26.09.2017

von JD-B° RB

Entspannen und Tee trinken

Heißgetränke mit Kandis bescheren Genussmomente in der kalten Jahreszeit

Einfach mal eine Auszeit vom Alltag nehmen: Tee und Kandis sorgen für entspannende und genussreiche Momente - gerade auch in der kalten Jahreszeit. Mit einem selbstgemachten Zitronen-Rum-Kandis etwa kann man das Heißgetränk veredeln

Wenn es draußen immer kälter und ungemütlicher wird, steigt die Lust auf wärmende Getränke: Eine heiße Tasse Tee darf bei Schmuddelwetter nicht fehlen. Es ist die beste Gelegenheit, sich eine kleine Auszeit vom hektischen Alltag zu nehmen.

Kein Kandis gleicht dem anderen

Erst die Kombination aus Tee und Kandis macht den Wohlfühlmoment rund. Denn nur Kandis entfaltet ganz langsam seine feine Süße, wenn sich die Kristalle leise knisternd im heißen Tee lösen. Diese sind in ihrer hübschen Form einzigartig - kein Kristall gleicht dem anderen. Das Geheimnis dafür liegt in dem speziellen Herstellungsverfahren, das seine Zeit braucht. So vergehen etwa fünf Tage, bis ein Kandiskristall seine besondere Form erhält. Ein großer Kluntje erreicht sogar erst nach zwei bis drei Wochen seine volle Größe. Jeder Kandis entsteht auf seine eigene Weise.

Rezeptidee: Rooibos-Chai-Latte

Mit besonders vielfältigen Aromen und der feinen Kandis-Süße verwöhnt etwa ein Chai Latte. Hier einmal nicht mit schwarzem Tee, sondern in einer köstlichen Rooibos-Variante:

Zutaten (für sechs bis sieben Tassen à 200 Milliliter):

zehn schwarze Pfefferkörner

acht Kardamomkapseln

vier Sternanise

zwei Zimtstangen

700 Milliliter Milch

70 Gramm Diamant Brauner Kandis

eine Vanilleschote

ein Liter Wasser

sechs Beutel Rooibos-Tee

Zubereitung:

1. Pfeffer, Kardamom und Sternanise im Mörser grob anstoßen. Zusammen mit Zimtstangen bei mittlerer Hitze in einem Topf leicht anrösten, bis sie duften.

2. Mit Milch ablöschen, Diamant Brauner Kandis und aufgeschlitzte Vanilleschote zufügen und alles bei geringer Hitze mit Deckel 15 bis 20 Minuten ziehen lassen.

3. Währenddessen Wasser erhitzen, Rooibos-Tee damit überbrühen und sechs Minuten ziehen lassen. Teebeutel herausnehmen.

4. Gewürze aus der Milch entfernen und Milch mit Tee mischen.

5. Rooibos-Chai-Latte heiß servieren, zum Beispiel mit einer Haube aus aufgeschlagenem Milchschaum und bestreut mit etwas Zimt.

Aber Kandis kann noch viel mehr, als Tee die gewünschte Süße zu verleihen: Er ist auch ein idealer Begleiter zu Punsch und anderen Heißgetränken. Seine feine Süße verleiht selbstgemachten Likören ein besonderes Aroma und er eignet sich zur Herstellung leckerer Chutneys. Noch ein Tipp: Der vielseitige Grümmel Kandis punktet beim Backen und verleiht Desserts einen herrlichen Crunch. Unter www.diamant-zucker.de gibt es viele Informationen und Rezeptideen.

Passend zum Thema

Ausflugs-Tipp: Kulmbacher Bierwoche 2017

Deutscher Wein ist mehr als Riesling – die heimische Weinlandschaft hat eine große Auswahl an vielfältigen und besonderen Tropfen zu bieten

Milch hat Sportlern viel zu bieten

Mehr aus der Rubrik

Milchsäurebakterien können Cholesterin in Schach halten

Mit erfolgreichem Intervallfasten leicht und energiegeladen ins Frühjahr starten

Ernährungstipps für einen guten Start in den Tag

Teilen: