29.04.2019

von B° RB

Auf den Spuren japanischer Gartenkunst

Ökologisch-Botanischer Garten der Uni Bayreuth. Führung am Sonntag, 5. Mai 2019, 10 Uhr + Öffnung 1. Mai

Nicht nur wunderschön in japanischen Gärten: Blühende Rhododendren im Asienbereich des Ökologisch-Botanischen Gartens der Uni Bayreuth

Japanische Gärten sind Orte der Ruhe und faszinieren durch das kunstvolle Zusammenspiel von streng geschnittenen Gehölzen, Wasser, Steinen und Moosen.

Die nächste Sonntagsführung im Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth am Sonntag, 5. Mai, 10 Uhr, stellt Pflanzen vor, die häufig in japanischen Gärten zu finden sind. 

Dazu zählen Bambus, Azaleen, Japanische Sicheltanne, Kiefer und Katsurabaum. Auch die symbolische Bedeutung der Pflanzen in der japanischen Gartenkultur wird erläutert. Treffpunkt für die Führung „Schön und symbolisch: Pflanzen japanischer Gärten“ ist der Eingang des Gartens auf dem Campus der Universität, der Eintritt ist frei.

Am Mittwoch, den ersten Mai, öffnet der Ökologisch-Botanische Garten sein Freiland von 10 bis 19 Uhr sowie die Gewächshäuser von 10 bis 16 Uhr. 

Weitere Informationen unter www.obg.uni-bayreuth.de.

Passend zum Thema

Ökologisch-Botanischer Garten: Veranstaltungen April 2019

Veranstaltungen Dezember 2018 im Ökologisch-Botanischen Garten der Uni Bayreuth

Für eine neue Generation organischer Leuchtdioden: Universität Bayreuth koordiniert EU-Forschungsnetzwerk

Mehr aus der Rubrik

Ökologisch-Botanischer Garten der Uni Bayreuth: Führung am Mittwoch 29.5.2019, um 17:30 Uhr

Ökologisch-Botanischer Garten der Uni Bayreuth: Der ÖBG zum Kennenlernen: Allgemeine Gartenführung

Ökologisch-Botanischer Garten der Uni Bayreuth. Ausstellung: SPACED - Using Earth Observation to protect European Landscapes

Teilen: