18.08.2017

von B° (MZ)

Senioren und Computer

Senioren heute - technikinteressiert und offen für Neues
Früher war alles besser? In der einen oder anderen Hinsicht vielleicht. Andererseits hat doch so manche Innovation sehr viel Positives bewirkt.

Senioren heute - technikinteressiert und offen für Neues

Früher war alles besser? In der einen oder anderen Hinsicht vielleicht. Andererseits hat doch so manche Innovation sehr viel Positives bewirkt. Vor allem in technischer Hinsicht profitieren beispielsweise ältere Menschen von den Neuentdeckungen. Sicherlich hat manch einer bei der Markteinführung des Smartphones oder des Computers einst buchstäblich die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Vielleicht aus Angst vor der komplexen Technik? Oder einfach aus reiner Unsicherheit? Längst hat sich allerdings gezeigt, dass die Technik als solche zahlreiche bemerkenswerte Vorteile zu bieten hat - und das Leben insgesamt einfach leichter macht. Wer da noch behauptet, dass ältere Menschen von Computer und Internet keine Ahnung hätten, der irrt.

"Man lernt nie aus"

Als die ersten Computerkurse für Senioren angeboten wurden, war die Resonanz anfangs zwar noch eher zurückhaltend. Mit der Zeit zeichnete sich diesbezüglich ein Wandel ab. Immer mehr Senioren wollten mehr wissen über all die Technologien, die Hard- und Software, die nach und nach auch ihr eigenes Umfeld erobert. Sie schrieben sich in Computerkurse ein - oder wurden von jüngeren Familienangehörigen dazu animiert - und kamen mit Gleichaltrigen in Kontakt. Sie erfuhren, wie viel Freude es macht, auch im höheren Alter noch zu lernen, sich mit den technischen Aspekten des Lebens zu befassen und sich so stetig weiterzuentwickeln.

Je größer die Bereitschaft wurde, sich mit der Computertechnologie zu befassen und je größer im Zuge dessen auch ihr Wissensschatz wurde, desto mehr interessieren sich Senioren für Smartphones, Computer und Co. Toller Nebeneffekt: Sie erkennen, welche Erleichterungen der Umgang mit den neuen Technologien auch im Alltag bringt. Und zwar in unterschiedlichster Form:

- Senioren müssen keine langen Wege mehr in Kauf nehmen, um beispielsweise mit alten Schulfreunden oder auch mit Personen aus dem näheren sozialen Umfeld in Kontakt zu bleiben. Es genügt oftmals, E-Mails zu verschicken oder via Skype zu kommunizieren.

- Nicht immer ist die Motivation vorhanden, lange Gespräche zu führen. Wie praktisch ist es doch da, dass Nachrichten, Bilder und Videos ganz bequem von zu Hause aus, quasi per Knopfdruck, an Nachbarn, Freunde oder die Familie geschickt werden können.

- Wenn es die körperliche Konstitution nicht mehr richtig zulässt, ins Auto zu steigen und von A nach B zu fahren, um Einkäufe zu erledigen, dann ist das Online-Shopping eine großartige Option. Dabei sprechen die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes für sich: 57 Prozent der Senioren über 67 Jahren wissen die Vorteile des Einkaufens im Internet zu schätzen.

- Insgesamt steigt die Flexibilität, Senioren profitieren von einer höheren Zeitersparnis. Lebensmittel, Kleidung, Schuhe, aber auch Medikamente können per Mausklick bestellt und genauso einfach bezahlt werden. Oftmals sind die Angebote im Internet sogar weitaus günstiger, als im lokalen Handel.

Ein eigener Laptop - noch mehr individuelle Freiheiten genießen

Ist die Entscheidung für einen Laptop gefallen, um geregelt von den zahlreichen Vorteilen der Technik und des Internets zu profitieren, gestaltet sich auch die Suche nach einem geeigneten Modell meist recht einfach. Extravagante Technologien oder Features sind in der Regel nicht erforderlich. Viel wichtiger ist eine möglichst einfache Bedienbarkeit. Moderne Laptops mit Standardfunktionen sind im Vergleich zu leistungsstärkeren Geräten oftmals günstiger. Überdies macht es Sinn, auf Geräte zu setzen, die sich durch ein geringes Eigengewicht auszeichnen, weil diese insgesamt leichter zu handhaben sind. Eine lange Akku-Laufzeit sorgt für zusätzliche Flexibilität und noch mehr Mobilität.

TIPPS!

-Für Einsteiger, die noch etwas zögerlich an die Idee herangehen, eignet sich zunächst ein günstiges Allround-Talent. So startet man günstig in die digitale Welt.

-Gute Lernkurse für Senioren gibt es in Bayern zahlreich: Die Senioren Volkshochschule in München und das Projekt "Jung hilft Alt" in Regensburg sind nur einige unter vielen.

Der einfache Start in die moderne Online-Welt

Interessierte Menschen 50+, die mehr über die wunderbare Welt der Computer und des Internets in Erfahrung bringen möchten, sind gut beraten, sich bei Familienbildungsstätten oder bei der Volkshochschule vor Ort zu informieren. Das entsprechende Kursangebot ist meist sehr umfassend und kostengünstig zugleich. Darüber hinaus lässt sich der Tagespresse ein breitgefächertes Informationsportfolio entnehmen. Neue Wege gehen mit Computer und Internet, und dadurch von mehr Lebensqualität profitieren - das macht Spaß und hält jung!

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

In der Regel ist Werbung nur nervig. Doch manche Werbespots erreichen die Zuschauer mehr als andere. Was muss ein perfekter Werbespot also besitzen?

"Alexa, frage Flughafen Nürnberg, welche Flüge gibt es nach London?"

Die Bayerische Staatsregierung ist ganz vorne mit dabei.

Teilen: