoresken Altstädte von Füssen, Kempten und Memmingen, sondern auch jede Menge Geheimtipps wie das Kutschenmuseum in Hinterstein. Willibald Spatz zeigt in diesem Band seine persönlichen Lieblingsplätze. Wintererlebnisse finden genauso ihren Platz wie die schönsten Ziele im Sommer. Außerdem stellt er die schönsten Hallenbäder vor, die - nicht nur bei schlechtem Wetter - eine echte Alternative sind.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Willibald  Spatz, Jahrgang 1977, hat in Würzburg Biologie und in München  Kulturkritik studiert. Er lebt in der Nähe seiner Heimatstadt  Augsburg und schreibt als freier Autor unter anderem für das Internet-Portal  nachtkritik.de.

 

Augsburg entdecken

Augsburg entdecken von Bernd Wißner

Augsburg entdecken“ zeigt in großen Bildern die Highlights dieser 2000 Jahre alten, liebenswerten Stadt von den klassischen Gebäuden aus der Goldenen Zeit bis zu den modernen Sportstätten und Straßenfesten von heute. Und ganz nebenbei werden einige interessante Winkel und Geschichten gefunden, die den meisten bisher verborgen geblieben waren. In Augsburg gibt es noch einiges zu entdecken!

Hier können Sie dieses Buch kaufen.

Autorenportrait

Bernd  Wißner ist Autor einer Vielzahl von Büchern.

Augsburger Land – A guide

Augsburger Land – A guide von Bernd Wißner und Ute Haidar

Illustrating the many colourful  facets of the district of Augsburg, this book answers a host of fascinating questions: Why are millions ofreaders and viewers so familiar with the people native to a “nook in the woods” in the northwest of the district? Which eminenthistorical figure was a trailblazer for the astounding productiveness of the Augsburger Land? The ancestors of which world-famous musician came from the region? And why do many golfers around the world know of the Anhausen valley?

Hier können Sie dieses Buch kaufen.

Autorenportrait

Bernd  Wißner ist Autor einer Vielzahl von Büchern.

Bayerisch-Schwaben Lieblingsplätze zum Entdecken

Bayerisch-Schwaben Lieblingsplätze zum Entdecken von Lilo Solcher

Bayern und Schwaben - zwei scheinbar unvereinbare Gegensätze. Doch Bayern kann auch Schwäbisch, und das auf einzigartige Weise. Die Region zwischen dem Nördlinger  Ries und dem Voralpenland, zwischen Neu-Ulm und Augsburg ist die Heimat seltener Naturphänomene, prachtvoller Renaissancestädte und moderner Kultur. Entdecken Sie auf einer Rundreise von der Fuggerstadt über Krumbach und Donauwörth bis nach Dasing römische Spuren, idyllische Seen, Kunstschätze und abenteuerliche Freizeitaktivitäten - und genießen Sie die einmalige bayrisch-schwäbische  Gastfreundlichkeit!

Hier können Sie das Buch kaufen.


Autorenportrait

Lilo Solcher ist gebürtige Augsburgerin und lebt in ihrer Heimatstadt. Nachdem sie ihr Magisterstudium in Englisch, Französisch, PolitischenWissenschaften und Philosophie nach München geführt hatte, arbeitete sie bei der Augsburger Allgemeinen, viele Jahre in leitender Funktion. Heute ist die Mutter dreier Söhne als freie Autorin und Reisejournalistin tätig.

Das Allgäu erfahren

Das Allgäu erfahren von Wilfried und Lisa Bahnmüller

Malerische Landschaften und kulturelle Highlights im Allgäu in 30 leichten bis mittelschweren Radtouren entdecken. Mit Zeit für Besichtigungen, Picknicks und authentische Einkehrmöglichkeiten mit Geschichte. Und nicht fehlen dürfen natürlich: praktische Tipps für unterwegs und GPS-Tracks zum Downloaden. Rund 5.600 Quadratkilometer Fläche nimmt das Allgäu ein. Unmöglich, das alles im Detail zu erkunden? Aber einen Versuch ist es wert. Am besten mit dem Fahrrad auf den 30 abwechslungsreichen Tagestouren dieses Fahrradführers: durch die Kulturlandschaften zwischen Bodensee und Füssen, zwischen Mittelschwaben und Kleinwalsertal. Mit vielen Natur- und Kulturhighlights, gelebtem Brauchtum und authentischer Einkehr.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Lisa  Bahnmüller, geboren 1969 in Rosenheim, studierte Fotodesign an der Bayerischen Staatslehranstalt für Fotografie in München. Nach ausgedehnten Reisen, die sie rund um die Welt führten, arbeitet sie gemeinsam mit ihrem Vater als freiberufliche Fotografin und Textautorin für Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen

