12.10.2017

von B° JZ

City-Finder: 4 Bayrische Städte im deutschlandweiten Vergleich

In Deutschland gibt es mehr als 2.000 verschiedene Städte. Jede Stadt, jeder Ort und jede Region hat ihre Vorzüge und Nachteile, eine ganz eigene Dynamik und Atmosphäre.

City-Finder: 4 Bayrische Städte im deutschlandweiten Vergleich

In Deutschland gibt es mehr als 2.000 verschiedene Städte. Jede Stadt, jeder Ort und jede Region hat ihre Vorzüge und Nachteile, eine ganz eigene Dynamik und Atmosphäre. So ist auch die Entscheidung, welche Stadt man zum eigenen Lebensmittelpunkt kürt nicht immer leicht. Ob Groß- oder Kleinstadt, Norden oder Süden, Beschaulichkeit oder Trubel: Was für den Einen ausschlaggebender Grund für den Umzug in eine Stadt sein mag, ist für den Anderen ein Grund, eben diese nicht näher in Betracht zu ziehen. Doch es gibt viele weitere Faktoren, die bei der Wahl einer neuen Heimat mitberücksichtigt werden können und eine Stadt lebenswert machen: Kriminalitätsrate, Fahrradfreundlichkeit, Lebenshaltungskosten oder Berufschancen sind nur einige davon. Das Sich-Vertraut-Machen mit einer Stadt ist aufwendig und oft schwer überschaubar. Einfach und intuitiv gestaltet sich die Recherche jedoch mit dem BKM City-Finder. Über verschiedene Einstellungen und Regulierungsmöglichkeiten lassen sich die wichtigsten deutschen Städte vergleichen. Wir haben einige bayrische Städte herausgesucht und geschaut, wie diese im City-Ranking abschneiden:

Würzburg

Los geht es in Unterfranken, in der sechstgrößten Stadt Bayerns. Das Stadtbild wird vor allem von zwei Faktoren geprägt: den 60 Kirchen und den fast 40.000 Studenten. Die Julius-Maximilians-Universität zeichnet sich als älteste Universität Bayerns aus und macht Würzburg zusammen mit der Fachholschule Würzburg-Schweinfurt und der Hochschule für Musik zur Universitätsstadt - mit einem Studentenanteil von rund 28 Prozent. So wundert es nicht, dass die Stadt auch kulturell und kulinarisch einiges zu bieten hat. Das Mozartfest lockt einmal im Jahr für vier Wochen tausende Besucher nach Würzburg. Das älteste deutsche Sommermusikspektakel ist nicht nur was für Liebhaber der klassischen Musik, als Volksfest bietet es Unterhaltung für Jung und Alt. Trotz beinahe völliger Zerstörung des Stadtkerns im Jahr 1945, gibt es einige bedeutende Prachtbauten: Die Residenz in Würzburg zählt zum Weltkulturerbe.

München

Die Landeshauptstadt Bayerns hat wohl so gut wie jeder schon einmal besucht. Die Metropole ist eine der wirtschaftlich erfolgreichsten und am schnellsten wachsenden Europas und das sieht man auch im Vergleich. Mit der geringsten Arbeitslosenquote und der niedrigsten Kriminalitätsrate lockt die Stadt nicht nur Touristen, sondern auch viele Arbeitnehmer. Der wirtschaftliche Wohlstand und die hohe Lebensqualität haben jedoch auch ihren Preis. Die Lebenshaltungskosten liegen bei stolzen 1150 Euro und sind damit deutschlandweit am höchsten.

Regensburg

In Regensburg wartet ein weiteres UNESCO-Welterbe: die Regensburger Altstadt. In der fast vollständig erhaltenen mittelalterlichen Altstadt mit dem Dom St. Peter und dem Alten Rathaus gibt es einiges zu entdecken. Rund 145.500 Einwohnern machen Regensburg zur viertgrößten Stadt Bayerns - im landesweiten City-Ranking belegt sie damit Platz 56. Mit einem starken Standpunkt für verarbeitende Gewerbe liegt die Arbeitslosenquote aktuell bei nur 2,3 Prozent und lockt viele Arbeitnehmer nach Regensburg. Kombiniert mit wunderbaren 1.635 Sonnenstunden im Jahr und dem breitgefächerten Angebot an Freizeitmöglichkeiten ist die Stadt definitiv ein Wohnort, der dank hoher Lebensqualität einiges zu bieten hat.

Weiter zu mehr Daten des Städterankings auf der Website der Bausparkasse Mainz.

Nürnberg

Wer Kultur liebt, der ist in Nürnberg genau richtig. Mit der höchsten Pro-Kopf-Dichte an Kultureinrichtungen sticht die Stadt in Mittelfranken sogar Berlin aus. Kein Wunder, geht die Geschichte Nürnbergs doch bis ins 11. Jahrhundert zurück - und seitdem hat sich einiges getan. Weltweit bekannt geworden als Stadt der Nürnberger Prozesse locken vor allem die wieder aufgebaute Nürnberger Burg und der Hauptmarkt mit seinem weltberühmten Lebkuchen. Von besonderer Bedeutung ist in Nürnberg die Dienstleistungsbranche, welche einen attraktiven Arbeitsmarkt bietet.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Einmal richtig abkassieren. Mit dieser Hoffnung begeben sich Glücksspiel-Enthusiasten in die Spielbank, um Fortuna herauszufordern und einen Gewinn zu ergattern.

Von den insgesamt neun bayerischen Spielbanken sind sechs in die roten Zahlen geraten. Der Ausgleich ihres Defizits erfolgt durch Steuereinnahmen.

Golf ist nun einmal einer der schönsten Sports dieser Welt und wenn man zusätzlich noch Wellness genießen kann, ist ein perfekter Tag in Bayern garantiert.

Teilen: