Carmen

Erstellt | Geändert

KONTRASTE – Klassik in der Tafelhalle Nürnberg: Carmen – Stummfilm & Musik am Freitag, 28. Januar 2022, um 20 Uhr. 

George Bizets Carmen: Nicht nur Opernfreunde kennen die Geschichte vom unglücklichen Dragoner Don José, der sich hoffnungslos in die attraktive Carmen verliebt, ihr alles opfert und sie ersticht, als sie sich einem Torero zuwendet.

Die Filmindustrie erkannte schnell den idealen Kinostoff, einen der frühesten Carmen-Stummfilme schuf 1918 Ernst Lubitsch, der später in Hollywood zum großen Meister von Gesellschaftskomödien aufstieg. Sein Carmen-Film begründete auch den Starruhm der Schauspielerin Pola Negri.

Einen Carmen-Film zu vertonen, ist eine besondere Herausforderung, denn jeder hat Bizets Opern-Motive im Ohr. Das ensemble KONTRASTE wird eine brandneue Vertonung von Tobias Schwencke zur Aufführung bringen. Der Komponist experimenteller Musik arbeitet für viele Bühnen, schuf Opernbearbeitungen und für die Salzburger Festspiele eine neue Filmmusik zu Murnaus berühmter Faust-Verfilmung von 1926.



Regie: Ernst Lubitsch


Musik: Tobias Schwencke (2021)


Nürnberger Erstaufführung

ensemble KONTRASTE / Leitung Christoph Altstaedt

Tafelhalle im KunstKulturQuartier
, Äußere Sulzbacherstr. 62
, 90491 Nürnberg

Weitere Veranstalter:
ensemble KONTRASTE

Eintritt: 27 €, ermäßigter Eintritt: 22 € 

Erstellt | Geändert