Nur Eliten auf den oberfränkischen Bergen?

Erstellt | Geändert

Vortrag im Fränkische Schweiz-Museum mit Dr. Timo Seregely: "Nur Eliten auf den oberfränkischen Bergen? Neues zur metallzeitlichen Siedlungs- und Landschaftsgeschichte der Nördlichen Frankenalb" am Donnerstag, 28. Oktober 2021 um 19.30 Uhr.  

Neue Wege

Der Präsenzvortrag ist erstmals als Hybridveranstaltung konzipiert. Das Fränkische Schweiz-Museum streamt den Vortrag parallel auf dem YouTube-Kanal des Museums. Der Link zum Stream lautet: www.youtube.com/watch?v=PouDG2FmnJU

Der Vortrag findet unter den geltenden Pandemieregeln im Multifunktionssaal des Fränkische Schweiz-Museum statt. Sowohl die Teilnahme vor Ort als auch der Livestream sind kostenfrei. 

Aktuelle Forschungsergebnisse

Dr. Seregely forscht und lehrt seit vielen Jahren an der Universität Bamberg. Die Erforschung prähistorischer Zeugnisse auf den auch heutzutage eher dünn besiedelten Jurahochflächen konzentrierte sich bis vor wenigen Jahren nahezu ausschließlich auf Bestattungsplätze und befestigte Höhensiedlungen am Rande der Frankenalb. Sein großangelegtes Forschungsprojekt in dieser Mittelgebirgsregion erbrachte nun erstmalig eindeutige Belege, dass auch während der Bronze- und Eisenzeit eine intensive ländliche Besiedlung und Landnutzung stattfand. Im Vortrag stellt Dr. Seregely erste Eindrücke aus den Grabungsaktivitäten der letzten 5 Jahre vor.

Fränkische Schweiz-Museum
 – Am Museum 5  – 91278 Pottenstein
 – 09242-741 70 90 –  info@fsmt.de
www.fsmt.de

Erstellt | Geändert