Das Beste aus dem Allgäu

Das Beste aus dem Allgäu von Marko Roeske, Willibald Spatz und Bernhard Wucherer

Im hohen Süden der Republik kommt man dem Himmel am nächsten. Mediterranes Flair am Bodensee, Alpenromantik an der Grenze zu Österreich und der Geist der freien Reichsstädte im Nordosten formen ein einzigartiges Stück Paradies auf Erden. So vielseitig das Allgäu, so abwechslungsreich sind die Möglichkeiten, den Landstrich zu erleben. Unsere Autoren stellen 114 ausgesuchte Plätze in der Region vor, die zum Staunen, Verweilen und Schlemmen einladen - eben das Beste aus dem himmlischen Allgäu!

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Marko Roeske, gebürtiger Bayerisch-Schwabe, erkundete das Allgäu bereits in jungen Jahren und lebte eine Zeit lang im Ostallgäu. Heute ist er als freier Lektor und Autor in Niederbayern zu Hause.

Willibald  Spatz, Jahrgang 1977, hat in Würzburg Biologie und in München  Kulturkritik studiert. Er lebt in der Nähe seiner Heimatstadt  Augsburg und schreibt als freier Autor unter anderem für das Internet-Portal  nachtkritik.de.

Bernhard Wucherer war 25 Jahre lang Leiter seiner Werbe-, Marketing- und Eventagentur in Oberstaufen im Allgäu, wo der Grafikdesigner unzählige Werbetexte und Presseartikel verfasste. Sein Rüstzeug für das Schreiben von Krimis hat er sich unter anderem als Gerichtsschöffe erworben. Der Autor lebte über 15 Jahre in Belgien, von wo aus es ihn jüngst nach Spanien zog. Zuvor war er zur Recherche für seine historischen Romane in mehreren Ländern auf alten Herrschaftssitzen als Burgmanager, Museumskurator und Eventveranstalter unterwegs. Neben zwei Kultur- und Reiseführern sowie sechs historischen Romanen erschienen im Gmeiner-Verlag bisher zwei Krimis um den kauzigen ostbelgischen Kommissar  Le  Maire.

Glücksorte im Allgäu

Glücksorte im Allgäu von Andrea und Harald Hesse

Bergromantik, Almhütten, entspannte Kühe und tosende Wasserfälle – das Allgäu versprüht seinen ganz eigenen Zauber. Ganz klar, dass es hier ein Leichtes ist, wahre Glücksorte zu finden. Genau das haben Andrea und HaraldHesse in Hülle und Fülle getan: Ob Engellandeplatz, Glasmacherdorf, Eishotel oder Hutmuseum – allerorts entdeckten sie idyllische Kleinode und konnten sich am unverwechselbaren Glückspanorama nicht sattsehen.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Seit über dreißig Jahren leben Andrea  und  Harald  Hesse in München. Das Allgäu entdeckten die Lehrerin und der Journalist für sich, als Freunde dorthin zogen. Mit jedem Besuch lernten sie Land und Leute besser kennen und wuchs ihnen das Allgäu mehr ans Herz. Seine wunderbare Vielfalt erleben sie immer wieder aufs Neue als unerschöpfliche Quelle von Glücksorten.

Glücksorte in Augsburg

Glücksorte in Augsburg von Marko Roeske

Sie ist eine der ältesten Städte in Deutschland, wahrscheinlich eine der schönsten, sicherlich aber eine der grünsten – die faszinierende Fuggerstadt  Augsburg. Mit ihrer von der UNESCO ausgezeichneten historischen Wasserwirtschaft, aber auch mit ihren reichen Kulturschätzen und der hohen Lebensqualität bietet sie jede Menge Glücksorte für Einheimische und Besucher. Marko Roeske weiß, wo sich hier das Glück versteckt und verrät nur zu gerne seine Lieblingsecken!

Hier können Sie dieses Buch kaufen.

Autorenportrait

Marko Roeske, Jahrgang 1973, ist freiberuflicher Lektorund Autor und in der Nähe von Augsburg aufgewachsen. Seit Kindesbeinen – in frühen Jahren vor allem geprägt durch Puppenkiste und Zoo – mit der Stadt vertraut sucht und findet er auch heute noch immer neue Facetten an ihr.

