01.03.2017

von B° (MZ)

Reizwäsche gleich Reizthema?

Was ist wirklich Reizwäsche? Und wie kann man reizend aussehen, ohne gleichzeitig billig zu wirken?

Reizwäsche gleich Reizthema?

Männer lieben Reizwäsche an ihren Frauen. Diese jedoch sehen darin immer öfter ein Reizthema. Denn was Mann gut findet, muss Frau noch lange nicht mögen. Grund dieser Differenzen ist meist das falsche Verständnis. Was ist wirklich Reizwäsche? Und wie kann man reizend aussehen, ohne gleichzeitig billig zu wirken?

Reizwäsche bedeutet nicht automatisch Sexshop

Viele Frauen stellen sich unter dem Begriff Reizwäsche all jene Wäschekreationen vor, die in Sexshops beziehungsweise Erotikshops meist in minderer Qualität und eingeschränkter Passform angeboten werden. Doch dies ist ein Trugschluss. Denn Reizwäsche muss nicht billig sein und auch nicht billig wirken. Sie wird auch von vielen hochwertigen Wäschelabels angeboten und kann – anders als die Vermutung – sehr erotisch daherkommen. Dafür ist es jedoch wichtig, dass diese passend zum Typ Frau ausgewählt wird.

Wer auf feine Stoffe, dezente Farben und einen guten Schnitt achtet, der kann auch bei einer größeren Größe sehr reizend aussehen. Damit dieser Reiz obendrein auf den Gegenüber übertragen werden kann, ist es wichtig, dass man sich in der Wäsche wohl fühlt und dies auch zeigt. Wer dies nicht kann, wird selbst in den feinsten Kreationen nicht gut aussehen. Denn der Reiz liegt immer in dem, was man sieht. Und Gefühle lassen sich nun einmal auch sehen und erkennen.

Langsam an das Thema herantasten

Der Markt für Reizwäsche ist recht groß und die dargebotenen Modelle sehr unterschiedlich. Wer sich der ganzen Materie ein wenig nähern will, der sollte dies langsam und Stück für Stück tun. Männer versuchen ihre Frauen gerne ein wenig zu überrumpeln und denken beim Kauf solcher Wäsche gerne nur an ihre eigenen Gefühle. Ein falscher Weg, da die Damenwelt so schnell mauert und sich ablehnend präsentiert. 

Besser ist es, wenn das Thema langsam angegangen wird, die entsprechende Wäsche gemeinsam ausgewählt wird und nach und nach den Weg ins heimische Schlafzimmer findet. „Gut Ding will Weile haben“ – dieser Ausspruch trifft bei diesem Thema besonders zu. Daher werden all jene, die sich dem Thema mit Geduld und Respekt näher, am Ende schneller zum gewünschten Ziel kommen als all jene, die ein Ergebnis erzwingen wollen. Denn wichtig ist nur eines: Der Wohlfühlcharakter.

Übrigens: Reizwäsche ist keine Angelegenheit, die nur Frauen betrifft. Auch für Männer gibt es schöne Wäsche, die von Frauen gerne gesehen wird. Daher lohnt es, bei der Auswahl der passenden Wäsche nicht nur für die Dame, sondern auch für den Herren nach passenden Modellen Ausschau zu halten. So haben beide etwas davon und die Freude kann geteilt werden.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Es gibt viele Anlässe zu denen Trachtenmode passt. Nicht nur zum Oktoberfest eignet sich ein Dirndl oder ein Lederhosenoutfit. Auch für einen Galaabend oder festliche Anlässe.

Einige Studenten aus Bayreuth haben eine Lösung für ein unbequemes Problem entwickelt, welches die meisten kennen.

Teilen: