18.01.2018

von B° ZA

Das sind die schönsten Wohnmobilstrecken Bayerns - Unsere Top 3 für 2018

Das Reisen mit dem Wohnmobil gewinnt in diesen Tagen immer mehr Anhänger. Auch Bayern präsentiert sich als attraktive Urlaubsregion für Camper. Doch welches sind die schönsten Strecken im Land, die sich mit dem Camper bestreiten lassen und die zu einem unvergleichlich schönen Aufenthalt führen?

Der bayrische Wald

Der bayrische Wald ist schon seit Jahrzehnten als besonders einladende Urlaubsregion bekannt. Vor allem der inländische Tourismus erlebte zuletzt einen weiteren starken Aufschwung. Dies liegt auf der einen Seite an den natürlichen Besonderheiten, die zu einem erholsamen Aufenthalt einladen. Vor Ort zählt das Radfahren zu den beliebten Aktivitäten der Urlauber. Entlang der Ilz, einem idyllischen Nebenfluss der Donau, bietet sich die Möglichkeit, den bayrischen Wald aus einer ganz besonderen Perspektive zu entdecken. Auf der anderen Seite bleibt der Große Falkenstein mit einer Höhe von mehr als 1.300 Metern der zentrale Aussichtspunkt der Region.
Camper profitieren im bayrischen Wald nicht nur von den gut ausgebauten Strecken, die eine sichere Fahrt ermöglichen. Hinzu kommen zahlreiche passende Campingplätze und Stellplätze für Wohnmobile, bei denen in der Regel keine Reservierung erforderlich ist. Wer keinen eigenen Camper besitzt und ein Wohnmobil mieten möchte, genießt ebenfalls die Möglichkeit, ganz spontan zwischen den verschiedenen Plätzen zu wechseln. So ist es möglich, sich mit den schönsten Seiten des bayrischen Waldes vertraut zu machen und diese in vollen Zügen zu genießen.

Mit dem Wohnmobil durch Berchtesgaden

Nicht nur für Wanderer bleibt Berchtesgaden eine der schönsten Urlaubsregionen Bayerns. Im Süden an der Grenze zu Österreich ist es möglich, den Blick auf ein sagenhaftes Bergpanorama zu lenken. Eine der großen Besonderheiten liegt darin begründet, dass selbst Bergpässe gut für Wohnmobile zu erreichen sind. So bietet sich die Gelegenheit, in luftiger Höhe zu übernachten und am nächsten Morgen direkt mit dem Aufstieg zum Gipfel zu starten.
Einen Teil zum Aufschwung des Tourismus in der Region trugen auch die örtlichen Verantwortlichen bei. Sie schufen zuletzt ein noch vielseitigeres Angebot, welches auch wirtschaftlich zu einem wichtigen Grundpfeiler in Berchtesgaden werden konnte. So wurden neue geführte Wanderungen ins Programm aufgenommen, bei denen die Gäste an der Seite eines erfahrenen Guides die Gelegenheit haben, die schönsten Winkel der Berge zu erkunden, die ansonsten verborgen geblieben wären. So lassen sich dem eigenen Aufenthalt immer wieder Geheimnisse entlocken.

Eine Tour durch bayrische Städte

Doch nicht nur in den Armen der Natur hat das Camping in Bayern einige Besonderheiten zu bieten. Auf der anderen Seite sind es die verschiedenen Städte, die Jahr für Jahr viele Besucher anlocken. Passende Stellplätze für Wohnmobile finden sich meist leicht außerhalb des Stadtgebiets, wodurch es kein Problem darstellt, kurze Ausflüge in die Metropolen zu unternehmen. Eine Städtetour, die die Besichtigung bayrischer Städte mit einschließt, könnte beispielsweise in Würzburg beginnen. Diese Stadt war besonders in der Zeit des Barocks von großer Bedeutung, was sich bis heute an zahlreichen Bauwerken, wie zum Beispiel der zentral gelegenen Residenz, zeigt. Weiterhin lohnt es sich, einen Abstecher nach Nürnberg in Betracht zu ziehen. Vor allem die Nürnberger Burg zählt dort zu den großen historischen Highlights.
Weithin bekannt für den historischen Stadtkern ist die Stadt Regensburg. Viele der dortigen Gebäude stehen unter Denkmalschutz, um sie noch möglichst lange gemäß den ursprünglichen Plänen zu erhalten. In Kombination mit den engen Gassen und dem mittelalterlich anmutenden Marktplatz ergibt sich auf diese Weise ein ganz besonderes Bild, das einen Besuch in jedem Fall rechtfertigt. Im Süden bietet sich nun die Gelegenheit, die Städtetour mit einem Besuch in der bayrischen Landeshauptstadt abzurunden. Zwar reichen wenige Tage kaum aus, um sich einen vollständigen Eindruck von den vielen Facetten Münchens zu machen, doch ein Eindruck der großen Besonderheiten lässt sich so in jedem Fall gewinnen.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Burgensteige, Donau-Panoramaweg, Flussradeln: 
Aktivurlaub vor den Toren der UNESCO-Welterbestadt Regensburg

Historisch, dramatisch, lustig: Burgensommer im Oberpfälzer Wald

Bayerischer Wald: Gesundheitsurlaub im heilklimatischen Kurort Bodenmais

Teilen: