Noah Cohen

Erstellt | Geändert

Anlässlich des Jubiläums "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland", das bundesweit begangen wird, zeigt der Kulturverein Herrsching eine Fotoausstellung des Dießener Fotografen Noah Cohen

Die Ausstellung hat einen doppelten Aspekt: Neben der künstlerischen Aussage steht der Anspruch, von gängigen Klischees wegzuführen. Denn die Unterscheidung zwischen Juden und Deutschen gibt es nicht. Juden sind Deutsche, wie alle anderen auch – und nicht durch Religion definiert. Sie sind von der Sprache, von Normen und Werten der deutschen Gesellschaft und Kultur geprägt und hier ebenso beheimatet, wie es jeder in seinem Zuhause eben ist.

Die Ausstellung zeigt intensive Porträts in Schwarzweiß, die Abgebildeten kommen dabei auch selbst mit je einem eigenen Statement zu Wort.

Zur Vernissage am Sonntag, den 13. Juni 2021 um 18:00 Uhr im Kurparkschlösschen Herrsching spricht die bekannte Journalistin, Kulturhistorikerin und Kuratorin Katja Sebald. Die Ausstellung ist vom 14.06. bis zum 19.06. jeden Tag im Kurparkschlösschen Herrsching von 15:00 Uhr bis 18:00 zu besichtigen (Eintritt frei). Die Ausstellung endet am 19.06. um 19:00 Uhr mit Liedern, gesungen von Silke Hohagen und einer Lesung.

Das Kurparkschlösschen in Herrsching bildet die erste Station der Ausstellung, die im Lauf des Jahres in weiteren Städten gezeigt wird. 

Erstellt | Geändert