Herzstücke im Allgäu

Herzstücke im Allgäu

Neuschwanstein, Käse und Kühe: Allgäuer Klischees sind weit über Bayerns Grenzen hinaus bekannt – wer aber denkt, dass das Allgäu nicht mehr zu bieten hat, wird von diesem Buch eines Besseren belehrt. Abseits bekannter Wege warten kleine und große Highlights und Geheimnisse, die Touristen und Einheimischen einen neuen Blick auf die Region ermöglichen. Erkunden Sie das Meer aus Stein oder bestaunen Sie traditionelle Schnitzereien aus Holz.

Hier können Sie das Buch kaufen.

 

Lieblingsplätze Augsburg und Bayerisch-Schwaben

Lieblingsplätze Augsburg und Bayerisch-Schwaben von Lilo Solcher

Bayern und Schwaben - zwei scheinbar unvereinbareGegensätze. Doch Bayern kann auch Schwäbisch. Die Region zwischen dem Nördlinger Ries und dem Voralpenland, zwischen Neu-Ulm und Augsburg ist überraschend vielfältig. Hier gibt es nicht nur idyllische Natur und historische Städtchen, hier kann man auch auf römischen Spuren wandeln, sich in die Renaissance versetzt fühlen und dem Augsburger Welterbe auf die Spur kommen. Lassen Sie sich einladen zu einer Rundreise voller Entdeckungen - und genießen Sie bayrisch-schwäbischeGastfreundschaft.


Hier können Sie das Buch kaufen.


Autorenportrait

Lilo Solcher ist gebürtige Augsburgerin und lebt in ihrer Heimatstadt. Nachdem sie ihr Magisterstudium in Englisch, Französisch, Politischen Wissenschaften und Philosophie nach München geführt hatte, arbeitete sie bei der Augsburger Allgemeinen, viele Jahre in leitender Funktion. Heute ist die Mutter dreier Söhne als freie Autorin und Reisejournalistin tätig.

Mama Donau

Mama Donau von Eva Demski

Eva  Demski, geboren in Regensburg an der Donau, erzählt über ihren Fluß, über Mama Donau: »Ich bin an der Donau geboren, die ist ein Weib und nicht so romantisch wie der Vater  Rhein. Sie strömt von Westen nach Osten und zählt 2850 Flußkilometer bei Donaueschingen bis 0 Kilometer in den Weiten des Donaudeltas, in Rumänien. … Das Buch erzählt meine Geschichten vom Fluß, von geliebten und fremden Orten, aber auch die allerfremdesten waren vertraut: Wenn man ins Wasser schaute, es hörte und roch.«

Hier können Sie das Buch kaufen
Autorenportrait

Eva  Demski, geboren 1944 in Regensburg, lebt in Frankfurt am Main. Ihr literarisches Werk wurde vielfach ausgezeichnet, 2008 erhielt Eva Demski den Preis der Frankfurter Anthologie.

 

 

Merian Magazin Allgäu

Merian Magazin Allgäu

Urlaub wie im Bilderbuch. Das Allgäu beherrscht den großen Aufschlag. Mächtige Berge erheben sich hier vor blühenden Wiesen und sanften Hügeln, bei Füssen thront das Märchenschloss  Neuschwanstein über dem Land, und in den Kirchen und Klöstern leuchtet üppiger Barock. Dazu zauberhafte Städtchen wie Wangen und Kaufbeuren, schöne Feste, unzählige Möglichkeiten für Aktivurlauber und Wellness-Fans sowie Gastgeber, die einen mit großer Herzlichkeit empfangen - ein Ferienland wie es im Buche steht.

Die wichtigsten Themen: ++Allgäuer  Duathlon: Naturerlebnis im Doppelpack: Schriftsteller Thomas  Pletzinger wandert und radelt über Berg und Tal ++Handgeschriebene Schätze: Die 500 Jahre alte Prädikantenbibliothek in Isny ++Gesundheit: Kneippkuren, Kraftorte, Kristalltherme - ein Selbstversuch im Wellness-Land ++Neuschwanstein: Schriftstellerin und Regisseurin Doris Dörrie über Ludwigs  Märchenschloss ++Käse, Schnaps und Honig: Einheimische Produzenten und ihre große Leidenschaft

Hier können Sie das Buch kaufen.

Nördlingen an einem Tag

Nördlingen an einem Tag von Franziska Reif

Die einstige Freie  Reichsstadt  Nördlingen hat eine außergewöhnliche Lage. Umgeben von einer vollständig erhaltenen Stadtmauer, liegt sie im Zentrum des Kraters, der vor 15 Millionen Jahren bei einem Meteoriteneinschlag auf der schwäbischen  Alb entstand. In beeindruckender Dichte zeigen Patrizierhäuser stolz ihre Giebel, stehen die Siedlungen wohlhabend gewordener Handwerker idyllisch am Ufer der Eger, verweisen alte Märkte auf die Zeit als wichtiges Zentrum des Fernhandels.

Hier können Sie das Buch kaufen

 

 

Oberallgäu Lieblingsplätze zum Entdecken

Oberallgäu Lieblingsplätze zum Entdecken von Marko Roeske

Das Oberallgäu lockt mit seiner ursprünglichen Bergwelt und idyllischen Orten zahlreiche Besucher in den hohen Süden. Bekannt für althergebrachteTraditionen, köstlichen Käse und friedlich grasende Kühe auf grünen Wiesen, gehört die Region am Fußeder Alpen zu den beliebtesten Urlaubszielen Deutschlands. Doch der südlichste Zipfel der Republik hat viele weitere Seiten zu bieten! Entdecken Sie von Altusried über Kempten und Immenstadt bis nach Sonthofen und Oberstdorf atemberaubende Natur, sportliche Herausforderungen, außergewöhnliche Schmankerl und so manche Kuriosität

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Marko Roeske, gebürtiger Bayerisch-Schwabe, erkundete das Allgäu bereits in jungen Jahren und lebte eine Zeit lang im Ostallgäu. Heute ist er als freier Lektor und Autor in Niederbayern zu Hause.

 

Reiseführer Allgäu

Reiseführer Allgäu von Ralph Raymond Braun

Anders reisen und dabei das Besondere entdecken: Mit den aktuellen Tipps aus den Michael-Müller-Reiseführern gestalten Sie Ihre Reise individuell, nachhaltig und sicher.

Beschaulich und gemütlich  oder  jugendlich-dynamisch aktiv, für Individualreisende oder die Familie mit Kind und Kegel – Ralph-Raymond Braun lädt Sie in unserem Reiseführer »Allgäu« in der dritten Auflage ein, das Allgäu ganz nach Ihrem Gusto zu entdecken. Auf 360 Seiten mit 225 Farbfotos zeigt Ihnen unser erfahrener Autor die Vielfalt von Natur und Kultur zwischen Memmingen und Oberstdorf, Lech und Bodensee.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

1953 in der Anflugschneise des Frankfurter  Flughafens geboren, aufgewachsen dortselbst und im Frankenland mit AFN (= American  Forces  Network) und Radio   Luxemburg. Schon als Schüler erste journalistische Versuche als Vereinsreporter für die Heimatzeitung. Studierte Politik, Geschichte, Deutsch und kam dann über eine Karriere als Hausmeister, Buchhalter, Lehrer und Reiseleiter zum Schreiben von inzwischen mehr als zwanzig Reisebüchern.

Ulm/Neu-Ulm an einem Tag

Ulm/Neu-Ulm an einem Tag von Christina Meinhardt

Die Donau-Doppelstadt Ulm / Neu-Ulm am Fuß der Schwäbischen Alb fasziniert durch Kontraste. Neben dem üppig bemalten historischen Rathaus überrascht die gläserne Pyramide der Zentralbibliothek. Vor der Kulisse des gotischen Münsters mit dem höchsten Kirchturm der Welt setzt moderne Architektur erstaunliche Akzente. Schräges Fachwerk trifft auf schwebende Kuben und ein 40 000 Jahre alter „Löwenmensch“ auf Pop-Art.
In den zwei Schwesternstädten links und rechts der Donau gibt es Spannendes zu entdecken – beim Schlendern durch zauberhafte Altstadtviertel, vor zeitgenössischer Kunst und barocken Skulpturen, auf den Plätzen der jungen Stadt Neu-Ulm und im prächtigen Kloster Wiblingen, angesichts von Ulmer Spatzen und Ulmer Schachteln.

Der Stadtrundgang führt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in den Zentren von Ulm und Neu-Ulm. Zu Fuß und an einem Tag kann man rund 1000 Jahre Stadtgeschichte unterhaltsam und informativ erleben.


Hier können Sie das Buch kaufen


Autorenportrait

Dr. Christina Meinhardt, Studium der Journalistik, Promotion an der Universität  Leipzig, Autorin und Redakteurin beim Berliner Verlag („FF dabei“, „Für Dich“), seit 1991 freiberufliche Autorin (u.a. für „Wochenpost“, „Süddeutsche Zeitung“, „Capital“), 1999-2010 Leitung von PR und Unternehmenskommunikation der Spitzke AG , bis 2015 im Leitungsteam der EINEARTGALERIEGalerie für künstlerische Fotografie in Rangsdorf bei Berlin, Inhaberin von meinhardt medien – Büro für Text + Fotokunst in Berlin www.meinhardt-medien.de

Ulm und Neu-Ulm

Ulm und Neu-Ulm von Martin Kluger

Das Ulmer  Münster – die größte deutsche evangelische Kirche mit dem höchsten Kirchturm der Welt – zählt zu den bekanntesten Reisezielen  Deutschlands. An die Blüte der schwäbischen Reichsstadt Ulm erinnern das Rathaus, die Kunst der „Ulmer  Schule“ im Münster und im Ulmer Museum, viele romantische Fachwerkhäuser sowie das idyllische Fischerviertel.

Die von der Gotik und vom sprichwörtlichen „Ulmer Geld“ geprägte baden-württembergische Donaustadt überzeugt aber auch mit den avantgardistischen Bauwerken renommierter Stararchitekten, die der „Neuen Mitte“ ihr heutiges Gesicht geben. Ulm ist außerdem voller Geschichte und Geschichten – vom Ulmer Spatz und vom „Schneider von Ulm“, von Ulmer Schachteln, Albert Einstein und den Geschwistern  Hans und Sophie  Scholl.

Die Donau trennt das alte Ulm von seiner jungen bayerischen Nachbarstadt Neu-Ulm. Die Donaustädte an der Grenze zwischen Württemberg und Bayern verbindet ihre gemeinsame militärische Vergangenheit, bezeugt von den Anlagen der Bundesfestung Ulm.


Hier können Sie das Buch kaufen


Autorenportrait

Der Augsburger Martin  Kluger, Jahrgang 1957, befasst sich seit etlichen Jahren intensiv mit Städte- und Kulturtourismus. Seit dem Jahr 2003 entstanden u.a. mehrere Stadtführer (AugsburgNürnbergRegensburgUlmDonauwörth) sowie Führer zu Reisezielen entlang der Deutschen Donau oder im bayerischen Schwaben. Mehrere Kulturreiseführer leiten zu den Sehenswürdigkeiten und zur Geschichte der Fugger und der Mozarts. Kluger konzipierte außerdem das Fuggereimuseum (2006) und den Weltkriegsbunker in der Fuggerei (2008) in der ältesten Sozialsiedlung der Welt, er war darüber hinaus an der Planung und Gestaltung des Lechmuseums Bayern in Langweid (2008) beteiligt.

Zeit zum Wandern Oberallgäu und Kleinwalsertal

Zeit zum Wandern Oberallgäu und Kleinwalsertal von Bernhard Irlinger

40 ausgewählte und aussichtsreiche Touren für jeden Anspruch. 5 x 5-Top-Touren führen Sie zu den stillsten Wegen, tollsten Aussichten und leckersten Hütten. GPS-Tracks zu allen Touren zum Download und die Faltkarte zum Herausnehmen erleichtern die Planung und die Orientierung auf der Tour. Mit vielen Tipps für Pfade abseits des Trubels, gemütlichen Einkehr- und erfrischende Bademöglichkeiten. Das Oberallgäu, diese Premium-Urlaubsregion, mit seiner malerischen Landschaft, den imposanten Voralpengipfeln und sattgrünen Wiesen, ist Wandergenuss pur. Dieser Wanderführer stellt 40 Touren ausführlich, mit vielen Tipps und Sehenswürdigkeiten vor von familientauglich bis alpin. Es ist Zeit zum Wandern: durch die tiefe Breitachklamm bei Oberstdorf, am glitzernden Alpsee, auf dem Hochgrat bei Oberstaufen und im angrenzenden Kleinwalsertal.

Hier können Sie das Buch kaufen

Autorenportrait

Bernhard Irlinger arbeitet als freier Journalist und ist leidenschaftlich gerne in der Natur unterwegs. Daneben interessiert er sich vor allem für die Kultur und Geschichte Europas. Bei Bruckmann und J. Berg hat er bereits mehrere erfolgreiche Radführer veröffentlicht, unter anderem zu Oberbayern, dem Allgäu und dem Donauradweg

Geschichtliche Buchtipps für die Region Allgäu Bayerisch-Schwaben

Das Mündel des Apothekers

Das Mündel des Apothekers von  Stefan Thomma

Der Apotheker  Riesinger nimmt nach seiner kinderlosen Ehe ein Mündel an, dem er seinen Besitz vererben kann. Als sie 16 Jahre alt ist, wird Katharina mit dem geldgierigen Hofmeister verheiratet. Ihr Traum Ärztin zu werden platzt. Als Katharinas Stiefvater ermordet aufgefunden wird, kann sie sein Erbe nicht antreten, denn dazu benötigt sie ihren Ehemann. Doch der ist im 30-jährigen Krieg spurlos verschwunden. Der einzige Hinweis führt Katharina nach Augsburg. Doch jemand setzt alles daran, dass sie ihr Ziel nicht erreicht …

Hier können Sie das Buch kaufen.


Autorenportrait

Stefan  Thomma wurde 1970 in Oberstdorf im Allgäu geboren und wuchs als Sohn des Museumspflegers auf, was seine Affinität zu Historischem früh prägte. Geschichten und Erlebtes erzählte er seit seiner Jungend schon gerne und schmückte sie reichlich aus. Nach seiner Meisterprüfung im Heizung-Sanitär Handwerk veränderte er sich räumlich und lebt heute mit seiner Familie in Thannhausen im Mittelschwaben und leitet eine Niederlassung im Fachgroßhandel für Haustechnik. Bei der Recherche für einen Tagesausflug stieß der Autor auf alte Aufzeichnungen der ehemals freien Reichstadt  Nördlingen, die ihn fesselten und zum Schreiben eines historischen Romans animierten.

Der Geheimbund der 45

Der Geheimbund der 45 von Bernhard Wucherer

Anno  domini 1042. In Isny soll die erste Kirche geweiht werden. Der Bischof von Konstanz bringt als Weihgabe eine geheimnisvolle Münze in das beschauliche Dorf im Allgäu. Der Geistliche weiß nicht, dass die Münze das verloren gegangene Machtsymbol eines radikalen Geheimbundes ist, der sich dem Fortschritt der Wissenschaften verschrieben hat. Die Mitglieder der Gruppierung haben geschworen, jeden zu töten, der ihre Insignien entweiht. Als auf den Feierlichkeiten um die Kirchweihe Blut fließt, beginnt ein Krieg, der Isny fünf Jahrhunderte in Atem hält …

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Bernhard Wucherer war 25 Jahre lang Leiter seiner Werbe-, Marketing- und Eventagentur in Oberstaufen im Allgäu, wo der Grafikdesigner unzählige Werbetexte und Presseartikel verfasste. Sein Rüstzeug für das Schreiben von Krimis hat er sich unter anderem als Gerichtsschöffe erworben. Der Autor lebte über 15 Jahre in Belgien, von wo aus es ihn jüngst nach Spanien zog. Zuvor war er zur Recherche für seine historischen Romane in mehreren Ländern auf alten Herrschaftssitzen als Burgmanager, Museumskurator und Eventveranstalter unterwegs. Neben zwei Kultur- und Reiseführern sowie sechs historischen Romanen erschienen im Gmeiner-Verlag bisher zwei Krimis um den kauzigen ostbelgischen Kommissar  Le  Maire.

Die Herrin von Syld

Die Herrin von Syld von Bernhard Wucherer

1331/1332. Im Sultanspalast von Fès bringt Anna Maria, Tochter einer Merinidenfürstin und eines Reichsritters, ein Kind zur Welt. Der Vater des Mädchens ist ein Großwesir aus Marrakech, dessen Ehre von Anna Maria beschmutzt wurde - er sinnt auf Rache. Ihr bleibt nur die Flucht auf ihre Heimatinsel  Syld, wo sie Rache für den Mord an Ihren Eltern nehmen will, bevor sie ins Allgäu weiterreist, um das Erbe ihres adeligen Vaters anzutreten - stets verfolgt vom Vater ihres Kindes.

Hier können Sie das Buch kaufen.

Autorenportrait:

Bernhard Wucherer war 25 Jahre lang Leiter seiner Werbe-, Marketing- und Eventagentur in Oberstaufen im Allgäu, wo der Grafikdesigner unzählige Werbetexte und Presseartikel verfasste. Sein Rüstzeug für das Schreiben von Krimis hat er sich unter anderem als Gerichtsschöffe erworben. Der Autor lebte über 15 Jahre in Belgien, von wo aus es ihn jüngst nach Spanien zog. Zuvor war er zur Recherche für seine historischen Romane in mehreren Ländern auf alten Herrschaftssitzen als Burgmanager, Museumskurator und Eventveranstalter unterwegs. Neben zwei Kultur- und Reiseführern sowie sechs historischen Romanen erschienen im Gmeiner-Verlag bisher zwei Krimis um den kauzigen ostbelgischen Kommissar  Le  Maire.

Der Luftspringer

Der Luftspringer von Axel Gora

Augsburg, 1570. Während Freiherr  Marx Fugger von der Lilie ein rauschendes Fest feiert, gibt sich seine Frau Gräfin  Sybilla Fugger-Eberstein ihrem Liebhaber hin. Der Springer Arcangelo  Tuccaro, der auf dem Fest seine Kunst vorführen soll, platzt unverhofft in den Ehebruch
Die fulminante Geschichte des historisch verbürgten Hofspringers Arcangelo Tuccaro beginnt in seiner HeimatstadtL’Aquila, führt vom Wiener Hof nach Augsburg und erlebt ihren Höhepunkt am Hofe König Karls IX. in Paris.

Hier können Sie das Buch kaufen.


Autorenportrait

Axel  Gora, geboren 1963 in BadWaldsee, Kreis Ravensburg, lebt und arbeitet heute in Augsburg. Seit seinem zehnten Lebensjahr betreibt er aktiv Budo, seit seinem sechzehnten Lebensjahr Zen. Nach Abitur und Lehre war er drei Jahre als Fremdgeschriebener Zimmergeselle auf traditioneller Walz in Frankreich, Spanien, Portugal, USA, Mexiko und Indien. Seit 1989 betreibt er in Augsburg eine Fachschule für japanische  Kampfkünste. »Der Luftspringer« ist Axel Goras dritter Historischer Roman im Gmeiner-Verlag.

Der Papstkäufer

Der Papstkäufer von  Günther Thömmes

Der Augsburger Kaufmann Johannes Zink ist selbst in der korrupten Zeit zu Beginn der Renaissance eine ungewöhnliche Erscheinung. Als Faktor von Jakob Fugger in Rom tut er alles, um seine Ziele und die der Fugger durchzusetzen. Fürsten, Bischöfe und Kardinäle stehen in seinem Sold. Die Palette seiner Untaten ist vielfälitg. Eines Tages schießt Zink nicht nur mit der Bestechung des Papstes über das Ziel hinaus …

Hier können Sie das Buch kaufen.


Autorenportrait

Der Diplom-Braumeister Günther Thömmes, 1963 geboren und in der BierstadtBitburg in der Eifel aufgewachsen, bereiste viele Jahre lang beruflich die Welt, hauptsächlich in Sachen Bier. Einige Jahre lang betrieb er auch eine eigene Brauerei, die »Bierzauberei«, als Pionierprojekt in der noch jungen Craftbier-Szene. Er hat bislang zahlreiche Artikel zu den Themen Bier und Brauhistorie in diversen Zeitungen, Fachzeitschriften und -büchern veröffentlicht.
Im Jahr 2008 gab Günther Thömmes mit »Der Bierzauberer« sein Debüt als Romanautor, dem bislang acht weitere Romane sowie einige Kurzkrimis folgten. Er schreibt über alles, was ihn interessiert. Nicht nur Bier. Der Autor ist verheiratet, hat einen Sohn und lebt in Brunn am Gebirge, in der Nähe von Wien. Außerdem wurde er 2018 ZDF-Quizchampion.

Die Schwester des Torwächters

Die Schwester des Torwächters von  Wolfgang Kemmer

Augsburg im Sommer 1530: Nachdem die Protestanten auf dem Reichstag Kaiser Karl ihr Bekenntnis vorgelegt haben, verschwindet einer ihrer Anführer spurlos aus der Stadt. Kurz darauf wird ein fremder Buchmaler in den Lechauen erstochen aufgefunden. In die Fälle verstrickt sind der Torwächter  Gottfried Rosenplüt und seine Schwester Magdalena, deren unschuldige Schönheit selbst in ihrem vertrauten Umfeld Neid und Begierden geweckt hat. Völlig arglos wird sie zum Opfer einer heimtückischen Intrige


Hier können Sie das Buch kaufen.


Autorenportrait

Wolfgang  Kemmer wurde 1966 in SimmernHunsrück geboren. Er studierte Germanistik, Anglistik und Angloamerikanische  Geschichte in Köln und veröffentlichte in dieser Zeit seine ersten Kriminalromane. Nach dem Studium arbeitete er als Lektor in einer Literatur-Agentur. Heute lebt Wolfgang Kemmer als freiberuflicher Autor und Dozent mit seiner Familie in Augsburg. Er schreibt Kurzgeschichten für Anthologien und Zeitschriften und betreute viele Jahre als Herausgeber den Kurzkrimi-Podcast von Jokers-Weltbild. Mit seinen historischen Augsburg-Krimis veranstaltet er regelmäßig Lesungen und kombiniert diese mit Stadtführungen zu den Schauplätzen seiner Geschichten.

Die Versuchung des Elias Holl

Die Versuchung des Elias Holl von Axel Gora

Augsburg 1614. Der Baumeister Elias Holl erhält den Auftrag seines Lebens - er soll ein neues, epochales Rathaus entwerfen. Der Zenit seiner Karriere, doch droht die Aufgabe sein Verhängnis zu werden: Elias muss sich nicht nur Intrigen erwehren, auch die Liebe zu Lia, einem blutjungen Mädchen, dessen Vergangenheit ein erschütterndes Geheimnis birgt, zieht ihn immer stärker in den Sog von Eros, Angst und Lüge

Hier können Sie das Buch kaufen.


Autorenportrait

Axel  Gora, geboren 1963 in BadWaldsee, Kreis Ravensburg, lebt und arbeitet heute in Augsburg. Seit seinem zehnten Lebensjahr betreibt er aktiv Budo, seit seinem sechzehnten Lebensjahr Zen. Nach Abitur und Lehre war er drei Jahre als Fremdgeschriebener Zimmergeselle auf traditioneller Walz in Frankreich, Spanien, Portugal, USA, Mexiko und Indien. Seit 1989 betreibt er in Augsburg eine Fachschule für japanische  Kampfkünste. »Der Luftspringer« ist Axel Goras dritter Historischer Roman im Gmeiner-Verlag.

Im Auftrag des Stadtvogts

Im Auftrag des Stadtvogts von  Wolfgang Kemmer

Anno  1548 – Reichstag in Augsburg. Der erste Religionskrieg auf deutschem Boden ist beendet. Karl V. hat die Anhänger der Reformation in die Schranken verwiesen. Nur der abgesetzte sächsische  Kurfürst  JohannFriedrich trotzt dem Kaiser sogar noch in der Gefangenschaft. Sein ehemaliger Jagdhelfer sucht derweil in der Maske des Bärenführers Barnabas unter den kaiserlichen Landsknechten nach dem Mörder seiner Familie und muss schmerzhaft erkennen, wie wenig Wahrheit und Gerechtigkeit im Machtspiel der Großen zählen.

Hier können Sie das Buch kaufen.


Autorenportrait

Wolfgang  Kemmer wurde 1966 in SimmernHunsrück geboren. Er studierte Germanistik, Anglistik und Angloamerikanische  Geschichte in Köln und veröffentlichte in dieser Zeit seine ersten Kriminalromane. Nach dem Studium arbeitete er als Lektor in einer Literatur-Agentur. Heute lebt Wolfgang Kemmer als freiberuflicher Autor und Dozent mit seiner Familie in Augsburg. Er schreibt Kurzgeschichten für Anthologien und Zeitschriften und betreute viele Jahre als Herausgeber den Kurzkrimi-Podcast von Jokers-Weltbild. Mit seinen historischen Augsburg-Krimis veranstaltet er regelmäßig Lesungen und kombiniert diese mit Stadtführungen zu den Schauplätzen seiner Geschichten.

Im Labyrinth der Fugger

Im Labyrinth der Fugger von  Rebecca Abe

Augsburg, Ende des 16. Jahrhunderts. Nach dem Tod des mächtigen Anton Fugger wird dessen Millionenvermögen gleichmäßig auf alle Nachkommen verteilt. Christoph Fugger, ein Egoist und Frauenfeind, will die Kinder seines Bruders Georg Fugger ins Kloster bringen lassen, um die Zahl der Erben zu dezimieren. Dazu verbündet er sich mit dem Jesuiten  Petrus Canisius. Nur Georg Fuggers Tochter Anna ahnt, welch perfides Spiel der Augsburger Domprediger treibt …


Hier können Sie das Buch kaufen.


Autorenportrait

Rebecca  Abe wurde 1967 in Starnberg geboren. Nach einer Ausbildung zur Grafik-Designerin arbeitet sie seit 1989 als Schriftstellerin und Buchillustratorin und lebt mit ihrer Familie am Starnberger  See. Mit dem historischen Roman „Im Labyrinth der Fugger“ gibt sie ihr Debüt im Gmeiner-Verlag.

 

Ihr Buchtipp Feedback

Mark Zimmermann

Mark Zimmermann ist Gründer von Bayern-online.de und schreibt das Blog Quergereist.de

Als Leseratte bin ich für die Rubrik Bücher zuständig. Ich liebe Regionalkrimis und Reiseführer.

Sie haben einen Buchtipp für uns?

Es fehlt ein wichtiges regionales Buch? Ihr regionaler Lieblingskrimi? Ihr Reiseführer oder sonst ein regionaler Titel? Schreiben Sie mir.

Der Datenschutztext, evtl mit Link zur Datenschutzerklärung / Opt-In.

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden.

Mark Zimmermann

Erstellt | Geändert

Mark Zimmermann ist Gründer von Bayern-online.de und schreibt das Blog Quergereist.de

Mark Zimmermann hat als Leseratte viele Bücher über das Allgäu gelesen und gibt hier seine Tipps.