27.12.2017

von B° ZA

Umschulungstrends in Bayern

Mit der immer schneller voranschreitenden Entwicklung brechen mitunter ganze Industriezweige weg. Hier erfahren Sie, welche Trends es im Bereich der Umschulung gibt und wie Sie selbst aktiv werden.

Umschulungstrends in Bayern

Mit der immer schneller voranschreitenden Entwicklung brechen mitunter ganze Industriezweige weg. Hier erfahren Sie, welche Trends es im Bereich der Umschulung gibt und wie Sie selbst aktiv werden.

Die Industrie befindet sich ständig im Umbruch. Wer das noch nicht glaubt, beschäftige sich an dieser Stelle mit der vierten industriellen Revolution, genannt "Industrie 4.0", die gerade in vollem Gange ist. Grundsätzlich ist das als positiv anzusehen, bringt es doch viele Erleichterungen für uns Menschen mit sich und macht das (über-)leben leichter - der grundsätzliche Antrieb der Entwicklung und Forschung.

Schnelle Entwicklung erfordert Reaktion

Doch damit geht ein unangenehmes Thema einher: Bestehende Entwicklungen und Produkte werden durch die neuen ersetzt. Nicht selten nimmt das sehr große Ausmaße an und hat weitreichende Folgen. Ganze Industriezweige oder sogar Branchen brechen weg. So wie es der Peitschenmacherindustrie im 20. Jahrhundert erging, könnte es beispielsweise auch bald den Banken ergehen, wenn sie ebenso wie andere zentrale Kontrollinstanzen wie Notare, Grundbücher oder sogar Facebook und YouTube durch entsprechende Anwendungen auf Blockchain-Basis ersetzt werden. Vielleicht haben Sie schon von der Kryptowährung "Bitcoin" in den Nachrichten gehört. Hier gibt es weitere Informationen.

Zugegeben, die Zukunft kann niemand vorhersehen und es lässt sich nie mit Sicherheit sagen, wann sich genau welche Industriezweige wandeln. Doch unabhängig von dem industriellen Wandel mit der Zeit gibt es noch weitere Gründe, die ein Umschulen erforderlich machen: Jobverlust beispielsweise.

Gründe für Umschulungen

Für eine Kündigung, von welcher Seite auch immer, gibt es unzählige Gründe. Eine schlechte Wirtschaftslage, neue Auflagen, zu hoher Wettbewerb, verpasster Anschluss - die Liste ist lang. Fakt ist, dass es unter Umständen schwer sein kann, nach dem Jobverlust etwas Neues zu finden. Auch hier ist die Liste der Gründe wieder lang. Eine Umschulung könnte die Jobaussichten stark verbessern.

Diese Trends gibt es für Umschulungen in Bayern

In der Regel orientieren sich die Trends bei Umschulungen klar an den aktuellen Entwicklungen im wirtschaftlichen Umfeld. Die Frage lautet stets: Wo ist oder wird in wenigen Jahren Fachkräftemangel in Bayern herrschen? Ein Umschulungstrend ist in Bayern deshalb natürlich die Umschulung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann im Gesundheitswesen. Die Gesellschaft wird schließlich immer älter und der Jobbedarf in der Pflege immer größer. Natürlich sind auch andere Pflegeberufe bei Umschulungen beliebt - Altenpfleger/in zum Beispiel.

Eine andere Branche ist die IT: Der IT-Sektor gewinnt nicht nur in jedem Unternehmen, sondern in absolut jedem Bereich unseres Lebens seit Jahren rasant an Bedeutung. Gerade haben wir von der Blockchain-Technologie gesprochen. Konkret ist sie Teil von Industrie 4.0, die wiederum fast ausschließlich IT-Technologien beinhaltet. Klar, dass Umschulungen zum Fachinformatiker gefragt sind.

So schulen Sie sich um

Sie haben hinsichtlich einer Umschulung mehrere Möglichkeiten, die Sie in Angriff nehmen können. So können Sie beispielsweise eine vollkommen andere Ausbildung beginnen oder ein neues Studium aufnehmen. Das ist gerade in jungen Jahren kein Problem und klappt auch online über Akademien und Fern-Hochschulen. Oder Sie bleiben im Unternehmen und vereinbaren eine geförderte Umschulung. Lassen Sie sich im fortgeschrittenen Alter nicht verunsichern: Auch dann ist eine Umschulung erfolgreich möglich! Lesen Sie dazu eine Erfolgsgeschichte.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Stadtverwaltung Coburg erhält bayerischen Integrationspreis "JobErfolg" 2017

Kommunen der Metropolregion Nürnberg machen sich fit für kommende Bildungsherausforderungen

Darüber, dass es sich in unserem herrlichen Freistaat wunderbar leben lässt, kann man sich wohl kaum streiten – schließlich hat Bayern von allem etwas zu bieten.

Teilen: