04.02.2019

von B° RB

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Der Weihnachtsklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" bescherte dem Landestheater Coburg ausgezeichnete Besucherzahlen

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Das Landestheater Coburg konnte bei dem diesjährigen Weihnachtsmärchen „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ mit 52 Vorstellungen von November bis Januar 25.676 Besucher verzeichnen. 

Bereits mit dem Vorverkaufsbeginn im Juli 2018 konnte das Landestheater eine große Kartennachfrage für das Weihnachtsmärchen verbuchen, sodass die Vorstellungen bereits vor der Premiere des Stückes so gut wie ausverkauft waren und das Landestheater letztendlich noch drei Zusatzvorstellungen in den Spielplan aufnahm. 


"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ in der Regie von Schauspieldirektor Matthias Straub faszinierte nicht nur die kleinen, sondern auch unzählige große Besucher mit einem Bühnenbild nach Vorbild der historischen Kulissenbühne von Professor Michael Heinrich (Hochschule Coburg), den liebevollen Kostümen von Carola Volles, die die Figuren in einen Traum aus Tüll hüllte und einem spielfreudigen Schauspielensemble, das sich mit viel Witz in die Herzen seiner Zuschauer spielte.

Passend zum Thema

Das Original von Sasson/Sautter nach der Romanvorlage von Gaston Leroux. Eines der erfolgreichsten Tournee Musicals in Europa mit Weltstar Deborah Sasson und Axel Olzinger in den Hauptrollen. Am 14.02.2019, 20 Uhr, in der Konzerthalle Bamberg

Spielzeit-Pressekonferenz 2018/19: Unter der Überschrift "Geistzeit" geht das Theater Augsburg mit Intendant André Bücker in die zweite Saison

Katja Hensel: HAYDI HEIMAT! Junges Volkstheaterstück. Regie: Anne Verena Freybott. Mit dem Ensemble des Landestheaters Schwaben aus Memmingen

Mehr aus der Rubrik

Ab 02.02.19 im Landestheater Coburg

Schauspiel von Sarah Kane | Deutsche Übersetzung von Durs Grünbein. Ein Blick ins Innere der Seele: Sarah Kanes "4.48 Psychose" feiert Premiere in der Reithalle in Coburg

Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Horace McCoy

Teilen: