Fünf Seen Filmfestival

Erstellt | Geändert

14. FSFF – SPECIAL EDITION 2020: Ticketverkauf für 14. Fünf Seen Filmfestival gestartet. 

Für das 14. Fünf Seen Filmfestival ist der Ticketverkauf gestartet. Cineasten können ihre Karten ab sofort online über www.fsff.de erwerben. Auch das gesamte Festivalprogramm ist jetzt online abrufbar.

Das Fünf Seen Filmfestival findet in diesem Jahr als bundesweit eines der wenigen Filmfestivals live als SPECIAL EDITION 2020 vom 26. August bis 09. September statt. Um die coronabedingten Abstandsregelungen und Hygienevorschriften und die damit verbundenen geringeren Kapazitäten in den Kinos zu berücksichtigen, hat das Festival diesmal eine längere Laufzeit und ist stärker ins Freie verlegt worden. So gibt es mehrere Open Air Spielstätten, am Starnberger See im Seebad Starnberg sowie mit einem Cinemamobile – einem fahrbaren Kino - vor dem Pfarrstadel in Weßling und im Schlosshof Seefeld. 

Ein Festival-Einzelticket kostet 10 Euro, für alle Besucher unter 30 Jahren 7 Euro, das Festival-Kinderticket 6 Euro, der 5 Filme-Pass 40 Euro, die FSFF-Akkreditierung für alle Vorstellungen außer den Sonderveranstaltungen 80 Euro, die FSFF Akkreditierung für Besucher unter 30 Jahren 35 Euro und die FSFF-Gold-Akkreditierung für alle Veranstaltungen inkl. den Sonderveranstaltungen 160 Euro. Die Preise für die Sonderveranstaltungen unter: www.fsff.de

Das Festival für den mitteleuropäischen Film gilt nach Hof und München als das wichtigste Filmfestival in Süddeutschland. An den Standorten Gauting, Starnberg, Seefeld und Weßling werden an 15 Tagen insgesamt 164 Filme gezeigt, darunter 30 Kurzfilme, 13 Video Art-Filme und zwölf Short Plus-Filme. Rund 70 Filmgäste aus dem In- und Ausland werden erwartet. Das Fünf Seen Filmfestival gilt als wichtige Plattform für Filme aus Österreich und der Schweiz. 

Weltpremiere haben die Langfilme VOR MIR DER SÜDEN von Pepe Danquart und der Kurzfilm STUMMFILM von Martina Veh über die Coronakrise. Zehn Deutschlandpremieren finden auf dem Fünf Seen Filmfestival statt: BORA, DELHI DREAMS, GLÜCK GEHABT, HOMEWARD, IM BERG DAHUIM, OROSLAN, SING ME A SONG, STORIES FROM THE CHESTNUT WOODS, THE FORGOTTEN und WHAT YOU DON´T KNOW ABOUT ME. Weitere 13 Filme sind Süddeutschland- und Bayernpremieren. Diskussionen über Filmfestivals, Kino, Dokumentarfilm, Heimat, Verkehr und Architektur sind geplant.

Der Hannelore-Elsner-Schauspielpreis wird in diesem Jahr an die bereits vielfach geehrte, große deutsche Schauspielerin Nina Hoss verliehen. Die Verleihung des Preises erfolgt am 5. September Open Air in Starnberg. Im Anschluss wird der Film SCHWESTERLEIN von den Schweizer Regisseur*innen Stéphanie Chuat und Véronique Reymond gezeigt. Die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung war im vergangenen Jahr zu Ehren der im gleichen Jahr verstorbenen Schauspielerin Hannelore Elsner ausgelobt worden. Nina Hoss wird auch beim traditionellen FILMGESPRÄCH AM SEE in der Politischen Akademie Tutzing zu Gast sein und im Gespräch mit Nico Hofmann und Katrin Gebbe über „Bewegung und Stillstand – die Filmbranche in der Herausforderung“ sprechen.

Der Jazzmusiker und Komponist zahlreicher Filmmusiken Klaus Doldinger ist Ehrengast des 14. Fünf Seen Filmfestivals. Am 3. September wird er in Starnberg zu einem Publikumsgespräch mit musikalischer Einlage und am 8. September in Gauting zu einem Jazz-Konzert anwesend sein. Festivalleiter Matthias Helwig: „Wer kennt nicht die Filmmusik von TATORT oder DAS BOOT? Sie gehören zum Kulturerbe der Filmbranche.“ 

Gastland des diesjährigen Fünf Seen Filmfestivals ist die Ukraine. Dazu wird unter anderem der Film THE FORGOTTEN von Daria Onyshchenko als Deutschlandpremiere gezeigt. Das Drama handelt vom Leben und Lieben in der von Separatisten besetzten Ostukraine. Matthias Helwig: „Die Ukraine als Gastland hat sich dieses Jahr angeboten, zum einen weil eine Vielzahl von herausragenden Filmen dort gerade entstehen und zum anderen unbedingt die Situation in diesem Land auch heute nicht in Vergessenheit geraten darf.“

2019 zählte das Fünf Seen Filmfestival mehr als 21.000 Besucher. Auf dem Fünf Seen  Filmfestival FSFF, das im Süden Münchens ausgerichtet wird, zählt die persönliche und herzliche Atmosphäre, die OSCAR-Preisträger und Stargäste wie unter anderen Caroline Link, Wim Wenders, Volker Schlöndorff, Istvàn Szabó, Michael Verhoeven, Tom Tykwer, Dominik Graf, Hannelore Elsner, Josef Bierbichler und Edgar Reitz genossen und schätzen gelernt haben. 

Hauptpartner des 14. Fünf Seen Filmfestivals sind die Bayerische Staatskanzlei, der FFF Bayern, die Stadt Starnberg, das Landratsamt Starnberg, der Bezirk Oberbayern, die Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg und die ALR Treuhand GmbH. Hauptmedienpartner sind der Bayerische Rundfunk, Bayern 2 und die Süddeutsche Zeitung. Infos: www.fsff.de, auf facebook und instagram: fünf seen filmfestival 

Erstellt | Geändert