07.11.2017

von B° ZA

Bayern München vor dem Umbruch – welche Stars könnten den Verein prägen?

Der FC Bayern hat die vergangenen fünf Jahre dominiert und Maßstäbe gesetzt, in dieser Saison scheinen die Mannschaft und der Verein allerdings ein wenig ins Stocken zu geraten.

Bayern München vor dem Umbruch - welche Starts könnten den Verein prägen?

Der FC Bayern hat die vergangenen fünf Jahre dominiert und Maßstäbe gesetzt, in dieser Saison scheinen die Mannschaft und der Verein allerdings ein wenig ins Stocken zu geraten: Trainer Ancelotti musste bereits gehen und auch rundherum bröckelt die Fassade. Doch nicht nur beim Thema Trainer muss sich der FC Bayern München Gedanken machen, denn der Kader wird sich zwangsläufig verändern und die Bayern müssen sich die Frage stellen, wie die Zukunft Ihres Clubs demnächst gestaltet werden soll. Dazu zählt auch das Thema, auf welche Spieler man bauen kann und infolgedessen in der Zukunft verpflichtet werden sollen.

Heynckes nur bis zum Sommer Trainer - wer leitet die Zukunft ein?

Die erste Baustelle, auf die Hoeneß und Rummenigge eingehen müssen, ist der Platz des Trainers. Nach dem Rauswurf von Ancelotti ist Jupp Heynckes aus dem Ruhestand zurück, allerdings nur bis zum 30. Juni 2018. Aktuell weiß noch niemand, wer ab dem 1. Juli das Training an der Säbener Straße leiten wird. Als Kandidaten für den Posten werden Jürgen Klopp, Thomas Tuchel und auch Julian Nagelsmann gehandelt und selbst Bundestrainer Jogi Löw ist ebenfalls ein Kandidat für den vakanten Posten.

Ganz gleich, wer der neue Trainer wird, er muss in jedem Fall etwas bewegen und steht vor einer schwierigen Aufgabe - viel schwieriger jedenfalls, als es für Sie sein würde, einen enormen Gewinn aus Ihrem Fußball Sachverstand zu schlagen, indem Sie ab und zu in Sportwetten investieren. Wetten sind ebenfalls ein schwieriges Thema. Um in dieses komplexe Thema hineinzugelangen, kann ein Wettbonus ohne Einzahlung die Lösung sein. Wenn sie mehr erfahren möchten, sollten Sie sich die Sportwetten News auf wettbonus-ohne-Einzahlung.net anschauen.

rein vor strukturellen Problemen - Mannschaft muss langfristig erneuert werden

Strukturell steht der Verein aus München vor einer schwierigen Phase: die Mannschaft ist teilweise zu alt und in der Offensive fehlt es neben Topstürmer Robert Lewandowski an Alternativen. Aktuell fallen Frank Ribéry und Thomas Müller aus. Doch selbst dann, wenn es keine Verletzungen geben würde, ist die Qualität scheinbar einfach nicht mehr ausreichend.

Ribéry wie auch Robben können zwar noch kurzfristig helfen, doch beide sind sehr verletzungsanfällig und dahinter ist mit Kingsley Coman nur eine Alternative vorhanden. Noch bedrohlicher sieht es in der Sturmspitze aus: Mit Robert Lewandowski steht nur ein echter Stürmer im Aufgebot. Fakt ist, dass der Kader nach aktuellem Stand nicht mehr unbedingt als ausreichend für die europäischen Spitzenplätze reicht. Bereits in den Duellen gegen Leipzig zeigte sich, dass es an Alternativen mangelt.

Sportdirektor Salihamidzic bestätigte indes erst jüngst, dass der Verein nach einem Ergänzungsstürmer ausschaue. Doch ob dies ausreicht, erscheint aktuell mehr als fraglich.

Verein gleicht einer Baustelle

Der Verein hat nicht nur kleinere Probleme, sondern ähnelt viel mehr einer kompletten Großbaustelle. Komplexe Lösungen werden benötigt, wenn der Verein sich zurück an die europäische Spitze kämpfen möchte. Die Jugendförderung wie auch die Offensive stellen die größte Problematik dar, denn mit RB Leipzig und Borussia Dortmund sind zwei Vereine mittlerweile soweit, dass sie den Rekordmeister stark bedrängen können, denn sowohl Dortmund als auch RB Leipzig sind offensiv in der Breite besser aufgestellt.

Der FC Bayern München steht vor unruhigen Zeiten. Hoeneß und Rumenigge sind mehr denn je gefragt und stehen vor einer schwierigen Aufgabe, doch es gibt aktuell auch positive Zeichen. Es scheint tatsächlich so, als würde Joshua Kimmich das Erbe von Phillip Lahm antreten.

Wer aus der aktuellen Mannschaft langfristig helfen kann

Blickt man auf den aktuellen Kader, so ist der Altersdurchschnitt definitiv zu hoch - und genau darin besteht die Problematik. Langfristig werden dem Verein Spieler wie Robben und Ribéry verlassen. Rafinha und Vidal sind ebenfalls über 30 und damit hat der Verein gleich vier Stammspieler zu ersetzen.

Führen können den Verein in der Zukunft Spieler wie Thomas Müller, David Alaba, Niklas Süle oder auch Tolisso und Rudy. Langfristige Verträge haben auch Jerome Boateng, Mats Hummels und Robert Lewandowski. Es gibt in jedem Fall sehr viel Arbeit in den kommenden Jahren.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Prien Marketing GmbH: Herrenchiemsee-Lauf 2019 mach mit – seid dabei!

Ammerer schafft Titel-Hattrick beim Traunsteiner Racketlon-Turnier

Anmeldestart zum 17. Maisel’s FunRun am 26. Mai 2019
 - Veranstalter erwartet neue Anmelderekorde für alle Distanzen. Der Run auf Maisel’s FunRun - Viertelmarathon so früh wie nie ausgebucht

Teilen: