06.09.2017

von B° JZ

Sind Sie Bayerns bester Pokerspieler? Die 5. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft

Die Spielbanken Bayern veranstalten jedes Jahr die Bayerische Pokermeisterschaft. Die Qualifikationsturniere laufen bereits für das Finale im März 2018.

Sind Sie Bayerns bester Pokerspieler? Die 5. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft

Als Hobby oder Beruf, Pokern ist auf der ganzen Welt beliebt und so treffen sich auch viele Internationale, wenn die Casinos in Bayern dieses Jahr wieder Teilnehmer für die "Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft" suchen. Die Qualifikationsturniere laufen in verschiedenen Casinos seit April, noch bleibt aber genügend Zeit, um sich einen Platz beim finalen Turnier zu sichern. Der Meister wird erst im März ausgespielt. Der Preispool beläuft sich auf mindestens 100.000 Euro.

Die Qualifikationsturniere finden in allen neun Spielbanken Bayerns regelmäßig statt. Ein Blick auf die zahlreichen Casinos zeigt, dass es eine Vielzahl an Veranstaltungen gibt, die solche Turniere durchführen, auf denen man sich für Finalrunden qualifizieren kann. So verhält es sich auch bei der Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft. Jedoch werden hierfür über das ganze Jahr verteilt Ranglistenturniere angeboten.

In den teilnehmenden Casinos ist es daher schon seit April möglich, sich für das Finale im März 2018 zu qualifizieren. Beim großen Wochenend-Turnier im März spielen die glücklichen Pokerspieler, die sich ein Finalticket sichern konnten, dann um ein Gesamtpreisgeld von mehr als 100.000 Euro.

Der lange Weg an den Final Table

Um beim Finale, das dieses Jahr in der Spielbank Bad Kötzing stattfindet, dabei zu sein, muss man an mindestens zwei Ranglistenturnieren teilgenommen und sich ein Finalticket gesichert haben. Gewinnt man in mehreren Ranglistenturnieren Finaltickets, bringt einem dies leider jedoch keinen zusätzlichen Stack zum Start des Finalturnieres oder gar Rebuy-Möglichkeiten. Zusätzliche Finaltickets können an andere spielberechtigte Teilnehmer übertragen werden oder verfallen. In folgenden Spielbanken kann man sich für die Ranglistenturniere anmelden:

  • Bad Kötzing (ebenfalls Austragungsort des Finalturniers)
  • Bad Füssing
  • Feuchtwangen
  • Garmisch-Partenkirchen
  • Bad Kissingen
  • Bad Reichenhall
  • Bad Steben
  • Lindau
  • Bad Wiessee

Jede der Spielbanken bestimmt dabei selbst über das Buy-in, die Anzahl der Teilnehmer und die Höchstanzahl der angebotenen Ranglistenturniere. Die Höhe des Buy-in liegt im Bereich von 50 bis 135 Euro. 90 Prozent der Startgelder bei den Ranglistenturnieren werden im Tagesjackpot wieder ausgezahlt.

Verschiedene Varianten mit Knock-out, Re-Entry und Add-on werden von mehreren Spielbanken angeboten. Welche Turniervarianten und -regeln gelten, kann man bei den Spielbanken in Erfahrung bringen. Gleich ist jedoch immer die "Freeze-Out-Turnierstruktur". Die Anmeldung kann online, telefonisch oder auch persönlich in allen teilnehmenden Casinos abgeschlossen werden.

Zusätzlich zu dem regulären Buy-in der Ranglistenturniere kommen je Teilnehmer 10 Euro für den Preispool des Finalturniers hinzu. Dadurch erhöht sich der gesamte Preispool beim Finalturnier und es kommt auch dieses Jahr wahrscheinlich wieder zu einer Ausschüttung von mehr als 110.000 Euro.

Rückblick auf die 4. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft

Das Gros des Preisgeldes wird natürlich unter den bestplatzierten Spielern aufgeteilt. Für das letzte Finalwochenende im März dieses Jahres konnten sich insgesamt 170 Teilnehmer qualifizieren, von denen nach insgesamt 22 Stunden Spielzeit der glückliche Sieger feststand. "Gerner W." konnte sich schlussendlich im Heads-Up gegen "Domasl" durchsetzen und die 4. Bayerische Pokermeisterschaft in Lindau für sich entscheiden. Nicht nur der Titel, sondern auch die 38.250 Euro Preisgeld dürften ihn erfreut haben. Die fünf erfolgreichsten Spieler der 4. Bayerischen Pokermeisterschaft konnten sich über folgende Preisgelder freuen:

Platz

Preisgeld

 
  1. "Gerner W."
 

38.250 Euro

 
  1. "Domasl"
 

25.500 Euro

 
  1. "Billy ZeKick"
 

17.850 Euro

 
  1. "Bernhard V."
 

11.475 Euro

 
  1. "Pokerpit"
 

7.650 Euro

Tabelle: Erfolgreichste Teilnehmer der Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft

Insgesamt wurden Gewinne an die ersten 18 Spieler ausgeschüttet. Während sich die ersten 15 über Geldpreise freuen konnten, heimsten die Spieler auf den Plätzen 16 bis 18 immerhin noch hochwertige Sachpreise ein.

Bei spannenden Begegnungen in den Ranglistenturnieren ist aber bereits jetzt die Vorfreude auf das Finalwochenende sehr groß. Das ist auch kaum verwunderlich, da der Spieler, der sich im März 2018 mit Geschick und Glück gegen das gesamte Feld durchsetzt, wieder mit einem Gewinn nahe der 40.000-Euro-Marke rechnen kann.

Bis jetzt ist der aktuelle Jackpotstand schon auf über 10.000 Euro angestiegen. Aufgrund des dann deutlich größeren Teilnehmerfeldes müssen einem die Karten aber auch hold sein, um ganz vorne zu landen.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Utensilo

Utensilo - ... wer Ordnung liebt!

Patchworkkurs im Oberfränkischen Textilmuseum Helmbrechts

Bücherei Prien verzeichnet Rekord-Ausleihe

Jodeln und Wandern zur Dandlbergalm mit Erich Sepp

Teilen: