Hassberger Landschaft

Städte und Gemeinden in den Hassbergen | Orte und Städte in den Hassbergen

Erstellt | Geändert

Rentweinsdorf in den Hassbergen

Rentweinsdorf

Das prächige auf alten Burgfundamenten errichtete Rokokoschloss bildet zusammen mit der gegenüber liegenden Kirche den Mittelpunkt des kleinen Marktes Rentweinsdorf, der wenige Kilometer südlich von Ebern an der B279 liegt.

Aidhausen in den Hassbergen

Aidhausen

Die Gemeinde Aidhausen liegt im westlichen Teil des Naturparks Hassberge und besteht aus fünf ehemals eigenständigen Ortschaften, von denen jede ihren eigenen - sehenswerten - Charakter bewahrt hat.

Aubstadt in den Hassbergen

Aubstadt

Die "Perle des Grabfelds", wie die kleine Gemeinde nordwestlich von Bad Königshofen dank ihrer hervorragenden Bodenqualität genannt wird, besitzt einen beschaulichen Ortskern mit Fachwerkhäusern und ehemaliger Kirchenburg.

Bad Königshofen im Grabfeld

Bad Königshofen

Bad Königshofen im Grabfeld ist nicht nur der zentrale Ort des Grabfeldes, sondern auch touristischer Anziehungspunkt mit vielfältigem Angebot und sehenswerten Bauwerken. Bereits seit dem 13. Jahrhundert besitzt der Ort das Stadtrecht.

Baunach in den Hassbergen

Baunach

Die "Fränkische Drei-Flüsse-Stadt" Baunach liegt ganz im Osten der Region Hassberge. Die sehenswerte Stadt mit gut erhaltenem historischen Stadtkern gehört seit der Gebietsreform zum Landkreis Bamberg.

Breitbrunn in den Hassbergen

Breitbrunn

Die 1.000-Einwohner-Gemeinde Breitbrunn liegt idyllisch in den sogenannten "Heiligen Ländern" im südlichen Teil der Hassberge. Als kulturelles Highlight ist der aus lebensgroßen Figurengruppen der Schweinfurter Steinbildhauerin Steff Bauer bestehende Kreuzweg besonders sehenswert.

Bundorf in den Hassbergen

Bundorf

Die kleine Gemeinde Bundorf im Norden des Landkreises Hassberge liegt malerisch umgeben von Wiesen, Feldern und waldreichen Höhenzügen. Das Ortsbild wird geprägt durch das Schloss der Barone Truchseß von Wetzhausen sowie den großzügigen Dorfplatz mit Kirche.

Burgpreppach in den Hassbergen

Burgpreppach

Dominierendes Bauwerk in Burgpreppach ist die dreiflügelige Schlossanlage aus dem 18. Jahrhundert, die an der Stelle der Wasserburg steht, der der Ort seinen Namen zu verdanken hat.

Ebelsbach in den Hassbergen

Ebelsbach

Im Gebiet der Gemeinde Ebelsbach finden sich u.a. das östlichste Weinanbaugebiet Frankens, eine 18-Loch-Golfanlage und zwei Schlösser, von denen allerdings eines im Jahr 2009 durch einen Brand schwer beschädigt wurde.

Ebern in den Hassbergen

Ebern in den Hassbergen

Eine der am besten erhaltenen mittelaterlichen Stadtkerne Nordfrankens bietet Ebern. Die Kleinstadt liegt nördlich von Bamberg auf dem Weg Richtung Grabfeld und besitzt mit ihren Kirchen, Türmen, Burgen und Schlössern zahlreiche sehenswerte Baudenkmäler.

Ermershausen in den Hassbergen

Ermershausen

Als kleinste Gemeinde Unterfrankens hat sich Ermershausen, zwischen Maroldsweisach und Sulzdorf an der Lederhecke an der B 279 gelegen, durch den vehementen Kampf um seine Unabhängigkeit einen Namen gemacht.

Gädheim in den Hassbergen

Gädheim

Im westlichen Zipfel des Landkreises Hassberge liegt die kleine Gemeinde Gädheim, ein beschaulicher Ort mit drei Ortsteilen und Anbindung an den Maintal-Radwanderweg. Von hier ist es nur ein Katzensprung nach Schweinfurt.

Gerach in den Hassbergen

Gerach

Ein kleiner gepflegter Ort im oberfränkischen Teil der Hassberge ist die knapp 1.000 Einwohner zählende Gemeinde Gerach. Die spätromanische Pfarrkirche zählt zu den ältesten in Franken.

Großbardorf in den Hassbergen

Großbardorf

Das Aushängeschild der Gemeinde Großbardorf bildet die Fußballabteilung des TSV. Die lange Geschichte des Ortes lässt sich gut am Ortsbild mit einigen historischen Gebäuden erahnen.

Großeibstadt in den Hassbergen

Großeibstadt

Die Gemeinde Großeibstadt liegt an der B279 zwischen Bad Königshofen und Saal an der Saale. Sehenswert sind die Kirche und das Ensemble um den Kirchplatz sowie das Schmiedstor.

Hallstadt in den Hassbergen

Hallstadt

Die Siedlungsgeschichte der Stadt Hallstadt, im Südosten der Region Hassberge gelegen, reicht zurück in vorchristliche Zeit. Sie ist wesentlich älter als ihre direkte Nachbarstadt Bamberg und heute mit dieser zusammengewachsen.

Haßfurt in den Hassbergen

Haßfurt

Die Stadt Haßfurt ist als größter Ort der Hassberge das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Region. Sie liegt am Main, am Westrand des Naturparks und besitzt zahlreiche sehenswerte Bauwerke.

Herbstadt in den Hassbergen

Herbstadt

Herbstadt ist die kleinste Gemeinde des Grabfeldgaues. Die Geschichte reicht zurück bis ins 8. Jahrhundert. Auf einem Hügel, über den Dächern des Ortes, blickt die Kirche weit ins Umland.

Höchheim in den Hassbergen

Höchheim

Die Gemeinde Höchheim liegt nördlich von Bad Königshofen im Grabfeld. Besonders sehenswert ist der Ortsteil Irmelshausen mit dem Wasserschloss der Freiherren von Bibra und dem kleinen Badesee mit Campingplatz.

Hofheim in Unterfranken

Hofheim in Unterfranken

Ziemlich genau in der Mitte der Hassberge liegt die Hofheim, eine ehemals karolingische Gründung, die im 16. Jahrhundert das Stadtrecht erlangte. Der befestigte Stadtkern mit Tortürmen und Fachwerkhäusern ist gut erhalten.

Kirchlauter in den Hassbergen

Kirchlauter

In der Ortsmitte von Kirchlauter liegt das barocke Schloss, auch Guttenberg'sches Wasserschloss genannt. Von hier aus lässt sich die herrliche Natur der Hassberge hervorragend erkunden.

Königsberg in Bayern

Königsberg

Königsberg in Bayern, die Perle der Hassberge, zählt zu den besterhaltenen Fachwerkstädten Frankens und ist zweifellos eines der lohnendsten Ausflugsziele der Region.

Lauter in den Hassbergen

Lauter in den Hassbergen

Die Gemeinde Lauter liegt idyllisch im gleichnamigen Tal im südöstlichen Teil der Hassberge zwischen Baunach und Stettfeld. Sie ist ein beliebter Wohnort mit hohem Freizeitwert.

Maroldsweisach in den Hassbergen

Maroldsweisach

Zwei Burgruinen und sage und schreibe fünf großartige Schlossanlagen zählt  Maroldsweisach. Mit 20 Ortsteilen zählt der Markt zu den flächenmäßig größten Gemeinden der Region.

Oberhaid in den Hassbergen

Oberhaid

Rechts des Mains zwischen Bamberg und Zeil gelangt man nach Oberhaid. Die Gemeinde liegt verkehrsgünstig vor den südlichen Hängen der Hassberge. Freizeit- und Ausflugsmöglichkeiten sind hier reichlich geboten.

Pfarrweisach in den Hassbergen

Pfarrweisach

Zwischen Ebern und Maroldsweisach liegt die Gemeinde Pfarrweisach. Die Pfarrkirche, mehrere Fachwerkhäuser und vor allem die Burg Lichtenstein mit hervorragend ausgeschilderter Teilruine und Felsenlabyrinth sind besonders sehenswert.

Reckendorf in den Hassbergen

Reckendorf

Zwischen den Städten Baunach und Ebern liegt die Gemeinde Reckendorf. Dank der verkehrsgünstigen Lage verzeichnet der Ort eine positive Bevölkerungsentwicklung. Bis zum 2. Weltkrieg gab es auch eine große jüdische Gemeinde, wovon Synagoge und Friedhof zu berichten wissen.

Riedbach in den Hassbergen

Riedbach

Die Gemeinde Riedbach liegt im unteren Haßgau nördlich von Haßfurt und besteht seit 1978 aus dem Zusammenschluss der fünf Orte Humprechtshausen, Kleinmünster, Kleinsteinach, Kreuzthal und Mechenried.

Stadtlauringen in den Hassbergen

Stadtlauringen

Als einzige Gemeinde des Landkreises Schweinfurt befindet sich der Markt Stadtlauringen in der Region Hassberge. Der Ort besitzt einige sehenswerte Bauwerke. In den Ortsteilen finden sich einige Schlösser und der größte See Unterfrankens.

Stettfeld in den Hassbergen

Stettfeld

Die Gemeinde Stettfeld liegt im Maintal zwischen Bamberg und Haßfurt. Sie ist der älteste Ort der Gegend und besitzt einige sehenswerte Bauwerke sowie ein kleines Heimatmuseum.

Sulzdorf an der Lederhecke

Sulzdorf an der Lederhecke

Die Gemeinde Sulzdorf an der Lederhecke, an der Grenze zwischen den Hassbergen und dem Grabfeld gelegen, besitzt in seinen Ortsteilen eine Burg, zwei Schlösser und eine Kirchenburg.

Sulzfeld in den Hassbergen

Sulzfeld in den Hassbergen

Der anerkannte Erholungsort Selzfeld im Grabfeld besitzt mit seinen Ortsteilen eine ganze Reihe besuchenswerter Baudenkmäler und Freizeiteinrichtungen. Besonders der Badesee mit Campingplatz und der Märchenwald ziehen viele Gäste an.

Theres in den Hassbergen

Theres

Eine bedeutende Vergangenheit besitzt die Gemeinde Theres, westlich von Haßfurt am Main gelegen. Die Entwicklung des Ortes war eng verknüpft mit dem einst bedeutenden Benediktinerkloster Obertheres, heute eine großzügige privat genutzte Schlossanlage.

Trappstadt in den Hassbergen

Trappstadt

Mit ihren etwa 1.000 Einwohnern ist Trappstadt Bayerns kleinste Marktgemeinde. Es liegt östlich von Bad Königshofen und grenzt im Norden und Osten an das Bundesland Thüringen. Nahe des Ortsteils Alsleben entspringt die Fränkische Saale.

Untermerzbach in den Hassbergen

Untermerzbach

Untermerzbach, Unterfrankens östlichste Gemeinde, liegt im Itzgrund am Rande der Hassberge. Der kleine Ort mit etwa 1700 Einwohnern bietet mit drei imposanten Schlossanlagen und den für diese Region typischen Fachwerkhäusern erstaunlich viel.

Zeil am Main

Zeil am Main

Zeil am Main zählt zu den attraktivsten Reisezielen in den Hassbergen. Die romantische Kleinstadt besitzt einen intakten mittelalterlichen Kern und ein ansehnliches Kultur- und Freizeitangebot.

Erstellt | Geändert