Obermain Therme: Sole-Inhalation

Erstellt | Geändert

Sole-Inhalation jetzt im Wellness-Ambiente: Inhalationsraum komplett im edlen Stil umgestaltet. 

Die beliebte Sole-Inhalation mit der wertvollen Bad Staffelsteiner Sole kann man im Therapiezentrum der Obermain Therme ab sofort in einem wunderschönen Wellness-Ambiente und mit nagelneuen Geräten genießen.

Der Raum wurde in den letzten Wochen komplett renoviert und bietet jetzt auch optisch das entsprechende Flair für die wohltuende Anwendung. Statt der gewohnten weißen Fliesen finden die Gäste im Therapieraum nun warmes Holz und schmeichelnde Naturtöne an Wänden und Boden vor, die ihm eine edle Wohlfühl-Atmosphäre verleihen.

An drei Plätzen, alle mit topmodernen neuen Geräten ausgestattet, wird die Einzel-Inhalation verabreicht. Sie sind mit größerem Abstand als bisher im Raum verteilt und werden zusätzlich von dezenten Blumenarrangements optisch abgeteilt. Dadurch können die Hygieneregeln noch leichter eingehalten werden, zusätzlich bietet die neue Raumaufteilung auch mehr Privatsphäre für die Gäste. Dimmbares Licht und leise, ruhige Hintergrundmusik sind weitere Wohlfühl-Faktoren, die der Sole-Inhalation eher den Charakter einer Wellness-Behandlung als einer Gesundheitsanwendung geben. In Wirklichkeit ist es beides in einem: Ist doch die Sole, die mit einer Konzentration von 12 Prozent und einer Temperatur von 52 Grad aus den Tiefen der Erde kommt, Bad Staffelsteins kostbarster Gesundheits-Schatz.

Das Inhalieren der vernebelten Sole, die auf genau die therapeutisch sinnvolle Konzentration verdünnt wird, geschieht je nach Indikation durch Mund oder Nase. Wohltuend und heilsam ist die Sole-Inhalation bei Atemwegserkrankungen der oberen und unteren Atemwege vom Husten bis zu Asthma und Bronchitis, sie kann aber auch vorbeugend angewandt werden und ist einfach wohltuend für Körper und Seele. Die sanfte Vernebelung wirkt schleim- und krampflösend, Entzündungen bilden sich zurück, man kann wieder besser durchatmen. Den positiven Effekt auf die Atemorgane kennt man ja vielleicht schon von den Gradierwerken im Kurpark. Bei der etwa zehnminütigen Sole-Inhalation im Therapieraum ist die Sole aber deutlich konzentrierter und die Anwendung somit noch wesentlich wirkungsvoller. Gut zu wissen: Die Bad Staffelsteiner Sole hat als reines Naturprodukt keinerlei Nebenwirkungen. Dem Organismus tut die salzhaltige Luft auf alle Fälle gut - wie ein Spaziergang am Meeresstrand.

Mehr Infos: Obermain Therme, Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein, Telefon 09573/9619-0, E-Mail: service@obermaintherme.de (www.obermaintherme.de).
 

Erstellt | Geändert