Bayern in der Krise

Tobias Wringer

Erstellt | Geändert

In Bayern gilt seit dem 19.06.2020 die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, welche zuletzt am 14.08.2020 geändert wurde und frühestens zum 02.09.2020 ausläuft. Natürlich sind weitere Änderungen und Verlängerungen der aktuell geltenden Regelungen nicht auszuschließen, wurde die Verordnung mittlerweile doch schon sechs Mal nachträglich verlängert. Diese in der deutschen Geschichte bisher einmalige Verordnung gilt für alle Bayern: Jeder Bürger ist dazu angehalten, einen Mindestabstand einzuhalten und sich an die Maskenpflicht zu halten. Leider wird das öffentliche Leben durch diese Maßnahmen vielerorts zusehends eingeschränkt. Nicht nur das in Bayern typisch traditionelle Vereinsleben wird auf eine harte Probe gestellt. Auch kulturelle Angebote und Veranstaltungen, wie z. B. die Festspiele in Bayreuth, können nur unter teilweise schwer umzusetzenden Bedingungen abgehalten werden. Es gilt also für alle, sich neue Freizeitbeschäftigungen zu suchen. Doch was für Möglichkeiten bieten sich Ihnen?

Zeit daheim verbringen und trotzdem Spaß haben

Stellen Sie sich vor, Sie wären dazu verpflichtet, mehrere Tage daheim in Quarantäne zu verbringen. Und stellen Sie sich gleichzeitig vor, Sie wären weder bettlägerig, noch gäbe es das Fernsehen und das Internet. Ihnen würde vermutlich schnell langweilig werden, nicht wahr? Doch auch, wenn heutzutage das Angebot an Streaming-Diensten und anderen Online-Portalen schier unbegrenzt scheint, würde Ihnen auf Dauer das Ansehen von Filmen oder Serien müßig erscheinen. Der Mensch strebt danach, selbst aktiv zu sein und sich mit einbringen zu können. Doch auch dafür bietet das Internet heute einige interessante Möglichkeiten: Wie wäre es, sich an einen virtuellen Casino-Tisch zu setzen und mit Gleichgesinnten ein paar Karten zu spielen? Zum Thema Online-Casinos ist mehr zu finden auf liga3-online.de. Schon vor der aktuellen Krise versuchten viele auf diese Weise, ihren Einsatz in einem der angebotenen Live Dealer Casinos zu verdoppeln. Und tatsächlich: Seitdem Corona in aller Munde ist, erscheinen die virtuellen Pokertische und andere als die großen Gewinner der Krise. 

Sicherheit wird groß geschrieben

Vor allem durch die stetig besser werdenden Sicherheitsvorkehren bei sämtlichen Online-Angeboten entscheiden sich immer mehr Menschen dazu, ihr Glück im Internet zu versuchen. Das gilt nicht nur für reines Online-Investment, sondern eben auch für Glücksspiele. Wer ein paar Euro im Monat übrig hat, kann diese problemlos bei einem der Top Live Casinos aufs Spiel setzen: hier für Sie ein Überblick über Live Casinos.  Häufig winkt sogar ein Bonus, den Sie freispielen können und der direkt Ihrem Guthaben gutgeschrieben wird. Natürlich lässt sich ein Guthaben in den meisten Fällen sofort und steuerfrei auf das eigene Konto auszahlen. Gleichzeitig sorgen ständige Verbesserungen der System-Software dafür, dass Ihr Geld sicher ist und Ihre Guthaben vor dem unerlaubten Zugriff Dritter geschützt werden. Vor allem in Zeiten der Krise, während einer Quarantäne oder tiefgreifender Kontaktbeschränkungen, bietet es sich durchaus an, seine Freizeit am virtuellen Roulette-Tisch zu verbringen. Natürlich sollten Sie es damit nicht übertrieben. Es ist aber erwiesen, dass die Flucht aus dem Alltagsstress durchaus für ein erhebliches Maß an Entspannung sorgen kann. Probieren Sie es also aus und genießen die Zeit in einem der Spielräume. Wir wünschen Ihnen viel Glück und ein gutes Händchen.

Tobias Wringer

Erstellt | Geändert

Tobias Wringer Internetmarketing & SEO