24.10.2017

von akz-o B° RB

Lasagne

Rezept: One Pot Lasagne mit Basilikumöl

One Pot Lasagne

One Pot Lasagne mit Basilikumöl. Zutaten für 4-6 Portionen:

Lasagne:

2 Zwiebeln

250 g grobe Bratwurst, roh, z. B. mit Fenchel

3 EL Rapsöl

200 g Lasagne-Blätter

400 ml Tomatenragout, stückig

400 ml Tomatensaft

400 ml Wasser

5 EL Parmesan, gerieben

Salz

Pfeffer aus der Mühle, schwarz

125 g Mini-Mozzarella

Basilikumöl:

1 Bund Basilikum

50 ml Rapsöl, kaltgepresst

Und so geht´s:

Lasagne: Zwiebeln pellen und fein schneiden. Bratwurstbrät aus der Pelle drücken.

3 EL Rapsöl in einer beschichteten Pfanne mit hohem Rand (oder einem Bräter) erhitzen. Bratwurstbrät zusammen mit den Zwiebeln unter Rühren darin krümelig anbraten.

Lasagne-Blätter in kleine Stücke brechen und mit dem Tomatenragout, Tomatensaft und 400 ml Wasser unter das Hack rühren. 1 EL Parmesan unterrühren und die Sauce aufkochen lassen. Brät mit Salz und Pfeffer würzen, 1 Min. unter Rühren leise köcheln lassen, dann den Deckel aufsetzen und zugedeckt bei milder Hitze weitere 25 Min. leise köcheln lassen. In den ersten 10 Min. dabei ab und zu umrühren. 4 EL Parmesan und die Mini-Mozzarella auf der Lasagne verteilen und mit geschlossenem Deckel weitere 5 Min. garen.

Basilikumöl: Basilikum waschen, gut trocknen und die Blätter von den Stielen zupfen. Einige kleine Basilikumblätter zurückbehalten. Übrige Basilikumblätter und das kaltgepresste Rapsöl mit dem Schneidstab pürieren. Das Basilikum-Öl mit Salz würzen. Lasagne mit übrigen Basilikumblättern bestreuen und mit Basilikum-Öl beträufelt servieren.

Tipp: Auch jede Art von Nudelresten können hier verwendet und verarbeitet werden!

Passend zum Thema

Leckeres zur Halloween-Party: Gefüllte Kartoffelfächer

"Trick or Treat", "Süßes oder Saures" – fast jedes Kind weiß, dass Halloween etwas mit Gespenstern, Hexen und Verkleiden zu tun hat

Stiftung Warentest. Aroma Gemüse: Der Weg zum perfekten Geschmack

Mehr aus der Rubrik

Milchsäurebakterien können Cholesterin in Schach halten

Mit erfolgreichem Intervallfasten leicht und energiegeladen ins Frühjahr starten

Ernährungstipps für einen guten Start in den Tag

Teilen: