26.03.2016

von B° MZ

Der Autoneukauf

Der Kauf eines neuen Autos ist ein erheblicher Kostenfaktor, darüber lässt sich kaum diskutieren. Nicht selten bedeutet dieser finanzielle Aufwand auch, dass man einen Kredit aufnehmen muss...

Der Kauf eines neuen Autos ist ein erheblicher Kostenfaktor, darüber lässt sich kaum diskutieren. Nicht selten bedeutet dieser finanzielle Aufwand auch, dass man einen Kredit aufnehmen muss und somit für einen gewissen Zeitraum Schulden aufweist. Doch nicht immer die Entscheidung für den Autokauf ein freiwilliger: Ist man auf diese Form der Mobilität angewiesen und der alte Wagen ist kaputt, lässt sich die Neuanschaffung kaum vermeiden. 

Für welchen Wagen man sich entscheidet, hängt dabei von sehr unterschiedlichen Faktoren ab. Zunächst hat man da die einmaligen Anschaffungskosten und die Fragen nach Gebrauchtwagen oder Neuwagen? Benziner, Diesel oder vielleicht doch ein Elektroauto? Doch ist es mit dem Kauf allein keinesfalls getan: Ein Auto bedeutet eine finanzielle Dauerbelastung und damit nicht zwingend der Brennstoff (bei Diesel oder Bezin-Autos) gemeint.

Dauerbelastung: Die KFZ-Steuer

Jeder Fahrzeughalter verpflichtet eine sog. KFZ-Steuer zu zahlen. Sobald man sein neues Auto bei der zuständigen Behörde angemeldet hat, bekommt der Halter einen Steuerbescheid mit Zahlungsaufforderung. Diese ist unmittelbar zu leisten, andernfalls drohen Strafen. Online findet man Checklisten, die einem bei diesem Prozess behilflich sein können. Die Gültigkeit des Bescheids besteht solange das Auto für den Gebrauch zugelassen ist, erst bei besteuerungsrelevanten Änderungen kann die Zahlung der KFZ-Steuer.

Die Höhe der KFZ-Steuer stellt sich wiederum aus verschiedenen Faktoren zusammen. Grundsätzlich sind Motorart, Hubraum, Leistung, Alter und Zustand von Bedeutung. Entscheidend ist zudem der Zeitpunkt der Erstzulassung. Wurde das Fahrzeug ab dem 1.7.2009 zugelassen kommt zusätzlich der Wert für den CO2-Ausstoß berücksichtigt.

Berechnung der KFZ-Steuer

Die KFZ-Steuer sollte man unbedingt vor dem Kauf berechnen. Deshalb sollte man das Datum der Erstzulassung kennen. Man kann den Steuerbetrag selbständig ausrechnen, dazu muss man die Werte mit den verfügbaren Tabellen abgleichen. Um Fehler zu vermeiden, empfiehlt es die Verwendung eines Online-Rechners. Hier wird der zu zahlende Betrag automatische ermittelt. Das Internet bietet dazu zahlreiche Möglichkeiten.

Sonderregelungen bei Elektroautos

Auch bei der KFZ-Steuer gibt es Sonderregelungen. Elektrofahrzeuge beispielsweise sind für eine gewisse Zeit nach Erstzulassung von der KFZ-Steuer befreit. Dies variiert nach Zulassungsdatum zwischen fünf und zehn Jahren. Nach diesem Zeitraum wird die Höhe der zu zahlenden KFZ-Steuer nach den entsprechend oben angegebenen Faktoren ermittelt und dann halbiert.

Reduzierung der KFZ-Steuer

Neben der fahrzeugbezogenen Steuerbefreiung bzw. – ermäßigung gibt es noch andere Aspekte, die zu einer Kostenminimierungen führen können. Die auf die Verwendung bezogenen Regelungen schließen allerdings den alltäglichen, privaten Gebrauchs des Fahrzeuges aus. Auf der offiziellen Homepage des Zolls, der für die Einziehung der Steuergelder verantwortlich ist, findet man eine Übersicht, welche Verwendungen zur Steuerreduzierung gezählt werden (z.B. bei Hilfsorganisationen, Forstwirtschaft oder Schwerbehinderungen).

Fällt man als Verbraucher nicht in dieses Raster, kann man mithilfe von Um- oder Nachrrüstungsprozessen eine andere Steuerklasse erreichen. Das ist vor allem für ältere Modelle interessant. Der Einbau von Katalysatoren oder Rußpartikelfiltern kann hier hilfreich sein. Auch sind sog. Umschüsselungen möglich, aufgrund des Baujahrs in eine vermeintlich falsche Steuerklasse eingestuft wurde. Die Umschüsselung erfolgt durch den Hersteller oder eine Werkstatt und muss entsprechend bei der Zulassungsbehörde beantragt und genehmigt werden.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Schöne Autos auf den schönsten Straßen im Chiemgau. Die Rundfahrt mit BMW, Mercedes, Porsche & Co ist der Höhepunkt des traditionellen Oldtimertreffens im Automobilmuseum Amerang am 3. Oktober 2016

In 80 Tagen um die Welt Reloaded - heute im Elektro Auto

Ladeinfrastruktur für Elektromobilisten verbessert sich im Landkreis mit Ladesäule beim Überlandwerk

Teilen: