Verzwickte Cover-Fälle aller Art

Erstellt | Geändert

"Höchst sonderbar" kribbelt es im Bauch bei der Betrachtung des Bandes "Die drei ??? und die geheimen Bilder". So manche unerhörte Begebenheit erscheint während dieser Reise durch die 70er, 80er, 90er und 00er-Jahre vor dem inneren Auge, sowohl aus dem Detektiv-Kosmos als auch aus der eigenen Biographie. Seit 1968 erscheint die von Robert Arthur erfundene Buchreihe  (The Three Investigators, 1964)  in Deutschland, der weitaus bekanntere Hörspielmarathon knackt nun seit 1979 harte und spannende Nüsse. 

"Spezialgelagerte Sonderfälle"

Zum 80. Geburtstag der 2009 verstorbenen Illustratorin Aiga Rasch ist eine Neuauflage der "Geheimen Bilder" im Kosmos-Verlag erschienen. Dieser Prachtband vereint alle von Beginn an bis 2014 veröffentlichten Buch- und Hörspielcover – inklusive "spezialgelagerter Sonderfälle" (Justus Jonas): zahlreiche Entwürfe, die Aiga Rasch im Briefmarkenformat (pro Folge bis zu 20 Stück) an den Verlag sandte. Bevor die Künstlerin ab 1997 mit digitalen Bildbearbeitungsprogrammen arbeitete, nutzte sie Aquarelltechniken, Tusche, Bunt- und Filzstifte sowie den Scherenschnitt. Herausgekommen sind Meisterwerke wie der "Seltsame Wecker" oder der "Phantomsee", die die unterschiedlichsten Stilrichtungen wie Surrealismus, Kubismus, Pop-Art, aber auch die Mode- und Werbegrafik spielerisch-gekonnt neu interpretieren.

Cover ohne Detektivporträt

Bis 1999 gestaltete die gebürtige Stuttgarterin die Einbände der ???-Serie. Ihre Nachfolgerin Silvia Christoph betreut das Programm seit 1999. Ihr Erstling "Das Geisterschiff" ist beinahe klassisch. Anfangs arbeitete das "bildnerische Multitalent" noch mit Airbrush und Fineliner, seit 2005 nutzt auch sie die digitalen Techniken. Beide Künstlerinnen besitzen das große Talent, die Phantasie des Lesers/Hörers zu kitzeln und bereits mit ihren Titelblättern eine Geschichte vor der eigentlichen Geschichte zu erzählen. Von Beginn an ungeschriebenes Gesetz: Justus, Peter und Bob dürfen in den Gestaltungen der deutschen Publikationen keine Rolle spielen. Einzige Ausnahme ist ein Fall aus dem Jahr 1982, der an dieser Stelle aber nicht gelöst werden soll ... 

Erinnerungsspeicher für die Generationen X bis Z

Dieser Mut zur Lücke, das smarte "Corporate Design" dieses Evergreens aus den drei Farben Weiß, Blau und Rot vor mysteriösem schwarzen Hintergrund sowie nicht zuletzt die vertrauten Stimmen der langjährigen Sprecher tragen zur Lösung des Rätsels bei, warum die Reihe auch heute noch so erfolgreich und den meisten Kindern und Jugendlichen aus den Generationen X bis Z so wohlvertraut ist – ob als Abenteuer oder Einschlafhilfe.   

Die drei ??? und die geheimen Bilder – 175 Cover und ihre Geschichte

Gebundene Ausgabe

Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG

Der ultimative Fan-Bildband! Bisher nie gezeigtes Bildmaterial – ein exklusiver Blick ins Illustratoren-Atelier.

Neuauflage zum 80. Geburtstag von Aiga Rasch
Alter: ab 10 Jahren
266x237x27mm (LxBxH)
2. Auflage 2021
Umschlag/Ausstattung: 500 Farbzeichnungen,
Seiten: 240
EAN: 9783440173589
Art.-Nr.: 17358

Unter diesem Link können Sie das Buch direkt beim Verlag bestellen: www.kosmos.de/buecher/kinder-jugendbuch/die-drei-fragezeichen/sonderbaende/11952/die-drei-fragezeichen-und-die-geheimen-bilder

Erstellt | Geändert