Ich bin mein Stil

Erstellt | Geändert

Ausstellung "ICH BIN MEIN STIL" – Künstlerbildnisse im Kreis von Brücke und Blauem Reiter vom 1. Juni bis 03. Oktober 2021

Es ging um eine »Neue Kunst«. Die Malerinnen und Maler des Blauen Reiters und der Brücke wollten mit Traditionen brechen und Bilder malen, die die Welt verändern. Ihre Gemälde sind voller Farbe und Bewegung, tauchen alles in ein ungewohntes Licht und wollen den Betrachter emotional treffen.

Wer waren diese Revolutionäre der Kunst? Wie sahen sie aus und wie sahen sie sich selbst? Die aktuelle Ausstellung zeigt die Selbstporträts der Künstlerinnen und Künstler und die Bildnisse, die sie gegenseitig von sich malten. Neben Briefen und Tagebüchern, Programmen und Streitschriften zeigen ihre Porträts ein neues Selbstverständnis. Ihre Selbstinszenierung greift auf alte Kompositionsmuster zurück, die Art und Weise wie diese Bildnisse gemalt sind, ist aber voraussetzungslos neu.

Brücke und Blauem Reiter gemeinsam ist ein neuer Malstil, der eine andere Sicht der Welt reflektiert. Dies wird in der Ausstellung erfahrbar durch die Gegenüberstellung von Bildnissen und zeitgleichen Werken von u.a. Erich Heckel, Marianne von Werefkin, Gabriele Münter, Karl Schmidt-Rottluf, Ernst Ludwig Kirchner, August Macke und Alexej von Jawlensky. 

Die Ausstellung im Franz Marc Museum findet im Rahmen der Ausstellungsreihe »Avantgarde in Farbe. Blauer Reiter, Brücke, Expressionismus« der MuSeenLandschaft Expressionismus statt, die auch ins Buchheim Museum in Bernried, ins Schloßmuseum Murnau, ins Museum Penzberg – Sammlung Campendonk und ins Lenbachhaus in München führt. 

Im Franz Marc Museum in Kochel lernen wir vom 20. Juni bis zum 3. Oktober die Malerinnen und Maler von Brücke und Blauem Reiter persönlich kennen. Die Ausstellung zeigt die Porträts, auf denen sie sich selbst oder gegenseitig malten: Klee als Seiltänzer oder Versunkener, Kandinsky als Rhetoriker, Beckmann als Gentleman, Kirchner und Heckel als melancholische Zweifler, Münter nachdenklich und Macke als Clown. - Der revolutionäre Neuansatz von Brücke und Blauem Reiter spiegelt sich im farbenfrohen, faszinierenden Rollenspiel der Künstlerinnen und Künstler auf ihren Porträts. 

Konzert: Am 4. Juli, 11 Uhr gibt es im Rahmen der Ausstellung ein Konzert zeitgenössischer Musik von CodeModern.

Öffnungszeiten: Dienstag–Sonntag und an Feiertagen 10–18 Uhr

Besuch zur Zeit mit Terminbuchung auf www.franz-marc-museum.de

Erstellt | Geändert