26.04.2017

von B° (MZ)

Smartphones in der Zukunft: täglich ein bisschen smarter

Damit ein Smartphone-Hersteller weiterhin den Markt dominieren kann, ist nur eines wirklich gefragt: Innovationen und Neuerungen!

Damit ein Smartphone-Hersteller weiterhin den Markt dominieren kann, ist nur eines wirklich gefragt: Innovationen und Neuerungen! Werden die Smartphones aus den Generationen der letzten paar Jahre beobachtet, konnten nur wenige Veränderungen festgestellt werden. Upgrades wie noch ein größeres Display oder ein noch schnellerer Prozessor werden bei jedem Generationssprung erwartet, zählen aber nicht mehr als Innovation. Wie sehen also unsere Smartphones in der Zukunft aus? Oder sind Smartphones demnächst vielleicht sogar schon Geschichte und werden durch einen noch funktionaleren Nachfolger ersetzt?

Technologien der Zukunft

Wenn wir davon ausgehen, dass Smartphones sich noch ein paar weitere Jahre am Markt halten, können wir vermutlich mit den folgenden Technologien rechnen. Bereits im Jahre 2020 soll der neue Funkstandard "5G" zum Einsatz kommen. Wird im momentanen LTE-Netz noch mit 1 GB/s gefunkt, kann in der Zukunft mit 10 GB/s gerechnet werden. So wäre es theoretisch möglich, einen Film in 4K Auflösung ganz einfach auf das Smartphone zu streamen.

Auch an einem Display-Nachfolger wird fleißig gearbeitet. Diese sollen in Zukunft nicht nur als Anzeige dienen, sondern auch Hologramme erstellen können. Außerdem werden die Displays der Zukunft biegsam und flexibel. Diese Features sind bald schon möglich und dürfen mit der nächsten Smartphone-Generation erwartet werden.
Fest steht, die Wearable-Industrie wird in den nächsten Jahren weiterhin boomen. So können nicht nur Armbänder und Watches als smarte Devices herhalten. Auch die Alltags-Kleidung soll smart werden. Ob hierbei nur Sensoren mit der Kleidung verbunden werden, oder ob das komplette Smartphone mit eben dieser verschmelzen wird, ist noch unklar.

Vielleicht kann man in der Zukunft sogar auf einen leistungsstärkeren Akku hoffen, welcher das Smartphone über den Tag bringt.

Der Neuanfang

Momentan wird versucht, so viele Features wie nur irgendwie möglich, aus einer graphischen Benutzerfläche heraus zu holen. Da hier keine ersichtlichen Fortschritte mehr erzielt werden können, musste die Spracheingabe herhalten. Die Sprachsteuerung an sich wird uns sicherlich noch viele weitere Jahre beschäftigen, denn hier stehen die Möglichkeiten erst am Anfang.

Auch die Welt der Virtual Reality und der Augmented Reality werden sich immer weiter etablieren. Auch herkömmliche Brillen sollen smart werden und somit sich weiter mit dem Smartphone vernetzen. Auf mehr Sensoren im Smartphone wird ebenfalls wert gelegt. So könnten die Geräte in Zukunft bald eine Nase bekommen und Riechen können. Auch ein Barometer wird verbaut.

Ein kompletter Neuanfang der Smartphones steht also doch noch in weiter Ferne. Zurzeit fehlt es einfach noch an wirklich ernst zu nehmenden Alternativen.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.: E-Book-Quartalsbericht - Absatz steigt, Umsatz schwächelt

Stiftung Warentest. Google Pixel 2: In Teilen besser als das iPhone X

Stiftung Warentest. Sicher im Netz einkaufen: Wie man sich vor Cyberganoven schützt

Teilen: